08.03.2016, 16:30 Uhr

Causa Bräuhaus: Gehört eine Disco an den Stadtrand?

Causa Bräuhaus: Die WOCHE hat mit Anrainern und Disco-Betreiber Hermann Aichwalder geredet.

ST. VEIT (stp). Die Schließung der Bräuhaus-Disco in St. Veit sorgte in den letzten Wochen für viel Zündstoff. Während sich die einen über den Verlust der traditionellen St. Veiter Disco aufregten, sind die Anrainer damit wohl vorerst ein jahrelanges Problem los.

Jahrelang beschwert

"Wir haben uns schon vor 20 Jahren das erste Mal bei der BH St. Veit aufgeregt", erzählt ein Anrainer-Ehepaar und weiter: "Eine Disco gehört nicht in die Innenstadt, sondern an den Stadtrand."

Disco-Betreiber Hermann Aichwalder sieht das anders: "Es hat sich in den letzten 20 Jahren einiges geändert. Früher war die Disco ja täglich offen. Das beschränkt sich jetzt alles auf Freitag und Samstag. Zudem haben wir Lärmschutzmaßnahmen getroffen." Auch von einer Disco am Stadtrand hält er wenig: "Die Leute gehen gerne von einem Lokal zum anderen. Die Altstadt soll ja nicht ganz aussterben."

"Jugendliche randalieren"

"Da gibt es aber andere Möglichkeiten", heißt es wiederum von Seiten der Anrainer, die vor allem die lärmenden und randalierenden Discobesucher auf ihrem Weg nach Hause als Hauptproblem sehen: "Sie treten Laternen aus, schreien oder werfen Flaschen in die Gärten. Einmal haben sie unser Gartentor zerstört. Da haben wir auch Anzeige erstattet."

Auch die Taxis, die vor allem im Winter mit laufendem Motor in der Grabenstraße stehen würden, seien ein Problem. Aichwalder verspricht Besserung: "Daran soll sich was ändern. Man kann den Leuten schon zumuten, bis zum Oktoberplatz zu gehen."

Trotzdem bis 4 Uhr offen?

Dass die Öffnungszeiten auf 1.30 Uhr verlegt wurden, zwingt Aichwalder, die Disco vorerst zu schließen. Beim Verwaltungsgericht hat er bereits Beschwerde eingereicht. Bis es dort zu einem Ergebnis kommt, dauert es jedoch voraussichtlich mehrere Monate.

Für diese Zeit hat Aichwalder schon einen Plan B: "Wir werden Veranstaltungen machen. Wenn diese von der Gemeinde bewilligt werden, können wir laut Veranstaltungsgesetz bis 4 Uhr offen haben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.