Fahrverbot

Beiträge zum Thema Fahrverbot

Anrainer wollen für den Erhalt des Fahrverbotes kämpfen
2

Anrainer gegen "Durchfahrer"
Fahrverbot schlägt hohe Wellen

In St. Michael wurde eine stark befahrene Verbindungsstraße für den Verkehr gesperrt. Das sagen Anrainer und „Durchfahrer“. ST. MICHAEL. Das seit Mitte April geltende Fahrverbot für die Verbindungsstraße zwischen Hattendorf und der St. Michaeler Straße (die sogenannte „Milchstraße“) stößt den umliegenden Anrainern sauer auf. Nachdem Raimund Mostögl aus Schattentratten bereits eine Unterschriftenliste mit knapp 100 Unterschriften gegen das Fahrverbot vorlegte, in der zumindest eine Beschränkung...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Die Bürgermeister Peter Bacher, Manfred Führer, Dieter Dohr und Ewald Peer.
2

Murtal/Lavanttal
Vier Gemeinden gegen die Mautflüchtlinge

Entlang der Obdacher Bundesstraße wird erneut ein Lkw-Fahrverbot gefordert. Mit Tunnelsperre gibt es eine weitere Herausforderung. MURTAL. "Wir befürchten, dass der Verkehr jetzt wieder ansteigt", sagen vier Bürgermeister, die sich zu einer Allianz gegen Mautflüchtlinge zusammengeschlossen haben. Im Vorjahr wurde eine Petition gegen die Öffnung der Obdacher Bundesstraße zwischen Weißkirchen und Bad St. Leonhard für den Schwerverkehr gestartet. Jetzt haben die Ortschefs Ewald Peer (Weißkirchen),...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Verbindungsstraße zwischen Hattendorf und der St. Michaelerstraße darf nur noch von Anrainern befahren werden.

St. Michael/Hattendorf
Neues Fahrverbot freut nicht alle

Viel befahrene Verbindungsstraße wurde für den Durchzugsverkehr gesperrt. Das stört jene, die sie seit Jahren als Abkürzung benutzen. ST. MICHAEL/HATTENDORF. Seit wenigen Tagen gilt für die Verbindungsstraße zwischen Hattendorf und der St. Michaeler Straße ein Fahrverbot. Diese Maßnahme wurde getroffen, weil viele Lenker den Weg durch die Siedlung als „Abkürzung“ benutzen. Was den Anrainern dieser Straße zugute kommt, ruft nun aber jene auf den Plan, die Umwege nicht in Kauf nehmen wollen....

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Große Ziele für die Gemeinde: Bürgermeister Günther Vallant
2

Frantschach-St. Gertraud
"Gastro-Öffnung wäre wichtig"

Günther Vallant über die Themen, die den Bürgern unter den Fingernägeln brennen. FRANTSCHACH-ST. GERTRAUD. Für großes mediales Interesse sorgte in der Vorwoche jene Videokonferenz zwischen Bundespräsident Alexander van der Bellen und vier Kärntner Bürgermeistern – einer davon Günther Vallant, Ortschef von Frantschach-St. Gertraud. Für ihn kam die Einladung überraschend, an einen Scherz dachte Vallant – im Gegensatz zum Moosburger Bürgermeister Herbert Gaggl – allerdings nicht. „Der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Bei den Kontrollen im 1. Quartal ergaben sich folgende Zahlen: Übertretungen Nachtfahrverbot: 1.260, Übertretungen Euroklassenfahrverbot: 595.

Nachtfahr- und Euroklassenfahrverbot
Kontrollergebnisse im 1. Quartal

TIROL. Mit dem 1. Jänner 2021 traten weitere Verschärfungen beim Nachtfahr- und Euroklassenfahrverbot auf der A12 Inntalautobahn zwischen dem Gemeindegebiet Langkampfen und dem Gemeindegebiet Zirl in Kraft. Jetzt liegen die Kontrollergebnisse des 1. Quartals 2021 vor.  Nachtfahrverbot: 1.260 ÜbertretungenDie durchgesetzten Verschärfungen beziehen sich auf den Schwerverkehr, für den im Winterhalbjahr (November bis April) zwischen 20.00 und 05.00 Uhr und im Sommerhalbjahr (Mai bis Oktober)...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bürgermeister Franz Woltron hatte mit kleinen Ärgernissen zu tun.

