11.05.2016, 09:02 Uhr

Rauchschwaden über Simmering

35 Einsatzkräfte löschten den Brand an der Ost-Autobahn in Simmering. (Foto: MA 68 Lichtbildstelle)

Ein brennender Schrottplatz sorgte für einen Großeinsatz.

SIMMERING. Rauchschwaden über Simmering am 9. Mai 2016: Abends kam es auf einem Betriebsareal an der Ostbahn zu einem Brand. Hochseecontainer, Mulden und Lagerungen standen in Feuer, als der erste Feuerwehrwagen ankam.

Die Einsatzkräfte konnten vorerst nur die Ausbreitung des Brandes verhindern: Der nächste Hydrant war zu weit entfernt. Zur Wasserversorgung musste mit drei Feuerwehrfahrzeugen ein Pendelverkehr eingerichtet werden. Für die eigentlichen Löscharbeiten wurden zwei weitere Löschleitungen eingesetzt.

Um die geschlossenen Container öffnen zu können, wurden davor stehende Mulden mit einer Stahlkette weggeschleppt. Einige Container mussten teilweise über die Drehleiter mittels Trennschleifer geöffnet werden.

Insgesamt 35 Einsatzkräfte waren mit acht Einsatzfahrzeugen vor Ort und konnten nach rund einer Stunde "Brand Aus" geben. Die Brandursache wird ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.