Alles zum Thema Anrainer

Beiträge zum Thema Anrainer

Lokales

Mord in Matzen
Pensionist erschießt Ehefrau und richtet sich selbst

MATZEN. Gestern Abend kam es in Matzen zu einer grausamen Bluttat. Ein 79-jähriger Pensionist aus Matzen erschoss nach einer vorangegangenen verbalen Auseinandersetzung mit einer Faustfeuerwaffe seine ebenfalls 79-jährige Ehefrau vor dem gemeinsamen Wohnhaus. Umliegende Nachbarn verständigten nach dem Krawall sofort die Polizei. Auch der Mann selbst rief  die Polizei und gestand telefonisch die grausame Tat ein. Besonders Tragisch: Unmittelbar vor der beabsichtigten Festnahme des Täters...

  • 25.06.19
Lokales
Bei den heißen Temperaturen werden die kostenlosen Stege an der Alten Donau von Besuchern gestürmt.
3 Bilder

Ärger im Paradies
Anrainer kämpfen gegen Lärm und Müll an der Alten Donau

Rücksichtslose Besucher an der Alten Donau bringen Anrainer zur Verzweiflung.  DONAUSTADT. Es ist ein Naturparadies und wird im Sommer von unzähligen Gästen als kostenloses Naherholungsgebiet genutzt. Die Alte Donau bietet mit gratis Liegewiesen, Badestegen und gemütlichen Lokalen in der Nähe alles, was man im Sommer braucht. Doch genau das wird von rücksichtslosen Besuchern immer mehr ausgenutzt, wie eine Anrainerin bestätigt: "Ich lebe schon lange an der Alten Donau, aber in den letzten...

  • 24.06.19
Lokales
Den Verkehr "flüssiger" machen: Stadtgemeinde, Land Steiermark und die Straßenmeisterei kooperieren beim Projekt entlang der L 201.
2 Bilder

Intelligente Ampeln
"Grüne Welle" für Feldbach

Das bestehende Ampelsystem wird adaptiert, die Färbergasse bekommt eine neue Ampel hinzu. Der Verkehr an der Osteinfahrt in Feldbach entlang der Gleichenberger- bis zur Schillerstraße soll künftig für alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen beschleunigt werden. Deshalb sind eine intelligente Ampelschaltung und Bauarbeiten in diesem Bereich notwendig. Neu ist, dass für Autofahrer auf der L 201 die Ampeln auf Dauergrün geschaltet werden. Fußgänger und Radfahrer melden sich per Taster bei...

  • 23.06.19
Lokales
Für den neuen Fernbusterminal ist eine eigene Zu- und Abfahrt über den Handelskai geplant.

Angst vor Lärm und Luftverschmutzung
Planung des Fernbusterminals soll Anliegen der Anrainer berücksichtigen

Die Planung des Fernbusterminals läuft: Wünsche und Ängste der Anrainer sollen berücksichtigt werden. LEOPOLDSTADT. Kaum stand fest, dass der neue internationale Wiener Fernbusterminal in der Leopoldstadt errichtet werden soll, meldeten sich die ersten Kritiker zu Wort. Während etwa die designierte Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) meint, dass mit dem Standort beim Ferry-Dusika-Stadion die richtige Wahl getroffen wurde, sind viele Anrainer anderer Meinung. Auch die bz erreichten...

  • 18.06.19
  •  1
  •  2
Lokales
Seit 12. Juni ist das Schulvorfeld autofrei. In Zukunft werden hier Kinder lernen und Spaß haben.
3 Bilder

Trotz Protest wird die Leopold-Ernst-Gasse umgestaltet
Schulvorfeld wird zur neuen Klasse

Weniger Parkplätze, mehr Grün: Die Leopold-Ernst-Gasse bekommt ein neues Gesicht. HERNALS. Die Umgestaltung der Leopold-Ernst-Gasse ist bereits seit einigen Jahren ein heißes Eisen in Hernals. Das Thema beschäftigt den Bezirk seit 2015. Seit 17. Juni laufen die ersten Arbeiten für die komplette Umgestaltung. Das allgemeine Motto lautet "Weniger Verkehr, mehr Grün". Dafür wurde bereits 2017 von der Gebietsbetreuung eine Befragung der Bewohner und Anrainer in der Umgebung durchgeführt....

