31.03.2016, 09:21 Uhr

Monin-Cup: St. Pöltner ist bester Barkeeper des Landes

Stolz auf seine erreichten Leistungen: Bundessieger Julian Mayrhofer. (Foto: TMS)
ST. PÖLTEN (red). Wieder eine Top-Leistung aus der Landeshauptstadt: Die 60 besten Schüler Österreichs in Sachen Barkunde trafen sich in Retz beim diesjährigen Monin-Cup, wo die besten Barkeeper des Landes ermittelt wurden. Nach harten Wettkämpfen und Prüfungen ging schließlich Julian Mayrhofer aus der Tourismusschule St. Pölten als Bundessieger hervor.
Unter strenger Beobachtung einer Jury mussten alle Teilnehmer möglichst genau und detailliert arbeiten, aber auch eine sensorische sowie eine theoretische Prüfung ablegen. „Damit wird der komplette Kompetenzbereich in der Bar abgedeckt“, berichtet Mayrhofer, der sowohl die Einzelkategorien „Bester Cocktail“ als auch „beste Facharbeit“ für sich entscheiden konnte. Gewonnen hat er mit seiner Eigenkreation „Exotic Home“, einem einfachen aber innovativen Cocktail. „Dafür haben wir vor allem außerhalb der Schulzeit extrem viel herumgetüftelt“, so Mayrhofer. „Die Unterstützung sowohl von der TMS als auch von zuhause war riesengroß.“
Durch den Bundessieg darf er nun im Dezember zur Europameisterschaft nach Paris reisen, wo er sich auch mit Profis konkurrieren wird.

Auch im Team absolute spitze

Nicht vergessen sollte man die Leistung des TMS-Teams beim Monin-Cup. So belegte Mayrhofer gemeinsam mit Philipp Walek und Sandra Schweiger den sensationellen zweiten Platz von über 20 Schulen.
Schulleiter Michael Hörhan ist naturgemäß sehr stolz auf seine Schüler: „Seit Jahren sind wir schon im Showbarkeepen absolute Spitze unter Österreichs Schulen. Dass wir nun auch in der klassischen Bar so grandios abgeschnitten haben, freut mich umso mehr.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.