Zwei Ärgernisse
Die Würflacher Skandälchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Durch die 1.586 Einwohner-Gemeinde geht ein Raunen. Zwei Aktionen sorgen für Kopfschütteln.  Auszeichnung verwehrt Walter Mayer war 25 Jahre als Gemeinderat aktiv. Dennoch wurde ihm von der Gemeinderats-Mehrheit die "Goldene Ehrennadel" verweigert. Fahrverbot wieder weg Jemand hatte eigenmächtig eine Fahrverbotstafel am Holzweg montiert. Das sorgte für Missstimmung. Die Gemeinde ließ die Tafel wieder abmontieren.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Wichtelgasse vor der Voksschule in Hernals ist seit dem 1. März eine Schulstraße.
4

Mehr Sicherheit für Hernalser Schüler
Die Wichtelgasse ist jetzt eine Schulstraße

Schulstraßen sorgen seit dem Jahr 2018 für mehr Sicherheit für Wiens Schulkinder. Seit 1. März gilt der Bereich vor der Volkschule in der Wichtelgasse als Schulstraße. Mit der Maßnahme soll die Sicherheit für die Kinder maßgeblich verbessert werden. HERNALS. Mehr Sicherheit für die Kinder, weniger Eltern-Bringverkehr, Zufriedenheit bei Lehrern, Eltern und vor allem Kindern: Das alles sollen die Schulstraßen in Wien bringen. Wie soll das gehen? Mit einem je 30-minütigen Fahrverbot vor...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
LKW mit über 7,5t Gesamtgewicht dürfen jetzt drei Wochen auf sämtlichen Gemeindestrassen von Passail nicht fahren.

Gewichtsbeschränkung
Fahrverbot für LKW über 7,5 Tonnen in Passail

Zur Vermeidung von Frostaufbrüchen gilt wie in jedem Jahr ab dem 22. Februar 2021 für drei Wochen eine 7,5-Tonnen-Beschränkungen auf Gemeindestraßen im gesamten Gemeindegebiet von Passail. Die Kundmachung für die Verkehrsteilnehmer erfolgt mittels Verkehrszeichen im Bereich des Ortsanfangs Buchberg sowie in der Höhe vom Roten Kreuz Passail. Ansuchen für Ausnahmegenehmigungen können nur schriftlich erstellt werden. Die Adresse dazu lautet: marktgemeinde@passail.at Begründung, Datum und Anzahl...

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Die CSU, die bayerische ÖVP Schwesterpartei beitreibe eine Politik, die mutwillig Europa zerstöre, so die kritische These des Tiroler Grünen Europasprechers Mingler.

Brennerbasis Tunnel
Dialog-Gipfel: Lösung für Bayern-Tirol Problematik?

TIROL. Der Transitstreit zwischen Bayern und Tirol geht weiter. Der Grüne Verkehrssprecher sieht vor allem die bayerische ÖVP-Schwesterpartei CSU als Unruhestifter, nachdem diese permanent die Tiroler Notmaßnahmen in Frage stellt. In Minglers Augen könne die verfahrene Situation nur durch einen Dialog-Gipfel gelöst werden.  "Mutwillige Zerstörung Europas"Die CSU, die bayerische ÖVP Schwesterpartei beitreibe eine Politik, die mutwillig Europa zerstöre, so die kritische These des Tiroler Grünen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
„Tirol handelt im Sinne des geltenden Rechts und im Rahmen der EU-Verträge, um die eigene Bevölkerung, Umwelt und Infrastruktur zu schützen", so VP- Riedl.
2

