Unterschriftenaktion

Beiträge zum Thema Unterschriftenaktion

V.l.: GV Hans Salchner, Bgm. Karl Mühlsteiger, NR Hermann Gahr und Bgm-Stv. Harald Gstrein
  2

Luegbrücke Gries
Bürgerinitiative untermauert Ruf nach Tunnellösung

GRIES. In der Causa Luegbrücke übergab Bgm. Karl Mühlsteiger 569 Unterschriften an NR Hermann Gahr – Bevölkerung pocht weiterhin auf einen Tunnel statt einer Sanierung. Für den Grieser Bgm. Karl Mühlsteiger ist klar, dass nur der Bau eines zweiröhrigen Tunnels die Belastungen durch den Pkw- und Lkw-Verkehr nachhaltig zumutbar und erträglich macht. Ein Neubau der Luegbrücke ist für ihn daher nach wie vor undenkbar (wir berichteten). Insgesamt 569 Personen schlossen sich dieser Meinung an und...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Übergabe des Unterschriftenpakets, v. l.: NR Rebecca Kirchbaumer, Vize-Bgm. Cornelia Hagele, Vize-Bgm. Christoph Walch, NR Hermann Gahr, Gemeindeamtsleiter Bernhard Scharmer und Bgm. Christian Härting.

Bezirksgericht Telfs
Protestunterschriften auf dem Weg ins Parlament

TELFS (lage). Telfs prostiert gegen die überlegte Schließung des Bezirksgerichts durch die Wiener Ministerialbürokratie, dafür wurden 3.525 Unterschriften gesammelt, die erst jetzt überreicht werden konnten. "Erst kam uns der Regierungswechsel dazwischen, dann Corona", so erklärt Bgm. Christian Härting die verzögerte Übergabe. "Ich bin überwältigt vom Erfolg der Aktion und danke sehr herzlich allen Bürgerinnen und Bürgern, die unterschrieben haben", unterstrich der Gemeindechef. 54% der...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Bürgerprotest im Oktober 2018 in Igls im Zusammenhang mit dem Projekt Widumsplatz.
  2

Igls
"Versprochen und gebrochen"

INNSBRUCK. Die Stadtverwaltung und die Innsbrucker Stadtteile sind immer öfters uneins. Nach den Diskussionen in der Koatlacken melden sich jetzt die Igler mit Kritik zu Wort. Zahlreiche Projekte wären versprochen worden, die Umsetzung scheint aber in weiter Ferne. Vertrag für IglsDer nächste Stadtteilausschuss steht am 30.9.2020 auf der Tagesordnung. Die Kritik an der Stadtverwaltung gibt es aber bereits jetzt. Die Agrargemeinschaft Igls hat die Grundüberlassung für den Bau der neuen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Schüler haben sich Gedanken darüber gemacht, welche Schritte jeder für eine bessere Umwelt am Neubau umsetzen kann.
  8

"Ich mach' mit in Neubau"
Jetzt haben Kinder das Sagen

Schüler der GTVS Zieglergasse und der VS Stiftgasse teilten ihre Umwelt-Wünsche für den Bezirk. NEUBAU. Weniger Zigarettenstummel auf dem Boden, Plastikmüll so gut wie möglich vermeiden und Abgase reduzieren: Das wünschen sich Neubaus Kinder. Beim Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt "Ich mach’ mit in Neubau" können die Jüngsten ihren Bezirk mitgestalten. Schüler der GTVS Zieglergasse und VS Stiftgasse, im Alter von sieben bis zehn Jahren, haben im Sophienpark ihre Ideen für einen...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl

Unterschriftenaktion
Gegen Atomkraftausbau und Atommüllendlager

Die Eintragung ist von 22. Juni bis 6. Juli 2020 in der Bürgerinfostelle Braunau möglich BRAUNAU. Das Anti Atom Komitee hat eine Unterschriftenaktion gegen den Ausbau der Atomkraftwerke und gegen ein Atommüllendlager an der österreichischen Grenze gestartet. Auch die Stadtgemeinde Braunau beteiligt sich an der Aktion. Die Unterschriftenlisten liegen erneut von 22. Juni bis 6. Juli 2020 in der Bürgerinfostelle im Rathaus auf. Bereits im Herbst 2018 wurden fast 13.000 Unterschriften an die...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Anrainerin Katharina Hemmelmair setzt sich für mehr Sicherheit am Fußgängerübergang in der Grinzinger Allee ein.
 2

