Unterschriftenaktion

Beiträge zum Thema Unterschriftenaktion

Seit Jahren machen Aktivisten gegen die Ostumfahrung mobil, wie hier in den Traunauen und dem Schiltenbergwald.

Initiative wartet ab
Volksbefragung zu Ostumfahrung kommt vorerst nicht

Da sich die Mehrheit der Stadtpolitik gegen das Projekt ausgesprochen hat, wird es vorerst keine Volksbefragung zur Ostumfahrung geben. Protestiert wird weiter gegen den Westring, etwa von 24. bis 26. Juni mit einem Klimacamp beim Wissensturm. LINZ. Bereit zum Schuss bleibt die Initiative "Kein Transit Linz", die sich gegen die Ostumfahrung auf Linzer Stadtgebiet engagiert. Ihre Pfeile blieben aber vorerst im Köcher. Gemeint ist die Volksbefragung über den Autobahnbau, für die die Aktivisten...

  • Linz
  • Christian Diabl
Sie haben ein gemeinsames Anliegen: Hoffnung und Hilfe für Flüchtlinge.
4

Hoffnung für Flüchtlinge
Unterschriften an Landesrätinnen übergeben

Die Zahl flüchtender Menschen steigt weltweit. Die Augen richten sich derzeit auf die Ukraine. Doch auch Menschen vieler anderer Länder sind unterwegs, um der Gewalt zu entfliehen und um Hilfe zu finden. REUTTE. Manche davon landen in griechischen Flüchtlingslagern, etwa auf Lespos, wo sie unter schwierigsten Bedingungen untergebracht sind. Die Außerferner Initiative „Hoffnung für Flüchtlinge“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, auch diesen Menschen, die aus Syrien, Afghanistan und vielen anderen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Wollen der Lärmbelästigung rund um den Verschubbahnhof Graz-Gösting ein Ende setzen und fordern die zuständigen Stadtorgane zum Handeln auf: Gemeinderat Markus Huber und Bundesrat Karlheinz Kornhäusl (v.l.).
2

Lärmbelästigung
ÖVP-Gemeinderat fordert sofortiges Handeln bei Verschubbahnhof

In der Debatte um die Lärmbelästigung um den Verschubbahnhof Graz-Gösting wollen Gemeinderat Markus Huber und Bundesrat Karlheiz Körnhäusl die zuständige Verkehrsstadträtin Judith Schwentner in die Verantwortung nehmen. GRAZ/GÖSTING. Der Lärm rund um den Verschubbahnhof Graz-Gösting wird nicht weniger. Die Diskussion darum spannt sich mittlerweile seit zwei Jahren (MeinBezirk.at berichtete) - genug wie Bundesrat Karlheinz Kornhäusl und Gemeinderat Markus Huber (beide ÖVP) finden. Die beiden...

  • Stmk
  • Graz
  • Andreas Strick
Juliane Fuchs und Bürgermeister Albert Stürmer aus St. Johann sowie Bürgermeister Franz Hofer und Christian Leibetseder überreichten die gesammelten Unterschrifte an Raiffeisendirektor Franz Erlinger (Bildmitte).
11

Bankschließungen im Bezirk Rohrbach
Rege Diskussion und Unterschriftenübergabe in Kirchberg

Wie Anfang Februar bekannt wurde, schließt die Raiffeisenbank Region Neufelden bis 2023 drei ihrer Bankstellen: Kirchberg, St. Johann und Kleinzell. In Kirchberg gab es dazu heftigen Widerstand bei einer Diskussionsveranstaltung mit Unterschriftenübergabe. KIRCHBERG, BEZIRK ROHRBACH. „Die Entscheidung der Geschäftsleitung, die Bankstelle in Kirchberg mit der Filiale in Altenfelden zusammenzulegen, hat bei der Bevölkerung großen Unmut und Unverständnis hervorgerufen. Für viele Kirchberger –...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Hier soll schon bald der neue Zubau entstehen.

