21.08.2016, 11:35 Uhr

Sphärische Klänge zwischen skurrilen Gestalten

Paul Neidhart, Leonie Humitsch, Eleonore Schäfer und Markus Rainer
MILLSTATT. Zur Halbzeit der Ausstellung von Gerald Thomaschütz des Forum Kunst von Eleonore Schäfer gab "Rainz pathetisches Miniorchester" ein Konzert. Die sphärischen Klänge des Spittaler Saxophonisten und Komponisten Paul Neidhart sowie des Trompeters und Synthesizers Markus Rainer aus Möllbrücke ergänzten sich im Stiftsaal kongenial mit den schrägen Gestalten von Thomaschütz. Den Auftritt der jungen Musiker hat Leonie Humitsch von eva & eva, dem Verein für zeitgenössische Tanzprojekte, organisiert.
Unter den Zuhörern waren die Eltern Renate und Walter Neidhart, die Künstlerinnen Ingrid Riebler und Eva Staber sowie vom Ensemble Porcia die Schauspieler Sonja Kreibich und Alexander Mitterer. Ferner dabei: der Spittaler Wirtschaftsprüfer Gerd Bürger mit Gattin Katharina, der frühere Borg-Direktor Herbert Jugovits mit Annette Sombekke sowie der Seebodener Makler Peter Kleinfercher mit Gattin Margarethe sowie apo-Juniorchef Alexander Unterlerchner mit Partnerin Elisabeth Hochenwarter.
Gemein ist Maler und Musikern im historischen Stift, dass sie die tradierten Seh- und Hörgewohnheiten mit viel Humor konterkarieren. Die Thomaschütz-Ausstellung ist noch bis zum 15. September geöffnet - von Mittwoch bis Samstag zwischen 14 und 18 Uhr.
3
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentarausblenden
9.688
Jo Hermann aus Spittal | 25.08.2016 | 10:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.