  • 17.06.19
Lokales
Christoph Kirchmair (Polizei), Andrea Dengg (FPÖ), Gerald Depaoli (Team Gerechtes Innsbruck) und Franz X. Gruber (Vizebürgermeister, ÖVP)

Reichenau
Aneckende Jugendliche – ein Spiegelbild der Gesellschaft

REICHENAU. Der Park hinter der St. Paulus Kirche in der Reichenau ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche. Anrainer fühlen sich von ihnen jedoch oft gestört: es sei zu laut, Drogen werden gedealt, vereinzelt sogar volle Wasserflaschen auf Balkone und gegen Fenster geworfen. Generell sei das Benehmen der Jugendlichen respektlos. Daher kommt es immer wieder zu Einsätzen der MÜG und der Polizei. Gerald Depaoli vom Team Gerechtes Innsbruck nahm die Beschwerden ernst und berief eine...

  • 14.06.19
  •  1
Lokales
Die Anrainer drücken mit Tafeln ihren Protest aus
3 Bilder

Protest
Wohnprojekt in Spittal verärgert Anrainer

SPITTAL (ven). Die Gemeinnützige Hauptgenossenschaft des Siedlerbundes (GHS) plant die Errichtung von zwei Wohnanlagen nahe der Volksschule Ost in Spittal. Die Anrainer laufen dagegen Sturm. "Eng und ungemütlich" Die Anrainer, die anonym bleiben wollen, gestalteten bereits ein Flugblatt, in dem sie ihre Sorgen und Ängste kundtun. Im Bereich der jetzigen Parkplätze soll eine Tiefgarage und ein Wohnhaus entstehen, ein weiteres nördlich des Spar-Hochhauses. Laut den Anrainern - teilweise...

  • 13.06.19
  •  1
Lokales
Entwarnung: Wasserturm und Innenhof der Nordbahnhalle bleiben vorerst bestehen.
3 Bilder

Aufregung in der Leopoldstadt
Steht die Nordbahnhalle vor dem Aus?

Aufregung um Eventlocation: Mit einer Unterschriftenliste wollen Leopoldstädter einen Abriss verhindern. LEOPOLDSTADT. Seit vergangener Woche kocht in mehreren Facebook-Gruppen die Stimmung über. Der Grund: "In einem Monat soll die gesamte Nordbahnhalle abgerissen werden. Der hintere Teil und der Hof bleiben nicht verschont", so der Wortlaut eines Beitrags in der "Nordbahnhof-Grätzlgruppe". Die Information über den vermeintlichen Abriss der experimentellen Veranstaltungslocation verbreitete...

  • 11.06.19
  •  3
Lokales
<f>Eine trügerische Ruhe</f> vor den PS-Boliden: Die B1 vor der Trauner Kreuzung ist eine tägliche Rennstrecke.

Anrainer vs. Raser
„Hilferuf“ von der B1

Illegale Autorennen zwischen Leonding und Hörsching: Anrainer fordern endlich Konsequenzen. BEZIRK (nikl). „Täglich zwischen Mitternacht und zwei und drei Uhr morgens finden wilde Autorennen statt. Für uns Anrainer klingt das Ganze wie Monte Carlo Formel 1 bei Nacht. Das mag amüsant klingen, aber wir brav arbeitenden Bürger haben – besonders im Sommer bei offenem Fenster – eine Lärmbelästigung, die uns teilweise stundenlang wach hält und wir schleppen uns am Morgen halb gerädert und...

  • 09.06.19
Lokales
Auf Initiative von Karl Geir gemeinsam im Dienst: SchülerInnen der 4c-Klasse der NMS Matrei samt Lehrern, Vertretern des Obst- und Gartenbauvereins Matrei-Mühlbachl-Pfons sowie Anrainern.
9 Bilder

Matrei
Gemeinsam Lebensraum gepflanzt

Den eigentlich schulfreien Fenstertag Ende vergangener Woche "opferten" elf Mädchen und Burschen der 4c-Klasse der NMS Matrei für ein Projekt in der freien Natur. UNTERES WIPPTAL (tk). Auf Initiative von Karl Geir wurde vor kurzem oberhalb des Matreier Pavillons nach den Plänen und subventioniert von "Grünes Tirol" eine rund 100 Meter lange Bienen- und Vogelhecke gepflanzt. Sie dient einerseits den Bienen als Weide – in direkter Nähe befindet sich auch das Bienenhüttl von Lehrer Fritz...