Gemeinde Kirchstetten
Bürgeriniative gegen Volksschulausbau

KIRCHSTETTEN. Die Totzenbacher Volksschule soll vergrößert werden: Aufgrund von Platzmangel soll bereits bis nächstes Jahr - September 2023 - ein Zubau entstehen. Aus derzeit fünf Klassen sollen Sechs werden. Nun gibt es allerdings Widerstand: Eine Bürgerinitiative sammelt derzeit Unterschriften gegen den Zubau. Grund für die "Beschwerden": Die Bewohner machen sich Sorgen um das Ortsbild und die verbaute Fläche. Auch fehlende Informationen von Seiten der Gemeinde werden kritisiert. Die...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Sebastian Puchinger
Die Anrainer haben genug von der Verkehrslawine – sie gingen auf die Straße!
Video 9

Protestkundgebung
Bürgerinititave gegen Verkehrslawine in Natters

Im Oberdorf in Natters gingen die Anrainer am Samstag auf die Straße, um "vor Ort" gegen die Verkehrsbelastung in Folge der Umleitungsstrecke in Mutters zu protestieren! NATTERS/MUTTERS. "JA zum sofortigen Stopp der Umfahrungsstraße Hinterwinkel und NEIN zum massiv erhöhten Verkehrsaufkommen durch den gesamten Ort Natters auf Grund der Totalsperre der Mutterer Dorfstraße"! So lautet der Text auf Unterschriftenlisten, die von rund 200 Anrainern und Dorfbewohnern im Bereich Oberdorf...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
Die Familie Eibisberger mit den Vertretern der WKO Steiermark bei der Präsentation der Unterschriften-Petition gegen den Energiesteuer-Wahnsinn.
3

Petition der WKO
Energiesteuern senken - jetzt!

Die unter der Webadresse www.unternimmwas.at gestartete Unterschriften-Petition der WKO Steiermark wurde bereits über 10.000 mal unterzeichnet.  Doch worum geht es? Seit Monaten gehen die Energiepreise durch die Decke, und das mit schwerwiegenden Folgen für die Wirtschaft. Immer mehr Betriebe klagen über exorbitante Mehrkosten. Alleine der Strompreis ist in den letzten zwölf Monaten um 205 Prozent, der Gaspreis sogar um 465 Prozent gestiegen. "Ohne Gegenmaßnahmen stehen Unternehmen und...

  • Stmk
  • Weiz
  • Helmut Riedl
In Steinakirchen am Forst gibt's Poteste gegen einen Aubau der Deponie der ProDeS.
3

ProDeS
Proteste gegen Ausbau der Deponie in Steinakirchen am Forst

Die Marktgemeinde Steinakirchen bringt eine außerordentliche Revision gegen die Baurestmassen-Abfalldeponie der Firma ProDeS ein. STEINAKIRCHEN. Über 1.600 Unterschriften Anrainer und Bürger aus dem Kleinen Erlauftal wandten sich mit einer Petition an das Land Niederösterreich und die Marktgemeinde Steinakirchen, um einen Ausbau der Baurestmassen-Abfalldeponie der Firma ProDeS zu verhindern. Aktuelle Größe darf nicht überschritten werden In der aktuellen Gemeinderatsperiode wurde unisono...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Auch bei der Firma Stiwa werden fleißig Unterschriften für die ÖGB-Kampagne „Preise runter“ gesammelt.

Energie und Treibstoffe zu teuer
ÖGB-Petition gegen "Preisexplosion"

"Preise runter!" – auch der ÖGB Vöcklabruck unterstützt die Petition und sammelt Unterschriften für sofortige Preissenkungen auf Energie und Treibstoffe sowie für Direktzuschüsse und ein höheres Kilometergeld. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Es finden laufend Aktionen statt, bei denen auf die Petition aufmerksam gemacht wird. „Die Explosion der Energiepreise bringt immer mehr Menschen in finanzielle Notlagen. Wir brauchen Entlastungsmaßnahmen und wir brauchen sie jetzt. Oberösterreichs ArbeitnehmerInnen...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
V. l.: Stefan Zauner, EKIZ-Leiterin Karin Mitter und Annemarie Zimmerbauer.

