28.07.2016, 22:42 Uhr

Eva Staber in der Greisslerei Millstatt präsent

Eva Staber und Mario Egger
MILLSTATT. Die Fotografin Eva Staber, aktuell Gastkünstlerin im Maltator der Künstlerstadt Gmünd, ist auch in der Greisslerei Millstatt des aus Gmünd stammenden Mario Egger präsent. Bis in den Herbst - beim Lebenskünstler Egger, begleitet von Lebenspartnerin Anja Krois und dem zwei Monate alten Sohn Lijan Valentin, weiß man das nie so genau - stellt die Absolventin an der Graphischen Wien Fotografie und Audiovisuelle Medien mit einer analogen Lomo-Mittelformat aufgenommene Arbeiten aus. Quasi wider den Zeitgeist wird abgelaufenes Filmmaterial verwendet, werden Motive doppelt belichtet. Über die bewusst verwirrenden Fotos hinaus findet der Betrachter zwischen den Weinflaschen und kulinarischen Spezialitäten auch "Framelights" - selbst hergestellte Lichtobjekte aus Bilderrahmen, bei denen die Fotografien je nach Belichtung in ein anderes Licht gerückt werden.

Zweiter Vizebürgermeister und Kulturreferent Michael Printschler, der handwerklich bei Staber-Drucken mit aus half, eröffnete die Ausstellung. Ihr wohnten die Fotografie-Kollegen Andrej Kraev, Richard Krämmer, begleitet von Karin Moser, sowie Mike Costerus mit Ehefrau Bettina, Lokalhistoriker Axel Huber, Erich Auer, Naturschutzreferent des Landesverbandes Kärnten, Sektion Spittal, sowie "Nest"-Bibliothekarin Susanne Bernhard und Rote-Nasen-Clown Wolfgang Barani bei.

Für musikalische Akzente sorgte der Pianist Sake Yatakot, diesmal dem intimen Rahmen entsprechend auf der Ukulele.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.