  • 04.06.19
Lokales
Neuerungen: Zusätzliche Park- und Campingflächen sollen entstehen, die Zugänge nicht mehr über die Siedlungsgebiete erfolgen.
2 Bilder

St. Pölten
Frequency-Anrainer: "Es ist gut, was kommt"

Nach massiven Anrainerbeschwerden im Vorjahr wurde in punkto Anrainerschutz nachgerüstet. ST. PÖLTEN (pw). "Es wird Verbesserungen geben", betont Stadtpolizeikommandant Franz Bäuchler. Beim heurigen Frequency-Festival in Sankt Pölten soll, wie berichtet, in Sachen Sicherheit und Anrainerschutz nachgerüstet werden. Das freut vor allem die Anrainer. "Ich habe aus den Bezirksblättern davon erfahren. Man dürfte uns zugehört und unsere Vorschläge umgesetzt haben", freut sich Ernst Gregorites....

  • 28.05.19
Wirtschaft
Das bestehende Werk im Ennshafen, links im Bild die Hochsiloanlage, soll um fünf neue Anlagen zum 20-Hektar-Rohstoffpark erweitert werden.
2 Bilder

Recycling-Großprojekt
Bernegger: 20-Hektar-Rohstoffpark im Ennshafen geplant

Zuwachs könnte es bald im Ennshafen geben: Die Firma Bernegger plant einen großen Rohstoffpark. Das Projekt wurde bereits zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) eingereicht. ENNS (up). Die in der Bauwirtschaft, Rohstoffindustrie und Umwelttechnik tätige Firma mit Hauptsitz in Molln beschäftigt laut Eigenangaben mehr als 700 Mitarbeiter an verschiedenen Standorten. Im seit 2004 bestehenden Werk im Ennshafen werden Abfälle aus Gewerbe, von Privaten und aus Bauvorhaben der öffentlichen Hand...

  • 22.05.19
Lokales
Vom Feldweg zur Durchzugsstraße: Die Flugfeldstraße dient als Ausweichroute für die gesperrte Saltenstraße.

Durchfahrt verboten
Anrainer fordern: "Sperrt die Flugfeldstraße für den Verkehr!"

Die Flugfeldstraße wird seit Längerem als Durchfahrtsstraße genutzt. Jetzt wehren sich die Anrainer und fordern eine Sperre.  DONAUSTADT. Den Anrainern der Flugfeldstraße reicht es: Seitdem die Saltenstraße gesperrt wurde (die bz hat berichtet), wird der Feldweg Flugfeldstraße als Durchfahrtsstraße genutzt. Starker Verkehr, Lärm, Gestank und Staub sind die Folgen. Zusätzlich zur gesperrten Saltenstraße kommt noch die aktuelle Baustelle eines Kindergartens, der 2020 eröffnet werden soll, die...

  • 21.05.19
Lokales
Fritz Huber, Vorsitzender des Mieterbeirates, muss die Sprechstunden im Gemeindebau in ein Gasthaus verlegen.
7 Bilder

Autokaderstraße
Mieter im Gemeindebau fürchten um ihr Mitspracherecht

Im Gemeindebau in der Autokaderstraße muss der Mieterbeirat in ein Gasthaus übersiedeln. FLORIDSDORF.  Die Idylle im Gemeindebau in der Autokaderstraße mit 976 Wohnungen, der gepflegten Grünanlage und den freundlichen Mietern trügt. Den Grund für den Unmut schildert der Vorsitzende des Mieterbeirates, Fritz Huber: „Begonnen bei dem Tausch der Namensschilder an den Türen über die Wegnahme des Türschmuckes an den Wohnungstüren bis jetzt zur Schließung des Lokals des Mieterbeirates gibt es viel...

  • 21.05.19
Lokales
Das Frequency-Festival findet heuer von 15. bis 17. August in St. Pölten statt. Die Festival-Pässe sind bereits seit April ausverkauft.
4 Bilder

Exklusiv
Mehr Sicherheit für das Frequency-Volk

Exklusiv in den Bezirksblättern: Nach dem Besucherrekord im letzten Jahr gibt es heuer einige Neuerungen beim Frequency-Festival. ST. PÖLTEN (pw). Auch wenn es das Wetter nicht vermuten lässt, der Festival-Sommer ist nicht mehr weit. Vor Kurzem fand deshalb das Behördengespräch für das Frequency-Festival in St. Pölten statt. Nach elf Jahren ein Routinevorgang. Doch heuer wurde das Sicherheitskonzept überarbeitet. Das scheint überfällig, da "auch beim Besucherrekord im letzten Jahr mit dem...

