Petition

Beiträge zum Thema Petition

Thomas Wackerlig informierte am 8. Juni bei seinem Zwischenstopp in Zwettl über die Aktion.

Menschenrechte
Fair Bike Tour machte Station in Zwettl

Von 1. bis 12. Juni radelt Thomas Wackerlig durch die Fairtrade-Gemeinden in Niederösterreich. Am 8. Juni war Wackerlig in Zwettl angekommen und machte auf das Anliegen der Fair Bike Tour aufmerksam. ZWETTL. Mit einer Radtour der besonderen Art macht Fairtrade auf die Bedeutung des fairen Handels und die Menschenrechte aufmerksam: Während heute Produkte oft lange und CO2-reiche Transportwege hinter sich haben, ist die Tour quasi klimaneutral: Mit einem E-Lastenfahrrad vom Radland NÖ besucht...

  • Zwettl
  • Daniel Schmidt
Anrainerin Renate Hubbauer (Mitte) und ihre Nachbarn sammeln Unterschriften gegen den geplanten Gemeindebau.
2 Aktion 2

Leidesdorfgasse
Unterschriften gegen geplanten Gemeindebau

Der neue Gemeindebau erhöht den Parkplatzdruck in der Leidesdorfgasse. Es wurde eine Petition gestartet. WIEN/DÖBLING. Am ehemaligen Mistplatz soll in den nächsten Jahren ein neuer Gemeindebau mit 80 Wohnungen entstehen (die bz berichtete). Noch bevor die Fläche im Zentrum von Döbling im Wiener Gemeinderat von Gewerbe- auf Wohnnutzung umgewidmet wird, sind bereits einige Details bekannt geworden. Die Bauhöhe soll 23 Meter betragen, die Wohnungen sollen bis 2025 fertiggestellt sein und es soll...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
2

Naarn
Campingplatzbetreiber in Au starten Unterschriftenliste gegen Jetskis

Die geplante Jetski-Strecke zwischen St. Pantaleon-Erla und Naarn erhitzt die Gemüter. Arnold Hörmann und Gerhard Ebner vom Campingplatz beim "DonAu-Standl" haben nun eine Unterschriftenaktion gegen die Bewilligung des Projekts gestartet. NAARN. Wie die BezirksRundschau in der vorigen Ausgabe berichtete, soll auf der niederösterreichischen Donauseite gegenüber Au eine 1,2 Kilometer lange Jetski-Strecke genehmigt werden. Die Gemeinden Naarn und St. Pantaleon-Erla wehren sich dagegen, sehen aber...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
2

Station in Loosdorf
Radeln durch ganz Niederösterreich für eine faire Lieferkette

LOOSDORF. Thomas Wackerling (rechts) radelt mit seinem E-Bike durch ganz Niederösterreich, um für gerechte Regeln entlang der Wertschöpfungskette aufmerksam zu machen (Hier geht es zur Petition). Dazu macht er, wie in Loosdorf, Zwischenstopps, um die Aktion aktiv zu bewerben. Bei der Station in Loosdorf wurden auch einige "Fair-Trade"-Produkte durch die Jugendlichen von "Transjob" zur Verkostung angeboten.

  • Melk
  • Daniel Butter
Kindergartenkinder sowie ihre Betreuerinnen und Betreuer sollen mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Unterschriften
Petition für Elementarpädagogik

Die Initiative für Elementare Bildung (IFEB) eine Petition gestartet und inzwischen mehr als 4.500 Unterschriften gesammelt. Kindergärten sind systemrelevant und die erste Bildungsstätte. Die "Initiative für Elementare Bildung" hat eine Petition gestartet: Bessere Entlohnung und Qualifizierung von Kindergartenpädagogen und ein niedrigerer Betreuungsschlüssel werden eingefordert. "Die Anforderungen im elementaren Bildungsbereich steigen kontinuierlich, doch die Rahmenbedingungen bleiben seit...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Insgesamt kamen rund 90 Anrainer am Samstag zum Flashmob der Bürgerinitiative "Freiraum Naschmarkt".
2 1 Video 11