Eltern-Kind-Zentrum
800 Unterschriften für Erhalt des "Tipi" in Walding

WALDING. Die BezirksRundSchau berichtete in der Ausgabe Nr. 8, die am 24. Februar erschien, von der Halbierung der Förderung für das Eltern-Kind-Zentrum "Tipi" in Walding von 23.000 auf 11.500 Euro. In der Folge gab es nun eine überparteiliche Unterschriftenaktion zur Rettung des "Tipi". Innerhalb einer Woche wurden 800 Unterschriften für den Erhalt gesammelt. Die Bezirkshauptmannschaft hatte nach einer Gebahrungsprüfung die Kürzung der Förderung empfohlen.

  • Urfahr-Umgebung
  • Gernot Fohler
4:48

Offensive Gesundheit
Startschuss der Bürgerinitiative "Achtung Gesundheit"

Am 24. Feber fiel der Startschuss für die bundesweite Bürgerinitiative "Achtung Gesundheit" bzw. eine Unterschriftenaktion. Flagge gezeigt hat man mit breiter Brust wieder am LKH Feldbach.  FELDBACH. Bereits zwei Mal hat man am bzw. vor dem Areal des Krankenhausstandorts Feldbach darauf aufmerksam gemacht, dass es in Sachen Gesundheitspersonal schon längst 5 nach 12 ist. Eine Protestaktion war auch für 24. Feber am LKH Feldbach geplant, am Ende wurde es dann ein Pressegespräch. "Wir haben...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Sammelten in den letzten 18 Tagen Unterschriften für eine Bürger und Bürgerinnenbefragung: Lukas Bernitz, Elke Stolhofer, Hadwig Soyoye-Rothschädl, Robert Müllner und die "Dinosaurierpolitik"
Aktion 4

Ausbau Mönchsberggarage
Mehr als 5.000 Menschen für eine Bürger-Befragung

Die Bürger und Bürgerinnen aus der Stadt Salzburg unterschrieben für ein Bürger und eine Bürgerinnen-Befragung zum Ausbau der Mönchsberggarage. Diese gesammelten Unterschriften wurden nun an Bürgermeister Harald Preuner übergeben. Doch erste Vorbereitungsmaßnahmen für das große Baustellen-Projekt laufen bereits.  SALZBURG. Am gestrigen Montag, 28. Februar 2022, wurde ein Paket im Schloss Mirabell an das Büro des Bürgermeisters übergeben. Es enthält die Hälfte der gesammelten Stimmen und soll...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Die Mitarbeiter fordern u.a. mehr finanzielle Mittel für das Gesundheitswesen.
Video 31

Aktion "5 nach 12"
Pflegekräfte protestierten in Hollabrunn (mit Video)

Unter dem Titel „Achtung Gesundheit! Es ist 5 nach 12!“ stand heute Mittag beim Landesklinikum Hollabrunn eine Kundgebung der Mitarbeiter auf dem Programm. Zudem startete die "Offensive Gesundheit" eine Bürgerinitiative. HOLLABRUNN. Vor dem Landesklinikum Hollabrunn unterstrich Betriebsratsvorsitzende Christina Winkelbauer die Wichtigkeit der Reformen. Sie rief dazu auf, die parlamentarische Bürgerinitiative, die sich für eine Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung ausspricht, zu...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Zeigen sich kämpferisch gegen den Ausbau der Mönchsberggarage: Angelika Gasteiner, Elke Stolhofer und Hadwig Soyoye-Rothschädl mit dem Helfer der Unterschriftenaktion.
Aktion 6

"Nein zum Loch"
Stimmen gegen Ausbau der Mönchsberggarage gesucht

Es ist die vierte Unterschriftenaktion gegen den Ausbau der Mönchsberggarage in der Stadt Salzburg, doch die Zeit drängt. Bis März sollen mindestens 2.000 Unterschriften gegen den Ausbau vorliegen, um vor Baubeginn ein Bürger-Begehren geltend zu machen.  SALZBURG. Ein gewisser "Puffer" wäre besser, denn manche der geleisteten Unterschriften werden aufgrund der schlechten Lesbarkeit nicht gewertet. Die letzten gesammelten Stimmen wurden aufgrund eines Formfehlers von der Salzburger...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Seniorenbundobfrau Ursula Voglsam (li.) und Stadträtin Judith Ringer

