20.06.2016, 01:52 Uhr

Zum Abschluss ein Remis gegen Sturm erkämpft

Samstag ging eine Ära zuende – der FSK Simacek St. Pölten bestritt in Graz sein letztes Spiel in der ÖFB Frauen-Bundesliga. Ab nächster Saison wird man unter dem Namen SKN St. Pölten Frauen antreten. Zum Abschied erkämpfte sich die Spilka-Elf einen Punkt in Graz gegen Sturm, die lange Zeit dagegenhielten. Fanni Vago und Mateja Zver glichen für den FSK aus und hielten ihr Team im Spiel.

Einmal noch 90 Minuten, dann war Sommerpause. Ungewohnt nervös begann man beim FSK auch die Partie. Dies nutzte der SK Sturm eiskalt aus und ging mit dem ersten Angriff sofort in Front – Stefanie Enzingers Freistoss aus gut 25 Metern fand den Weg ins Tor von Roxana Oprea, die den Vorzug gegenüber Jasmin Krejc bekam. Auch danach brauchten die St. Pöltnerinnen lange um in Fahrt zu kommen, der Gegentreffer steckte tief in den Knochen. Die erste gefährliche Aktion des FSK folgte in Minute 23, diese konnte Sturm-Schlussfrau Kristler jedoch klären. Danach erwachte man auf Seiten der Gäste langsam und kam besser ins Spiel, einen hohen Ball von Babicky auf Vago lenkte Nike Winter im letzten Moment zur Ecke ab. Einen Angriff später stellte Vago auf 1:1, diesem Treffer ging eine Unsicherheit von Torfrau Kristler voraus. Allzu lange hielt die Freude allerdings nicht, Claudia Wasser versenkte ihren Schuss im Tor des FSK und sorgte für die erneute Führung von Sturm.

Einziger Punktverlust der Saison gegen Sturm Graz

Nach Seitenwechsel kam Viktoria Pinther, mit dem Ziel den FSK zum Sieg zu schießen. In Minute 50 war es Mateja Zver, dessen abgefälschter Schuss im Tor landete und für den erneuten Ausgleich sorgte. Halbzeit zwei gehörte dem FSK, der über die gesamte Länge die bessere Mannschaft war. Sturm spielte allerdings klug und ließ nicht viele Möglichkeiten zu. Adina Hamidovic und Barbara Dunst vergaben die besten Chancen auf Seiten der St. Pöltner in den zweiten 45 Minuten. Am Ende reichte es nicht mehr zu weiteren Toren, so beendete der FSK seine Bundesliga-Ära mit einem 2:2. Es war der einzige Punktverlust in der abgelaufenen Meistersaison.

Ab nächster Saison wird der FSK seine Spiele im Wolfsrudel des SKN austragen. Die Champions League-Heimspiele werden in der NV-Arena gespielt. Auch erste Termine stehen bereits fest. Am 23. Juli trifft man in einem Testsspiel in Spillern auf den FC Bayern München, mit Carina Wenninger, Manuela Zinsberger und Viki Schnaderbeck. Den Abschluss der Sommervorbereitung bildet ein Spiel in Tirol gegen den VfL Wolfsburg – immerhin aktueller Vize-Champions League-Sieger.

ÖFB Frauen Bundesliga - 18.Runde
SK Sturm Graz - FSK Simacek St.Pölten-Spratzern 2:2 (2:1)
Aufstellung:
Roxana Mihaela Oprea, Gina Babicky, Fanni Vago, Nadine Prohaska (77.Min. Evelin Kurz), Alexandra Biroova, Lilla Sipos (46.Min. Viktoria Pinther), Julia Tabotta (77.Min. Carina Mahr), Mateja Zver, Adina Hamidovic, Jasmin Eder, Barbara Dunst
Tore: Stefanie Enzinger (8.), Claudia Wasser (40.); Fanni Vago (32.), Mateja Zver (51.)
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
42.882
Michael Strini aus Oberwart | 20.06.2016 | 14:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.