Flashmob gegen Markthalle (mit Video)
Bürgerinitiative kämpft für Freiraum am Naschmarkt

Die Bürgerinitiative "Freiraum Naschmarkt" kämpft für ein konsumfreies, begrüntes Naherholungsgebiet am Naschmarkt-Parkplatz. Am Samstag luden die Initiatoren zum Flashmob. Mehr als 500 Unterstützer haben die gleichnamige Petition bereits unterschrieben. WIEN. Seit März tobt ein erbitterter Polit-Streit rund um die Neugestaltung des Naschmarkt-Parkplatzes. Das rund 12.000 Quadratmeter große Areal soll umgestaltet werden – nur wie, darüber sind sich die Parteien sowohl auf Stadt- als auch auf...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
ALI-Aktivist Robert Koch, Michael Mingler (Grüne), Evelyn Achhorner (FPÖ), Elisabeth Fleischanderl (SPÖ)
7

Bürgermitbestimmung
3.114 Stimmen für Park statt Parkplatz & Auftaktveranstaltung

INNSBRUCK. Die Petition mit 3.114 Stimmen für die Initiative "Park statt Parkplatz" wure im Rahmen eines kleinen Picknick vor Ort übergeben. Rund 150 Anrainerinnen und Anrainer waren bei der Auftaktveranstaltung der Nachbarschaftsinitiative Fürstenweg Fischerhäuslweg mit dabei. Park statt Parkplatz3114 Unterschriften konnte die Petition “Park statt Parkplatz” in kürzester Zeit sammeln. Dabei geht es um die Idee, den TIWAG-Parkplatz im dicht besiedelten Stadtteil Wilten zu einem Grün- und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Katharina Grissemann-Keckeis hat in kurzer Zeit hunderte Unterschriften gesammelt, um die Politik zum Handeln zu bewegen.
Aktion 2

Beinahe 1000 Signaturen bei Unterschriftenaktion für Nahversorger
Was bleibt von der Imster Innenstadt?

Neben vielen anderen Problemen ist es auch der fehlende Nahversorger, der im Imster Zentrum nach dem Abgang von M-Preis gähnende Leere verursacht. Eine Petition hat in kürzester Zeit beinahe 1000 UnterstützerInnen gefunden. IMST. Die Imster Innenstadtprobleme haben mittlerweile eine jahrzehntelange Tradition - eine Tradition, auf die man allerdings gerne verzichten möchte. Mit ein Grund für den Verfall des Zentrums sind neben dem ideenbefreiten Gemeinderat auch überforderte Hausbesitzer, bzw....

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
In einer Petition wird das Aus für den Flughafen gefordert, die Innsbrucker Politik spricht sich dagegen aus.

Stadtpolitik
Keine Unterstützung für Flughafen-Aus

INNSBRUCK. Die Schließung des Innsbrucker Flughafens wird in einer Online-Petition gefordert. Das Stadtblatt hat bei den Innsbrucker Parteien die Meinungen dazu eingeholt. Die Petition"Weg mit dem gefährlichen Lärmmacher Flughafen Innsbruck, der unsere Gesundheit zerstört und nicht mehr zeitgemäß ist! Heutzutage brauchen wir andere Fortbewegungsmittel, die preiswert und umweltschonend sind, wie Gratis- Öffis, preiswerte Eisenbahnen und keine sündhaft teuren Flughäfen!" So...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Angebot der Eule umfasst Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie sowie klinisch psychologische Behandlung, alles unter einem Dach.

Petition
Die Eule kämpft um Weiterführung

INNSBRUCK. "Die Eule" kämpft ums Überleben. Eine Petition soll die Bedeutung der Arbeit der Eule unterstreichen und die Politik zum Umdenken bewegen. Die Petition finden Sie hier. Die Untersütztung für die Eule ist breit aufgestellt. Die EuleBetroffene reagieren geschockt: "Es betrifft nicht nur das Therapiezentrum "Die Eule" in Innsbruck, sondern alle "Die Eule" Therapiezentren in GANZ TIROL! Es betrifft somit 1200 Kinder, Jugendliche und deren Eltern, welche ab November keinen Therapieplatz...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bürgerinitiative kämpft für Hallenbad Höttinger-Au.