Grinzinger Allee
Gefährliche Kreuzung wird nochmals evaluiert

Beim Übergang in der Grinzinger Allee kommen neue Piktogramme und Geschwindigkeitskontrollen. DÖBLING. Für "viel zu unsicher" hält die Katharina Hemmelmair den Übergang in der Grinzinger Allee/Huschkagasse. "Es kommt ständig zu gefährlichen Situationen zwischen Kindern, Fahrzeugen und der Straßenbahn", so die Anrainerin. Im Februar 2020 hat sie deshalb insgesamt 800 Unterschriften für mehr Sicherheit an diesem neuralgischen Punkt gesammelt und im Petitionsausschuss im Rathaus eingebracht...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Zwei Termine sind geplatzt, im dritten Anlauf konnten die Listen nun im Gemeindeamt übergeben werden.
 1   2

Neustift
Rettungsaktion Schwimmbad: Unterschriften übergeben

NEUSTIFT. Rund 1.600 Neustifter Wahlberechtigte sollen laut den Initiatoren für den Erhalt unterzeichnet haben – das wäre fast jeder Zweite! Über die Vorgeschichte haben wir mehrmals berichtet: Eine Gruppe von Neustiftern macht sich für die Rettung des örtlichen Schwimmbads stark bzw. will, dass im anvisierten Neubauprojekt "Haus des Alpinismus" wieder ein solches Platz findet. Die dafür ins Leben gerufene Unterschriftenaktion brachte es laut Angaben der Aktivisten "trotz Corona" auf...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  2

Petition
Adlwang und Nußbach für ein gemeinsames Ziel

Die Gemeinden Adlwang und Nußbach haben ein gemeinsames Ziel! Dem Rasen auf der sie verbindenden Landesstraße Einhalt zu gebieten. Auf der Straße gibt es keine Toleranz. Vielmehr geht es um ein verantwortungsbewusstes Lenken eines Fahrzeuges und die Sicherheit im Verkehr für alle zu gewährleisten. ADLWANG. Die Gemeinden Adlwang und Nußbach mit Vbgm. Maria Achathaler, Bürgermeistern Karl Mayr und BGM Gerhard Gebeshuber (Nußbach) ziehen an einem Strang, um sich miteinander für die Anliegen der...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Die Initiative wird von Pöstlingberg-Bewohnern aus drei Gemeinden getragen.
  2

Unterschriftensammlung
Initiative fordert Schutz des Pöstlingbergs

Eine Bürgerinitiative befürchtet eine zunehmende Verbauung des Pöstlingbergs und fordert ein gemeindeübergreifendes Raumplanungskonzept. LINZ. Auf dem Pöstlingberg formiert sich Widerstand gegen die rege Bautätigkeit der letzten Jahre. Wird das Linzer Wahrzeichen immer mehr zugebaut? Das befürchten zumindest Gerhard und Christa Trabert und ihre Mitstreiter. Bauprojekte würden im Interesse von Investoren hinter verschlossenen Türen vorangetrieben, ohne auf Bewohner, die Verkehrslage und teils...