  • 21.05.19
Lokales
In ganz Tirol werden jetzt, im Mai, die Gleise wieder zurechtgeschliffen.
2 Bilder

ÖBB bitten um Verständnis
Schienenschleifzug im Wipptal unterwegs

Auf dem Schienennetz der ÖBB ist wieder der Schienenschleifzug im Einsatz. Im Wipptal ist er in den Nächten vom 22. bis zum 25. Mai unterwegs. WIPPTAL. Mit seinen 2.500 PS und den zahlreichen Schleifmotoren verpasst der 70 Meter lange Schienenschleifzug den Gleisen wieder ein neues, ideales Profil. Mit der Spezialmaschine werden Unebenheiten an der Oberfläche entfernt. Züge fahren dadurch noch ruhiger, für die Anrainer stellt sich eine Lärmreduktion ein und die Lebensdauer der Infrastruktur...

  • 14.05.19
Lokales
Anrainer Ernst Fiala ist verärgert:  Nur mehr Erdstellen weisen auf die Entfernte Sitzgelegenheit hin
2 Bilder

Leopoldstädter verärgert
Plötzlich waren die Sitzbänke weg

Wehlistraße: Anrainer ärgern sich über die fehlenden Sitzbänke samt Tisch bei der Umkehrschleife des 77A. LEOPOLDSTADT. Jeden Morgen geht Ernst Fiala zwei Stunden mit seinem Golden Retriever Alex spazieren. Dabei machte er in den vergangenen acht Jahren immer bei der Umkehrschleife des Autobusses 77A, auf Höhe der Wehlistraße 309, eine Pause um sich auf der Bank auszurasten. Doch seit 14 Tagen ist das nicht mehr möglich, denn die Bank-Tisch-Kombination wurde plötzlich entfernt. „Die Bänke...

  • 07.05.19
Lokales
In der Frankenberggasse 9 dürfen LKWs von 6 bis 15 Uhr ihre Waren anliefern.

Lärmbelästigung
Ladezone in der Frankenberggasse erhitzt die Gemüter

Frankenberggasse: Anrainer beschweren sich über Lärmbelästigung. Stadt- und Bezirkspolitik sind sich uneinig. WIEDEN. Auf der Wiedner Hauptstraße sind viele kleinere Geschäfte angesiedelt, aber auch die Auslastung an Supermärkten ist gut. So befindet sich an der Hausnummer 15 etwa eine Filiale des Discounters Lidl. Dieser öffnete erst im vergangenen Herbst seine Pforten. Um die Regale füllen zu können, werden die Waren täglich angeliefert. Hierfür hat die Filiale direkt ums Eck in der...

  • 01.05.19
  •  1
Lokales
Rudolf Burgstaller ärgert sich über das umgeworfene Toilettenhäuschen, die fehlende Verankerung und die auslaufende Chemie.
2 Bilder

Ärger im Paradies
Vandalenakte an der Alten Donau

Umgeworfene Toilettenhäuschen rufen die Anrainer auf den Plan. Die zuständige Behörde gibt Entwarnung. DONAUSTADT. Anrainer Rudolf Burgstaller ist der selbsternannte "Toilettenmann", weil er bei seinen täglichen Radfahrten entlang der Alten Donau schon so manches Ärgernis entdeckt hat. „Fehlende Türen und bewusste Zerstörung sieht man öfters, aber hier haben wirkliche Vandalen zugeschlagen“, ärgert sich Rudolf Burgstaller über ein umgeworfenes Toilettenhäuschen. Auf Höhe der Unteren Alten...

