30.05.2016, 10:32 Uhr

Weltmilchtag mit Besucherrekord

Rinderschau (Foto: privat)

Der 29. Mai stand in der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra ganz im Zeichen der Milch. Im Rahmen des Tages der offenen Tür wurde der NÖ. Weltmilchtag gefeiert.

PYHRA (red). Milch das weiße Gold ist Grundlage der Rinderzucht und Milchwirtschaft, wertvoller Beitrag für die Erhaltung unserer schönen Kulturlandschaft und gesundes Lebenselixier in vielfältiger Form.
Mit einem Sonntagsgottesdienst startete das abwechslungsreiche und vielfältige Tagesprogramm. Beim Radio NÖ Frühschoppen mit Moderator Thomas Schwarzmann, der Jugendkapelle Michelbach, den Lechner Buam und der Schülermusikkapelle der LFS Pyhra kam richtiger Schwung in die Veranstaltung.
In Vertretung von LH Erwin Pröll betonte LAbg. Doris Schmidl den hohen Stellenwert der Milch in der Ernährung und ermunterte die Konsumenten auf heimische Qualität zu greifen. Leopold Gruber - Doberer und MGN - Obmann LKR Johann Krendl dokumentierten in ihren Grußworten die enge Zusammenarbeit mit der LFS Pyhra und Theresia Meier, Vizepräsidentin der NÖ LK, hob die Wichtigkeit der praxisbezogenen Ausbildung in den Fachschulen für die zukünftigen BetriebsführerInnen hervor.
Der eigens für den Tag der offenen Tür kreierte und mit den Schülern aus schuleigenem Rind hergestellte Kyrn BURGER, ein Rekord-Topfenstrudel mit 28 m Länge, von der Fachrichtung Lebensmitteltechnik produziertes Eis oder erfrischende Milchshakes sorgten neben vielen anderen Spezialitäten für Gaumengenüsse erster Güte.

Am Nachmittag wurde mit Milchkönigin Elisabeth I und Milchprinzessin Daniela I der neue Milchlehrpfad, unterstützt von der AMA Marketing, in der LFS Pyhra eröffnet. Eine Rinderschau, ein Milchquiz und ein lustiger Kälberwettlauf der Jungzüchter unterhielten und informierten die Besucher, ergänzt von Volkstanzdarbietungen der Kindervolkstanzgruppe Schwarzenbach und der Volkstanzgruppe Mank.
Direktor Franz Fidler: „ Die LFS Pyhra zeigt mit ihren Fachrichtungen Land- und Forstwirtschaft, Lebensmitteltechnik und kaufmännische Berufe einen zukunftsorientierten Weg der Aus- und Weiterbildung auch in schwierigen Zeiten der Landwirtschaft auf. Die Landwirtschaft ist in ihrer Vielfalt gefordert, alle Einkommenschancen wahrzunehmen – eine Herausforderung für praxisorientierte Ausbildung der Jugend und Begleitung im Erwachsenenbereich von der Produktion über die Verarbeitung bis zur Vermarktung. Dieser Tag der offenen Tür mit dem Weltmilchtag in der LFS Pyhra hat das große Interesse einer begeisterten Besucherzahl dokumentiert.“ Fidler ergänzt: „Ein herzliches Danke den Schülerinnen und Schülern mit allen Mitarbeitern und Lehrkräften der Schule und allen Partnerorganisationen und Ausstellern für die großartige Bewältigung dieses Ehrentages der Milch!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.