  • Linz
  • Christian Diabl
ÖVP-Spitzenkandidatin Kasia Greco fordert eine Gesprächsrunde mit allen Beteiligten zur neuen Route des 42A.
 10

Bus 42A
Neue Route sorgt weiterhin für Zündstoff

Die neue Route des 42A durchs Wohngebiet sorgt für Zündstoff. Es gibt mehr als 900 Unterschriften dagegen. WÄHRING. Bereits seit einigen Wochen ist die neu geplante Route des 42A-Busses das Topthema im 18. Bezirk. Die geänderte Streckenführung durch die Schöffelgasse und die Salierigasse führt durch dicht verbautes Wohngebiet und sorgt dort für Aufruhr. Die überparteiliche Plattform "Lebensqualität 18" (nicht, wie in der vergangenen bz-Ausgabe irrtümlich angegeben, die ÖVP) hat bereits mehr...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Große Pläne haben Anrainer und Initiativen mit dem großteils leer stehenden Pavillon im Franckviertel.
  6

Leerstand
Franckviertler wollen Pavillon wiederbeleben

Im Franckviertel steht ein kleiner Pavilon größtenteils leer. Die umtriebigen Grätzelbewohner wollen ihn wiederbeleben und für ein Gemeinschaftszentrum nutzen. LINZ. Im Franckviertel, dort wo die Ebenhochstraße auf die Stieglbauernstraße trifft, findet sich ein interessantes Überbleibsel aus einer anderen Zeit. Zwischen den Wohnblöcken steht ein vermutlich in den 1950er-Jahren erbauter, niedriger Pavillon mit Flachdach. Er bietet Platz für vier kleine Geschäfte. Bis 2010 war hier eine...

  • Linz
  • Christian Diabl
Seit rund drei Jahren ist die Brücke mittlerweile gesperrt.

Ruden, Bleiburg
Um Erhalt der Lippitzbachbrücke wird weiter gekämpft

Eine Online-Petition wurde bereits gestartet. Auch ein Spendenkonto wurde kürzlich eingerichtet, eine Unterschriftenaktion soll folgen. BLEIBURG, RUDEN. Ende Februar hat der Bleiburger Unternehmer Stefan Breznik eine Online-Petition zum Erhalt der alten Lippitzbachbrücke in Ruden gestartet (die WOCHE berichtete). Mittlerweile hat die Petition bereits über 1.300 Unterstützer. Doch damit nicht genug, um die Brücke vor dem drohenden Abriss zu retten, hat sich Breznik noch mehr einfallen...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche
Die Musiker von Opus unterzeichnen das Klimavolksbegehren.
 1   5

Opus setzt ein Zeichen für den Klimaschutz

Seit ihrer Gründung 1973, aber spätestens seit 1985, als der Hit "Live Is Life" die Welt eroberte, sind Opus aus der heimischen Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Dabei setzen Ewald Pfleger, Herwig Rüdisser, Günter Grasmuck und Kurt-René Plisnier nicht nur musikalische Zeichen, sondern auch wichtige für die Zukunft. Unter dem Motto "Besser am halben Holzweg umgekehrt, als gar nicht", unterschrieben sie im Grazer Stadtamt das Klimavolksbegehren und zählen damit zu über 500 Menschen, die sich...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Anrainerin Katharina Hemmelmair hat eine Petition für eine 30er-Zone in der Grinzinger Allee eingebracht.
 7  1

Grinzinger Allee
Petition für mehr Sicherheit am Zebrastreifen

Nach einem tödlichen Unfall im Jahr 2017 wurden am Zebrastreifen in der Grinzinger Allee sogenannte "Lane Lights" (blinkende Scheinwerfer in der Straße) angebracht. DÖBLING. Damit wäre das Problem mit der Verkehrssicherheit vom Tisch, würde man meinen. "Ist es aber nicht. Es kommt ständig zu neuen gefährlichen Situationen zwischen Kindern, Fahrzeugen und auch der Straßenbahn", sagt Anrainerin Katharina Hemmelmair. "Ich würde meinen sechsjährigen Sohn nie alleine über diese Kreuzung gehen...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Rückendeckung: Für das BEZIRKSBLATT-"Fotoshooting" haben die Initiatoren der Unterschriftenaktion Gleichgesinnte aufgerufen, zum Freizeitzentrum zu kommen, um ihrem Protest gegen die drohende Schließung des Schwimmbads ebenfalls Ausdruck zu verleihen.