Höttinger-Au
Der Kampf für das Hallenbad

INNSBRUCK. Die Zukunft des Hallenbads Höttinger-Au steht im Mittelpunkt der politischen Diskussionen. Eine Bürgerinitiative kämpft um den Erhalt. Von Seiten der NEOS gibt es Unterstützung. „Rettet das Bad in der Au“"Es gibt Bestrebungen, das in die Jahre gekommen Hallenbad in der Höttinger Au in Innsbruck zu schließen und sozusagen durch den geplanten Neubau am Tivoliareal zu ersetzen. Dies finden wir äußerst schade und problematisch, v.a. weil das für den Westen von Innsbruck heißen würde,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Andreas Fink, Michaela Krunic und Mesut Onay befinden sich vor den Bäumen, die alle dem neuen Wohnareal weichen müssen.
9

Zeughausareal
Alte Bäume müssen Wohnobjekt weichen

INNSBRUCK. Das Areal rund um das historische Zeughaus, ist nicht mehr so, wie es viele Innsbrucker und Innsbruckerinnen in Erinnerung haben. Rund 117 Wohnungen sollen dort in naher Zukunft Platz finden, weshalb viele Bäume und Sträucher weichen mussten. Das ARE-ProjektDas Grundstück am Zeughausareal ist privat und gehört der ARE, einer Tochtergesellschaft der BIG (Bundes Immobilien Gesellschaft). Gemeinsam mit der Neuen Heimat Tirol (NHT) errichtet sie dort einen Wohnkomplex mit 117 Wohnungen,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephanie Kapferer
Am 24.5. wandert man gemeinsam zur Friedensglocke.
4

Zelt-Aktion wird zur Wanderung
Unterwegs für Moria samt Konzert

TELFS. Um auf die unmenschlichen Zustände im Lager Moria, Lesbos aufmerksam zu machen, zelten viele Menschen in Österreich und auch in Telfs unter dem Motto "Zeltln für Moria". In Telfs geht man nun einen Schritt weiter und veranstaltet eine Wanderung samt Konzert. Noch keine ReaktionNachdem das Lager auf Lesbos abgebrannt ist, sind die Bedingungen im verbleibenden Lager inzwischen lebensbedrohlich. Diese katastrophalen Zustände auf europäischem Boden müssen laut den Aktivisten endlich beendet...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
„Unser Ziel war und ist es stets, den Tiroler Gemeinden bei ihren breitgefächerten kommunalen Aufgaben sowohl mit umfassenden finanziellen Mitteln als auch in der Umsetzung wichtiger behördlicher Tätigkeiten bestmöglich zur Seite zu stehen.", so LR Johannes Tratter zur Gesetzesnovelle.

Novelle
Die Vorteile in der neuen Tiroler Gemeindeverordnung

TIROL. Durch eine kürzlich beschlossene Gesetzesnovelle wurden wesentliche Änderungen in der Tiroler Gemeindeordnung vorgenommen. Laut LR Tratter und Vizepräsidentin Jicha, birgt die Gesetzesnovelle zahlreiche Vorteile für die Gemeinden. Vorteile der Gesetzesnovelle?Die Neuerungen der Tiroler Gemeindeverordnung (TGO) sind in den Augen des Gemeindereferenten LR Tratter und der Vizepräsidentin Jicha eindeutige Optimierungen. So sehen sie die Bestellung von Aufsichtsorganen, mehr Transparenz in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anna und Dunja Spies machten sich für den Erhalt der Platanen am Bahnhof stark. Mit Erfolg.