ÖVP Steyr
„DM-Filiale am Stadtplatz muss erhalten bleiben!“

Die Obfrau des Seniorenbundes Steyr, Ursula Voglsam, hat eine Unterschriftenaktion für den Erhalt der DM Filiale am Steyrer Stadtplatz gestartet. STEYR. „Gerade für die ältere Generation ist eine Nahversorgung im unmittelbaren Wohnumfeld von großer Bedeutung und erleichtert den Alltag der Senioreninnen und Senioren“ , erklärt die SB-Stadtobfrau Voglsam. „Eine gute Nahversorgung in unseren Stadtteilen ist ein wesentlicher Faktor für eine lebenswerte Stadt“, ergänzt Stadträtin Ringer, die über...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Valga sorgt seit 2009 als Tanzcompany-Direktor für "tänzerische" Momente im TLT.
2 2

TLT-Diskussion
Bald 5.000 Unterschriften für Enrique

INNSBRUCK. Die Petition "Wir, das Tiroler Publikum, lieben Enrique Gasa Valga" erreicht bald 5.000 Unterschriften. „Dass eine neue Theaterleitung auch die zweite Führungsebene neu besetzt, ist ein völlig normaler Vorgang“, meint Irene Heisz, Gemeinderätin und Mitglied des Aufsichtsrates der Tiroler Landestheater- und Orchestergesellschaft. FangemeinschaftDie Leistungen von Enrique Gasa Valga stehen nicht nur für seine Fans außer Frage. Valga wurde 2003 Mitglied der Tanzcompany des...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Ballettdirektor Enrique Gasa Valga soll mit 2023 das Tiroler Landestheater verlassen müssen.
2

Petition & Unterschriftenaktion
Riesenaufregung um Enrique Gasa Valga

INNSBRUCK. Die Fans gehen auf die Barrikaden. Unterschriftenlisten und Petitionen wurden gestartet. Die Entscheidung massiv kritisiert. Die Neukonzeption des Tiroler Landestheaters soll auch das Aus für Enrique Gasa Valga bedeuten. Kulturfreunde und "Fans" wehren sich. Petition"Wir, das Tiroler Publikum, sind schockiert und traurig! Ballettdirektor Enrique Gasa Valga soll anscheinend mit 2023 das Tiroler Landestheater verlassen müssen. Enrique Gasa Valga sorgt seit 13 Jahren für ausverkaufte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
31

RundSchau vor Ort
„Wir brauchen eine Lärmschutzwand!“

Die Anrainer am Aubauernweg und in der Talstraße in Braunau sind frustriert. Bei einem Lokalaugenschein wurden einige Missstände deutlich. BRAUNAU (ebba). Zum einen ist der Aubauernweg selbst keine wirkliche Straße mehr, sondern vielmehr ein Fleckerlteppich aus gestopften 25-Zentimeter-Löchern. Reißen diese durch die Kälte wieder auf, ist es gar nicht so einfach ohne Schaden am Auto ans Ziel zu kommen. Gebrochene Federn soll es schon mehrfach gegeben haben. „Meine Tochter fährt nicht mehr mit...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Elementarpädagogik
Kleinere Gruppen, mehr Personal und bessere Entlohnung gefordert

Anlässlich des Tages der Elementarpädagogik machte der ÖGB Braunau gemeinsam mit den Gewerkschaften GPA und Younion bei Verteilaktionen vor Kindergärten im Bezirk auf die Probleme in elementarpädagogischen Einrichtungen aufmerksam. BEZIRK BRAUNAU. Die große Belastung des Personals in Kindergärten, Krabbelstuben und Horten ist schon seit Längerem im Fokus der Gewerkschaft. Anlässlich des Tages der Elementarpädagogik am 24. Jänner machte der ÖGB Braunau gemeinsam mit den Gewerkschaften GPA und...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Karl und Helma König sowie Gerhard Steinkellner übergaben 259 Unterschriften an Ardaggers Bürgermeister Johannes Pressl.
Aktion