  • 29.04.19
Lokales
Theaterpädagoge Joschka Köck und Stadtplanerin Beatrice Stude wollen über die Lebensqualität im öffentlichen Raum diskutieren.
2 Bilder

Bühne frei für alle Streithansln
Am Neubau löst man Konflikte auf der Theaterbühne

Die Neubauer zusammenbringen: Per Forumtheater will man Konflikte im öffentlichen Raum anpacken. NEUBAU. Der Hund der Nachbarin hört nicht auf zu bellen, die Gäste im Schanigarten sind zu laut, die Fußgänger ärgern sich über Rad- und Autofahrer: Konflikte im öffentlichen Raum gibt’s wirklich von A bis Z. Doch wie diese anpacken und lösen? Neubau hat dafür einen kreativen Ansatz: Die oft gegenläufigen Interessen und die daraus entstehenden Streitpunkte sollen in einem sogenannten...

  • 23.04.19
Lokales
Der Skaterpark Stadlau ist bei Jugendlichen aus dem Bezirk sehr beliebt. Manche davon nutzen die Anlage auch in der Nacht, was die Anrainer sehr stört.
9 Bilder

Ruhestörung
Skaterpark in Stadlau – Anrainer fordern mehr Kontrollen

Müll, Lärm, Dreck und eine Skateranlage, die als WC missbraucht wird. Den Anrainern in der Wohnhausanlage beim Skaterpark Stadlau reicht's! DONAUSTADT. Eines möchten die Anrainer gleich vorweg betonen: "Wir haben nichts gegen den Skaterpark. Wir haben selbst Kinder und Enkel und finden es gut, dass die Jugendlichen einen Platz haben, wo sie toben können", so Rita S. Sie wohnt seit 2014 in der Wohnhausanlage gegenüber des Skaterparks Stadlau und hat seitdem immer wieder die Polizei rufen...

  • 23.04.19
  •  1
Lokales
Die Meinungen der Leopoldstädter lauten überwiegend: Es mangelt an Parkplätzen im 2. Bezirk.

Mehr als nur ein Leserbrief
Der Parkplatzmangel regt die Leopoldstädter auf

Nach dem Artikel über neue Anrainerparkplätze im 2. Bezirk (direkt hier nachzulesen) erreichten die bz zahlreiche Leserbriefe. LEOPOLDSTADT. Bei den Leopoldstädtern sorgt der aktuelle Parkplatzmangel für Aufregung. Die Gründe sind zahlreiche Besucher von Messe und Prater oder auch die teuren Parkgaragen. Neues Anrainerparken im Stuwer- und Rotensternviertel soll die Situation im 2. Bezirk künftig verbessern.  Mehr als nur ein LeserbriefNeues Anrainerparken ist grundsätzlich...

  • 19.04.19
  •  3
Lokales
Schauplatz Klopsteinplatz: In den vergangenen Wochen wurden hier gleich mehrere Autos abgeschleppt.
2 Bilder

Klopsteinplatz
Ende für das Abschleppen am Klopsteinplatz

Eine kurioses Vorgehen sorgte für Unmut bei Anrainern und Politikern. LANDSTRASSE. Über Jahrzehnte parkten Anrainer am Klopsteinplatz, auf der Höhe 1-3. Doch damit war vor Kurzem ganz plötzlich Schluss. Gleich mehrere PKW wurden in einer "Aktion scharf" abgeschleppt. Der offizielle Grund: Die Fahrbahn sei nicht breit genug, um hier zu parken. Der vorgeschriebene Mindestabstand von 2,5 Metern konnte somit nicht eingehalten werden. Die Fahrzeuge wurden allesamt nach Simmering überstellt – sehr...

  • 19.04.19
  •  1
Lokales
Von der Pilgramgasse kommend darf nur gequert werden. Rechts abbiegen auf die Wienzeile ist derzeit nicht möglich.
3 Bilder

Sperre U4 Pilgramgasse
So geht's Anrainern und Geschäftsleuten

Weniger Umsatz, mehr Verkehrsaufkommen? Die bz sprach mit Anrainern und Geschäftstreibenden über die Großbaustelle Pilgramgasse? MARGARETEN. Seit Februar ist die U-Bahn-Station Pilgramgasse für den Bau der Linien U2/U5 gesperrt. Die Züge der U4 durchfahren die Station ein Jahr lang ohne Halt. Zum Unmut vieler Fahrgäste stellen die Wiener Linien keinen Schienenersatzverkehr zur Verfügung. Aber nicht nur die U-Bahn-Station ist eine Großbaustelle. Autofahrer können derzeit von der...

  • 10.04.19
  •  1