Ternitz
ÖBB versprechen 13 der 18 Bäume am Bahnhof zu retten

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Anfangs war die Rede davon, dass die 18 Platanen für Parkflächen beim Ternitzer Bahnhof gefällt werden sollen. Der Widerstand dagegen wuchs. Und nun zeigen sich die ÖBB äußerst kompromissbereit.   Die Ternitzer Bürgerlisten-Gemeinderätin Anna Spies startete eine Petition, um die bedrohten Platanen am Ternitzer Bahnhofsareal zu retten. Mehr dazu an dieser Stelle. Nun bestätigte Christoph Seif von den ÖBB: "Dass laut einer Besprechung vom 10. Mai 2021 mit der Stadtgemeinde...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
"Eine Entlastung ist dringend notwendig, da die KollegInnen schon seit mehr als einem Jahr weit über die Belastungsgrenze hinaus im Einsatz sind", sagt ÖGB-Landesgeschäftsführerin Gabi Proschofski.
1 3

Petition #MehrWärFAIR!
Pflege fordert fairen Lohn und mehr Personal

#MehrWärFAIR! heißt die Petition, die von der Salzburger Landesregierung fordert, die Rahmenbedingungen in der Pflege und Betreuung zu verbessern.  SALZBURG. Die Salzburger Landesorganisation des Österreichischer Gewerkschaftsbunds (ÖGB) hat mit den für Pflege zuständigen Gewerkschaften sowie mit Betriebsräten und Personalvertretern aus dem Bereich Pflege und Betreuung eine Petition ausgearbeitet. Unter dem Namen #MehrWärFAIR! wird die Landesregierung aufgefordert, notwendige Maßnahmen in die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Hettegger
SPÖ-Ortsparteivorsitzende Heide-Maria Job, Stadtrat Manfred Zimmel und Bürgermeister Gerhard Kirchmaier.
2

Thaures/Kirchberg
Unterstützung der Petition "Stoppt die Holztransporte durch das Waldviertel!"

Bürgermeister Gerhard Kirchmaier, Stadtrat Manfred Zimmel und SPÖ Thaures-Ortsparteivorsitzende Heide-Maria Job werben mit Unterschriftenlisten für die Petition "Stoppt die Holztransporte durch das Waldviertel!" THAURES. 12.000 Holztransporter donnern wie eine Lawine Monat für Monat durch die kleinen Dörfer im Waldviertel – und es werden immer mehr. 2015 wurden aus Tschechien zirka 1,5 Millionen Festmeter importiert, 2020 waren es bereits 5,5 Millionen, also fast vier Mal so viel. Nur jeder...

  • Gmünd
  • Katrin Pilz
Ein Bild aus vergangenen, sorgenfreieren Tagen.
2

Sommercamps im Fokus
Breite Allianz für sorgenfreien Sommer

Breites Bündnis aus Kinder- und Jugendorganisationen fordert rasche Entscheidungen in Bezug auf Feriencamps für Kinder und Jugendliche. BEZIRK. Für Mitte Mai hat die Regierung umfassende Öffnungsschritte angekündigt. Wie es mit den rechtlichen Grundlagen für außerschulische Kinder- und Jugendarbeit und insbesondere für Angebote von Organisationen während der Sommerferien aussehen wird, bleibt aber weiterhin offen. Daher hat man sich (Teilnehmer im Zur Sache-Kasten) breit aufgestellt und eine...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz
Landtagsabgeordnete Kerstin Suchan-Mayr, Stv. Bezirksvorsitzender SWV Amstetten Herbert Hinterberger, Bezirksvorsitzender SWV Amstetten Mario Ostermann und SPÖ-Bezirksvorsitzende Ulrike Königsberger-Ludwig.

Arbeiten in Amstetten
SPÖ und SWV starten Petition für neue Jobs

"Wenn jetzt die richtigen Maßnahmen gesetzt werden, können die Konjunktur gestärkt und neue Jobs geschaffen werden", so Mario Ostermann, Bezirksvorsitzender Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband (SWV). BEZIRK AMSTETTEN. "Wir wollen Arbeitsplätze schaffen – 80.000 neue Jobs für NÖ. Unser Ziel ist Vollbeschäftigung. Denn aus der Corona-Pandemie darf keine Pandemie der Insolvenzen, Armut und Arbeitslosigkeit werden", sagt SPÖ-Bezirksvorsitzende Ulrike Königsberger-Ludwig. Sie verweist auf die...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Dobernig und Jabali sprechen sich gegen das Projekt aus und erhoffen sich weitere "Neins" im Gemeinderat.
7