Impfpflicht im Bezirk
4.748 "Corona-Briefe" für die Amstettner Ortschefs

Eine "sachliche Möglichkeit des Protestes" gegen die Impfpflicht nutzten Tausende Amstettner per Brief. BEZIRK. "Ich bin NICHT gegen Impfungen, aber strikt gegen einen Impfzwang. In dieser Krise und auch zu jedem anderen Zeitpunkt ist es meiner Meinung nach ein MUSS, dass jeder über seinen Körper frei entscheiden darf", heißt es in Briefen an die Ortschefs im Bezirk. Gemeinsamer Nenner: Impfpflicht und ein besseres Miteinander. Spaltung und Pandemie "Wir haben diese Unterschriften-Aktion mit...

  • Amstetten
  • Eva Dietl-Schuller
In diesem Haus in der Mühlgasse werden nun die zehn Asylwerber untergebracht.
2

Flüchtlinge
Land rudert bei Asylquartierbelegung in Riedau zurück

In der Asylquartier-Causa in Riedau gibt es eine Bewegung. Das Land OÖ rudert zurück und schickt nun weniger Asylwerber nach Riedau. RIEDAU. Demnach sollten am 17. Jänner in einem Privathaus in der Mühlgasse ausschließlich 19 männliche Asylwerber untergebracht werden. Wegen der intransparenten Vorgehensweise des Landes, und da sich das Asylquartier im Ortszentrum der Marktgemeinde befindet, gingen die Wogen hoch. Nicht nur die Anrainer fühlten sich vor den Kopf gestossen, sondern auch die...

  • Schärding
  • David Ebner

Leserbrief zum Thema
Keine Maskenpflicht mehr in der Schule

Leserbrief von Nadine Forster, Verena Grosser, Michaela Resch, Michaela Haberl, Marion Pommer, Elisabeth Nagler, Sandra Weiss, Sabrina Brunner, Andrea Stockhammer, Ernada Dervisevic, Sandra Gassner, Agnessa Kutschbach und Karin Mühlbacher aus Ranshofen: Seit Beginn des Lockdowns mit 22. November 2021 befinden sich die Schulen in einer Sicherheitsphase, in welcher die Schüler nun auch im Unterricht zum Masketragen verpflichtet sind. Viele Eltern sind über diese zusätzliche Maßnahme besorgt, da...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
Beim Kreisverkehr auf der B10 Richtung Wilfleinsdorf entsteht auf einer Gesamtfläche von 52.000 Quadratmetern ein Industriepark.
Aktion

Umwelt in Bruck/Leitha
Petition "Stopp der Bodenversiegelung" erreichte 461 Unterschriften

BRUCK/LEITHA. Auf dem Betriebsgelände bei der Abfahrt Wilfleinsdorf beim Kreisverkehr befand sich einst ein Feld. Nun entsteht dort auf einer Gesamtfläche von 52.000 Quadratmetern ein neuer Industriepark. Die Bruckerin Tanja Trombitas startete die Online-Petition "Stopp der Bodenversiegelung", um auf die Folgen für die Natur aufmerksam zu machen. Petition gestartet Tanja Trombitas erreichte insgesamt 461 Unterschriften - 159 Stimmen davon kamen aus der Stadt Bruck. Trombitas verweist vor allem...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
1 4

Anti Parkraum Demo wurde abgesagt ...
Unterschriftenaktion am Hauptplatz Baden vor der Pestsäule 6. November 2021

Simoni Kolomi sagte die Demo ab jedoch konnten die Bürger*innen die gegen die neue Parkraumverordnung sind die Gelegenheit warnehmen ihre Unterschrift abzugeben. Die Unterschriften derzeit ca. 3000 werden als Petition am 16. November in den Gemeinderat eingebracht. Archiv: Robert Rieger Fotos: © Robert Rieger Photography © Circus & Entertainment Pics by Robert Rieger

  • Baden
  • Robert Rieger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.