Neustift
Schwimmbad droht Aus – Widerstand formiert sich

NEUSTIFT. Mit einer Unterschriftenaktion wollen einige Neustifter Familien und Vermieter erwirken, dass das öffentliche Schwimmbad mit Sauna im Dorf erhalten bleibt. Das Neustifter Freizeitzentrum ist in die Jahre gekommen und braucht eine Überarbeitung. Es gibt Überlegungen in verschiedene Richtungen, derzeit aber nicht mehr in jene von Schwimmbad und Sauna. Die Gemeinde Neustift und der TVB Stubai als Eigentümer forcieren vielmehr eine Art "Haus des Alpinismus". Veranstaltungen sollen dort...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Katharina Rogenhofer kämpft für den Klimaschutz in Tirol.

Klimavolksbegehren
Für die Zukunft des Klimas in Tirol

TIROL. „Nehmen Sie Ihre Zukunft in die Hand“, das ist die Nachricht des Klimavolksbegehren, das nun in die entscheidende Phase tritt. Klimavolksbegehren noch bis 27.2.Bis Donnerstag 27. Februar 2020 kann jede Österreicherin und jeder Österreicher ab einem Alter von 16 Jahren das Klimavolksbegehren noch durch seine Unterschrift auf jedem Gemeindeamt aber auch elektronisch mit Bürgerkarte oder Handysignatur vor der Einreichung Ende Februar unterstützen. Danach erst wieder in der vom...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Könighofer und Meißl wollen eine FH für Mürzzuschlag.
 1

Petition
FPÖ fordert Fachhochschulstandort im Raum Mürzzuschlag

Der Langenwanger FPÖ-Ortsparteiobmann Philipp Könighofer und der Mürzzuschlager Vizebürgermeister Arnd Meißl fordern im Rahmen einer Petition die Errichtung eines Fachhochschulstandortes im Raum Mürzzuschlag. Die Freiheitlichen argumentieren im Petitionsantrag an den Landtag Steiermark unter anderem mit der Stärkung des ländlichen Raums. Vorstellbar wäre für die beiden Kommunalpolitiker ein Studienzweig mit dem Schwerpunkt Holztechnologie und Holzbau oder Gesundheit. „Wir brauchen...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Bernhard Hofbauer
Eleonore und Paul Stadler mit Bezirksrat Michael Felsner (v.l.) setzen sich für die Unterschriftenaktion ein.
 1   2

Unterschriftenaktion in Simmering
Debatte um die 11er Bim geht weiter

In Kaiserebersdorf fährt der 11er am Wochenende erst spät, Anrainer fordern eine Intervall-Änderung. SIMMERING. Schon als die Idee einer Linie 11 in Simmering aufkam, wurde im Bezirksparlament heftig debattiert. Die SPÖ war dafür, die FPÖ dagegen. Bezirksvorsteher Stadler sprach von verschwendetem Steuergeld und beharrte auf einer Verlängerung der Linie 71. Alle Parteien waren sich nur in einem Punkt einig: Kaiserebersdorf muss besser angebunden werden. Doch genau dort sind die Anrainer nun...

  • Wien
  • Simmering
  • Yvonne Brandstetter
VP-Stadtrat Markus Krempl-Spörk freut sich über 300 Unterschriften.

St. Pölten
Unterschriftenliste für mehr Sicherheit in Stattersdorf

Rund um den Kreuzungsbereich Stattersdorfer Hauptstraße/Karl-Maisel-Straße soll die Verkehrssicherheit verbessert werden. ST. PÖLTEN. Einen ersten Zwischenstand zur Unterschriften-Aktion für dringend notwendige Verkehrsmaßnahmen in Stattersdorf hat die VP zu vermelden. „Die Unterschriftenbögen wurden an die betroffenen Haushalte verteilt. Der kräftige Rücklauf ist ein Zeichen für die Dringlichkeit, Maßnahmen zur Verbesserung der Situation zu setzen. Mehr als 300 Anrainer haben sich der...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart

Synagoge Gänserdorf
"Sicher nicht mit uns"