Transit
Fahrverbote gegen EU-Recht? VP-Tirol hält dagegen

TIROL. Das kürzlich verkündete Rechtsgutachten der Handelskammer Bozen stimmt den VP-Verkehrssprecher Riedl und die Tiroler EU-Abgeordnete Thaler verärgert. Die italienischen Frächter würden bewusst die EU-Ziele in der Verkehrs- und Klimapolitik blockieren, so der Vorwurf.  In Verlagerung des Schwerverkehrs investierenDie Handelskammer Bozen hat am Dienstag ein Rechtsgutachten des Europarechtsexperten Peter Hilpold von der Uni Innsbruck präsentiert, das die Rechtmäßigkeit des Sektoralen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bereits seit mittlerweile 10 Jahren wird ein Lkw-Durchfahrtsverbot auf der Westbahnstraße (B123) durch das Ortsgebiet von Ennsdorf gefordert.

Enns und Ennsdorf fordern
Lkw-Fahrverbot durch Ortsgebiete

Die Gemeinde Ennsdorf stellt erneut einen Antrag an das Land NÖ, um den Lkw-Durchzugsverkehr durch Enns und Ennsdorf zu verbieten. ENNSDORF, ENNS. Bereits seit mittlerweile 10 Jahren wird ein Lkw-Durchfahrtsverbot auf der Westbahnstraße (B123) durch das Ortsgebiet von Ennsdorf gefordert. Verkehrszähldaten zeigen, dass viele Lastkraftwagen durch Enns und Ennsdorf in Richtung Autobahn und Steyr fahren – über 500 Fahrten zwischen sechs und 18 Uhr wurden registriert. Dabei könnte der Großteil davon...

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Die Feuerwehr musste erst vor zwei Wochen ausrücken.

Weisskirchen
Neues Winterfahrverbot tritt in Kraft

Grünes Licht für innovatives Lkw-Winterfahrverbot über die Gaberlstraße. WEISSKIRCHEN. Nach einer Begutachtungsfrist von mehreren Wochen gab Verkehrslandesrat Anton Lang vergangene Woche grünes Licht für das neue, "innovative Winterfahrverbot" über die Gaberlstraße. Dieses gilt ab sofort für Lkw über 7,5 Tonnen immer zwischen 1. November und 15. April, allerdings nur, wenn "winterliche Fahrverhältnisse" herrschen. Was das bedeutet, wurde im Verordnungstext exakt festgelegt. Erster Schritt Erst...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Die Feuerwehr befreite den Lastwagen.
1

Gaberl
Lastwagen blieb im Schnee stecken

Feuerwehr musste Lkw bergen, dieser wurde von Polizei zur Schnellstraße eskortiert. WEISSKIRCHEN. Eine Verordnung über ein "innovatives Winterfahrverbot" über die Gaberlstraße ist derzeit in Begutachtung. Für diesen Vorfall kommt sie jedenfalls zu spät. Am Mittwoch ist in Sattelschlepper mit spanischem Kennzeichen - dafür ohne Schneeketten - kurz nach Großfeistritz von der Straße abgekommen und stecken geblieben. "Gott sei Dank im bergseitigen Straßengraben, sonst hätte viel mehr passieren...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Eine Verkehrszählung auf der B147, der B156 und der L505 zeigte, dass das Lkw-Fahrverbot in diesen Bereichen Wirkung zeigt.

B156, B147, L505
Lkw-Fahrverbot zahlt sich aus

Seit 1. Juni gilt auf der B147, der B156 und der L505 ein Lkw-Fahrverbot. Umfangreiche Verkehrserhebungen auf den drei Routen zeigten nun eine positive Auswirkung des Erlasses.  BEZIRK BRAUNAU. Im Juli, August und September 2020 wurden umfangreiche Verkehrserhebungen an der B147, der B156 und der L505 durchgeführt und mit Ergebnissen der Monate im Jahr 2019 verglichen. Grund dafür war das Lkw-Fahrverbot, dass auf diesen Routen seit 1. Juni 2020 in Kraft ist.  Positive Auswirkung Wie die...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Das Fahrverbot für zu laute Motorräder zeigt Wirkung. Unumstritten ist es aber nicht.