Bauprojekt Tiroler Straße
Kundgebung vor dem Congress Center Villach

Heute fand die Demonstration gegen ein geplantes Bauprojekt auf der "Oetker"-Wiese beziehungsweise der Tiroler Straße statt. Auf dem Grund sind mehrere Stadtvillen wie auch ein Billa-Markt geplant. VILLACH. "Boden schützen – Bestand nützen" steht auf einem jener Banner, welche heute vorm Congress Center Villach präsentiert wurden. Bei der Demonstration versammelten sich Menschen, um gegen die geplante Flächenwidmung für ein Bauprojekt auf der Tiroler Straße mobil zu machen. Auch Draustädter...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Schon vor der Corona-Krise haben Bezirksvorsteherin Silke Kobald (2.v.r) und Christian Gerzabek (r.) gegen das Projekt Stellung bezogen.
2

"Montecuccoliplatz" im Petitionsausschuss
700 Unterschriften für eine Umplanung des "Gemeindebau Neu"

Die Bewohner der Wohnhausanlagen von Wiener Wohnen am Montecuccoliplatz haben, gemeinsam mit Anrainern eine Petition mit knapp 700 Unterschriften eingebracht, um Änderungen an den vorliegenden Planungen zu erreichen. WIEN/HIETZING. In der Sitzung des Petitionsausschusses des Wiener Gemeinderates wurde jetzt auch die Causa "Gemeindebau Neu" am Montecuccoliplatz behandelt. Diese beschäftigt den 13. Bezirk schon lange, wie die bz laufend berichtete. Die vorliegenden Pläne für das von der Stadt...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Bezirksvorsteherin Silke Kobald und GR Michael Gorlitzer fordern grundsätzliche Änderungen am Projekt Westausfahrt, um den Grünraum im Wiental zu erhalten.
1 3

Westausfahrt – Petition erreicht den Gemeinderat
Erster Erfolg für Bürgerinitiative "Für ein ökologisches Naherholungsgebiet Wiental"

Die Westausfahrt – in Verlängerung der Hadikgasse – soll nach den Plänen der MA29 – Brückenbau und Grundbau ab der Hütteldorfer Brücke stadtauswärts permanent auf die Hietzinger Seite neben den Franz-Schimon-Park verlegt werden. Im 13. Bezirk bezog eine Bürgerinitative gegen die Pläne Stellung. WIEN/HIETZING. "Wir werden uns das nicht gefallen lassen!" Mit diesen deutlichen Worten kommentierte der Hietzinger René Tritscher im Oktober letzten Jahres die Pläne der Stadt Wien für die Westausfahrt...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Ob die Pforten der Schule wieder aufgehen, entscheidet sich nach einer Baukörper-Analyse .
2

Penzing
Helmut-Richter-Schule am Kinkplatz steht weiterhin leer

Der Petitionsausschuss „Für die respektvolle Erhaltung und adäquate Nutzung der Helmut-Richter-Schule am Kinkplatz in Wien/Penzing“ wird die nächsten Entwicklungen der Baukörper- und Variantenanalyse abwarten und erst dann eine Empfehlung aussprechen. WIEN/PENZING. Der verstorbene Architekt Helmut Richter wollte eine Schule errichten, bei der nicht gleich das Unangenehme, das bei Schulen immer so auffällt, sich bemerkbar mache. Gebaut wurde die teuerste Schule Wiens, aus Glas und Stahl. Ein...

  • Wien
  • Penzing
  • Patricia Hillinger
In der Löwengasse wird Tempo 30 gefordert.
1

Landstraße
In der Löwengasse wird Tempo 30 geprüft

Eine Petition forderte Tempo 30 in der Löwengasse. Nun wird die Temporeduktion genauer geprüft. WIEN/LANDSTRASSE. "Bessere Mobilität für alle bei gleichzeitig mehr Sicherheit und Lebensqualität" - das war die Begründung der Forderung nach einer Tempo-30-Zone in der Löwengasse, die mittels Petition eingebracht worden ist. Weil die Löwengasse auch eine offizielle Hauptradroute ist, sei Tempo 30 unbedingt notwendig, so Verena Renate Romano, die die Petition eingebracht hatte. Nun behandelte der...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.