Die GRÜNEN kämpfen mit der Nationalratsabgeordneten Ewa Ernst-Dziedzic weiter für den Erhalt der Synagoge. GÄNSERNDORF. "Sicher nicht mit uns! Wir Grüne werden immer für eine lebendige Erinnerungskultur kämpfen, denn nur unser kulturelles Gedächtnis bewahrt uns vor den Fehlern der Vergangenheit“, schreibt die grüne Nationalratsabgeordnete Ewa Ernst-Dziedzic in Sozialen Netzwerken nach ihrem Besuch der Synagoge in der Gänserndorfer Bahnstraße. Petition soll helfenAls fast genau vor einem...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Skibusbenützer aus der Medrazer Stille müssen einen längeren Fußweg in Kauf nehmen.
  2

Skibus Fulpmes
200 Unterschriften aber kein Extra-Stopp

FULPMES. Mit einer Unterschriftenaktion plädieren Bewohner des Ortsteils "Medrazer Stille" für zusätzliche Haltestellen des Skibusses in die Schlick 2000. Für sie gibt es leider (vorerst) keine guten Nachrichten. Zur Ausgangslage: Der Skibus verkehrt jetzt in der Wintersaison wieder im Halbstundentakt zwischen der Talstation der Schlick und der Medrazer Stille. Die einzige Haltestelle für den Ortsteil, in dem einige hundert Fulpmer leben, befindet sich direkt an der Stubaitalbundesstraße....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Derzeit wegen Baustelle nur sehr schwer erreichbar, demnächst geschlossen: das Postamt im O-Dorf. Unterschriftenaktionen sollen jetzt eine rasche Lösung bringen.
 2

O-Dorf
Unterschriftenaktionen sollen helfen

Wie das Stadtblatt berichtete, wird das Postamt in der Schützenstraße im Olympischen Dorf geschlossen. Jetzt sollen Unterschriftenaktionen möglichst rasch zu einem Postpartner verhelfen. INNSBRUCK. Ab 3. Jänner gibt es im Olympischen Dorf keine Postfiliale mehr. Wie von der Post mitgeteilt wird, ist die Schließung aufgrund der Änderungen im Mietvertrag mit der Bawag nötig. Die Post selbst ist bemüht, möglichst rasch im O-Dorf einen Postpartner präsentieren zu können und befindet sich auf der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Berta Lepka (Mitte), hier mit den SPÖlern Kittenbaumer und Wimmer, sammelte bereits 300 Unterschriften für eine bessere Nahversorgung in der Pernau.

300 Unterschriften
Initiative für Nahversorger in Pernau

WELS. Der Erhalt des Vogelweider Wochenmarktes ist erreicht, doch jetzt gibt es ein Problem in Wels-Pernau: Laut SPÖ-Fraktionsvorsitzendem Stefan Ganzert fehlt im Bereich Wiesen-, Kalkofen-, Knorrstraße ein Nahversorger. 300 UnterschriftenDas kritisiert auch eine Bürgerinitiative um Berta Lepka, die bereits mehr als 300 Unterschriften gesammelt hat. Die Unterstützer monieren, dass vor allem für ältere Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, wird der Einkauf von Dingen des...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Mit der Gondel auf den Plabutsch: Ob das in den kommenden Jahren Realität wird, soll eine Volksbefragung entscheiden. Die KPÖ sammelt nun Unterschriften dafür.

Plabutsch-Gondel
KPÖ sammelt Unterschriften für Volksbefragung

Geht es nach der KPÖ sollen die Grazer noch im kommenden Jahr zur Plabutsch-Gondel befragt werden. Ab nächster Woche sammelt sie Unterschriften für die Volksbefragung. Rund eine Million Euro an Planungskosten wurden bisher für das Projekt Plabutsch-Gondel ausgegeben, weitere 450.000 Euro sollen 2020 dazukommen. Für die KPÖ ist diese Summe hoch genug: Ab nächster Woche sammelt sie deshalb Unterschriften für eine Volksbefragung. Die KPÖ wirft Bürgermeister Siegfried Nagl vor, dass er das...

  • Stmk
  • Graz
  • Anna-Maria Riemer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.