Evaluierung zu "Motorradlärm"
Was hat das Fahrverbot für laute Motorräder gebracht?

BEZIRK IMST/AUßERFERN. Unter anderem auf dem Hahntennjoch und mehreren, von Motorrädern stark befahrenen Strecken im Außerfern, gilt seit 10. Juni ein Fahrverbot für Motorräder mit Standgeräusch (Nahfeldpegel) über 95 dB(A). Noch bis einschließlich 31. Oktober sind diese verkehrsbeschränkenden Maßnahmen in Kraft. Nun soll evaluiert werden, welche Wirksamkeit diese verkehrsberuhigenden Maßnahmen gezeigt haben. Was hat die Verordnung gebracht?„Die vielbeachtete Studie zum Motorradlärm aus dem...

  • Tirol
  • Imst
  • Petra Schöpf
Gerade in den frühen Morgenstunden ist die Lärmbelastung durch die tonnenschweren Transporte am stärksten.

Bürgern stinken Holztransporte
Anrainer fordern Maßnahmen gegen tonnenschwere Holztransporte

50 Tonnen schwere Lkw donnern durch die Dörfer des Waldviertels. Anrainer fordern dringend Maßnahmen. BEZIRK GMÜND. Ab drei Uhr in der Früh heißt es für viele Anrainer an der B 5 und der B 30 Tagwache. Tonnenschwere Holztransporte aus Tschechien sorgen für Lärm und immer wieder gefährliche Situationen. "Wenn man bei der Ortseinfahrt abbremst, hat man das Gefühl, sie schieben hinten an. Ab drei in der Früh geht es los. Ein Bekannter, der bei der Ortseinfahrt wohnt, schläft nur mehr mit Ohropax....

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
Der Bahnübergang in der Ortschaft Niedertrattnach (Gemeindegbiet Taufkirchen an der Trattnach) darf mit zweispurigen Kraftfahrzeugen in beiden Richtungen nicht mehr passiert werden.

Bahnübergang Obertrattnach
Fahrverbot nach Schrankenüberprüfung

Seit einer Überprüfung der Schrankenanlage im heurigen März darf der Bahnübergang beim BahnhofObertrattnach–Markt Hofkirchen im Gemeindegebiet Taufkirchen an der Trattnach in beiden Richtungen nicht mehr passiert werden. TAUFKIRCHEN/TRATTNACH. Dieses Verbot findet sich in unmittelbarer Nähe zum Übergang und gilt für zweispurige Kraftfahrzeuge mit Ausnahme von landwirschaftlichen Zugmaschinen. Grund dafür ist, dass dieser nach einem technischen Gutachten der Österreichischen Bundesbahnen, kurz...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Florian Meingast
In diesem Bereich wird die Rothenburgstraße an Schultagen von 7.30 bis 8 Uhr zur Schulstraße.
4

Rothenburgstraße
Eine Schulstraße für Hetzendorf

Rothenburgstraße: Mit Schulbeginn ist Meidling um eine Schulstraße reicher. MEIDLING. Aus für die Elterntaxis heißt es jetzt ab Montag, 14. September, vor der Rothenburgschule. Mit Schulstart wird vor dem Eingangsbereich ein zeitlich begrenztes Fahrverbot verhängt: eine Schulstraße. Was das im Detail heißt: An jedem Schultag von 7.30 bis 8 Uhr früh wird auf einem kleinen Stück der Wohnstraße ein Fahrverbot verhängt. Die Sperre reicht von der Hetzendorfer Straße bis zur Garagenausfahrt gegenüber...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Das Durchfahrverbot für Lastkraftwagen über 7,5 Tonnen und für alle Sattelzüge gilt seit Ende Juli.

