29.06.2016, 11:05 Uhr

BFI St. Pölten: Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn erfolgreich abgeschlossen!

Die AbsolventInnen der Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn: Doris Binder, Iris Fisselberger, Betina Heiss-Walter, Nina Lameraner, Kathrin Messner, Filloreta Salijaj, Flurije Sejdijaj, Karin Stamminger, Yvonne Steiner, Daniela Wieland, Khaled Ouchefoun Ausbildungsleiterin Christine Kleebinder sowie Dipl.Päd. Lydia Bacher nahmen die Prüfung ab!
Sankt Pölten: BFI | 11 Damen und ein Herr legten am 18. Juni 2016 die kommissionelle Abschlussprüfung für die Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn am BFI St. Pölten mit großartigen Leistungen erfolgreich ab. Der Beruf des/der Kinderbetreuers/-in fordert pädagogisch geschulte und sensibilisierte Fachkräfte, um Kindern in Kindergärten die notwendigen Rahmenbedingungen für ihre geistige, körperliche und seelische Entwicklung zu ermöglichen. In den Lehrgängen „Ausbildung zum/zur KinderbetreuerIn“ des BFI NÖ wird großer Wert darauf gelegt, theoretische Zusammenhänge der Erziehung und Bildung ebenso wie praxisnahe Einblicke in die Arbeit mit Kindern zu vermitteln. Die Ausbildung umfasst 80 Unterrichtseinheiten Theorie sowie ein 36-stündiges Praktikum in verschiedenen niederösterreichischen Privat- bzw. Landeskindergärten.

„Seit 2007 hat das BFI NÖ die Genehmigung der NÖ Landesregierung, um Ausbildungen und Abschlussprüfungen der KinderbetreuerInnen durchführen zu können. Die Erfolgskennzahlen seit 2007 sprechen für sich: Insgesamt fanden niederösterreichweit mehr als 65 Lehrgänge mit rund 1.060 TeilnehmerInnen statt“, präsentieren die Geschäftsführer des BFI NÖ Peter Beierl und Mag. Michael Jonach die Nachfrage der Ausbildung in Zahlen.

Die nächste kostenlose und unverbindliche Info-Veranstaltung zum/zur KinderbetreuerIn findet am 7. September 2016 in St. Pölten statt. Mehr Infos und Anmeldung unter www.bfinoe.at oder telefonisch 02742 / 313 500.

Das BFI NÖ gratuliert den erfolgreichen AbsolventInnen und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.