Verkehr
Ein Monat Fahrverbot für LKW im Lungau

Seit gut einem Monat gilt das Fahrverbot für den LKW-Durchzugsverkehr im Lungau. Die SPÖ prangert an, dass die Umsetzung mangelhaft ist. Ein weiteres Hinweisschilder soll laut ÖVP kommen. LUNGAU. Seit 24. Juli gilt das Fahrverbot für den LKW-Durchzugsverkehr im Lungau. Es gilt für Lastkraftwagen (LKW) über 7,5 Tonnen und für alle Sattelzüge. Ausgenommen sind Fahrten mit Ziel- und Quellverkehr im Lungau sowie in den Bezirken Murau und Murtal in der Steiermark. Ziel: Ein Fünftel weniger...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Am 18. August musste in Brandenberg ein Lkw geborgen werden. Der ukrainische Lenker hatte sich verfahren und sein Fahrzeug drohte abzustürzen.
8

Lkw-Bergung
Verhängnisvolle Irrfahrt in Brandenberg

Ein ausländischer Lkw-Lenker verfuhr sich am 18. August in Brandenberg und musste von der Feuerwehr und einer Bergungsfirma gegen einen Absturz gesichert werden.  BRANDENBERG (red). Am Dienstag, den 18. August  gegen 9:00 Uhr lenkte ein ukrainischer Lkw-Fahrer trotz Fahrverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen einen Lastkraftwagen (gesamt höchst zulässiges Gewicht wäre 16 Tonnen) auf der Gemeindestraße „Gang“ von Brandenberg in Richtung Steinberg am Rofan. Nach etwa 700 Metern geriet der Lkw mit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Flachgauer sind erleichtert: das Brummi-Transit-Fahrverbot greift, es gibt deutlich weniger Schwerverkehr.

Schwerverkehr
Das Fahrverbot für LKWs durch Lamprechtshausen greift

Auf der B156 fahren dank des LKW-Transit-Fahrverbotes täglich 250 Fahrten weniger. Damit das so bleibt, wird weiter kontrolliert. LAMPRECHTSHAUSEN, BERGHEIM. Erste Auswertungen der Zählstellen im Flachgau zeigen: Das Fahrverbot für Lastwagen im Flachgau wirkt. Landesrat Stefan Schnöll zieht nach knapp zwei Monaten eine erste Bilanz. Daten der Zählstelle Lamprechtshausen-Süd in den Monaten Juni und Juli 2020 im Vergleich zum Vorjahr: Reduktion des Lastwagen-Güterverkehrs um durchschnittlich rund...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Der erste Bezirk soll noch vor der Wien-Wahl verkehrsberuhigt sein.
1 1

City-Konzept
Autofreie Innenstadt mit 16 Ausnahmen

Im Juni stellte Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) gemeinsam mit City-Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) das Konzept zur verkehrsberuhigten Innenstadt vor. Seit heute liegt der erste Entwurf vor.  INNERE STADT.  Wien soll die erste verkehrsberuhigte Stadt im deutschsprachigen Raum sein, geht es nach Hebein. Die grüne Verkehrsstadträtin will noch vor der Wien-Wahl am 11. Oktober eine autofreie Innenstadt. Heute stellte sie den ersten Entwurf des Verkehrskonzeptes vor. ...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Sophie Brandl
Die Bezirksvorstehung Josefstadt reichte ihre Stellungnahme zu dem Verkehrskonzept am 22. Juli ein.

Einspruch
Die Josefstadt sagt "Nein" zur autofreien Innenstadt

In der Josefstadt regt sich Widerstand gegen das geplante Konzept einer autofreien Inneren Stadt. JOSEFSTADT. Die geplante autofreie Innenstadt sorgt für Aufregung in den angrenzenden Bezirken, so auch in der Josefstadt. Befürchtet werden vor allem ein erhöhter Parkplatzdruck und ein stärkeres Verkehrsaufkommen. Nun hat die Bezirksvorstehung Josefstadt Einspruch gegen die Einführung eines allgemeinen Fahrverbots in der Inneren Stadt erhoben. Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP)...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Hannah Maier

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.