Alles zum Thema Transitverkehr

Beiträge zum Thema Transitverkehr

Politik
Platter bleibt in Sachen Transit weiterhin hart.

Mögliches Treffen mit Minister Scheuer
Transitterror – Platter nach Berlin?

TIROL. Im Juni sind 1,2 Mio. Pkw über die Brennerautobahn gefahren, ein Plus von über 130.000 Autos gegenüber dem Vorjahr. Auch der Lkw-Transit ist wieder gestiegen. Fahrverbote auf Landesstraßen, Dosierampeln, Transitbeschränkungen für Lkw, Tirol wehrt sich gegen den Transitterror Deutschland und Italien sind verärgert und drohen mit Klagen bei der EU. LH Günther Platter zeigte sich davon äußerst unbeeindruckt. Nun sollte es zu einem Treffen mit dem Deutschen Verkehrsminister Andreas Scheuer...

  • 11.07.19
Lokales
Solange es kein großes Umdenken in der Gesellschaft gibt und das öffentliche Verkehrsnetz nicht attraktiviert wird, hat man mit den Maßnahmen, die nun gesetzt werden nur halb gewonnen.

Kommentar
Frisch dosiert ist nur halb gewonnen

Wer wagt, gewinnt. Wer im eigenen Land den Verkehr dosiert und Fahrverbote setzt, eckt bei benachbarten Ländern an und riskiert Klagen – so verläuft das politische Schauspiel auf internationaler Ebene dieser Tage. Für die Bevölkerung im eigenen Land könnten die angekündigten Maßnahmen indes zumindest teilweise eine Entlastung bringen. Zu lange wurden die Autobahnen, aber auch die Straßen im Bezirk Kufstein im niederrangigen Verkehrsnetz vom Transit- und Urlauberverkehr überrollt. Ob die...

  • 03.07.19
Lokales
Auch vergangenes Wochenede hat es auf der A13 gestaut.

Brennerstraße
Antrag auf Ausweitung des Ausweichverbots

Wie die BEZIRKSBLÄTTER berichteten, ist die neue Regelung „Ausweichverbot“ kürzlich in Kraft getreten. In Tirol soll damit der Stau auf der Autobahn bleiben und die Bundes- und Landesstraßen sowie die Ortschaften vor Durchzugsverkehr geschützt werden. Vor allem die Stubaier und Wipptaler sind vom hohen Verkehrsaufkommen betroffen: Hier spielten sich vor Kurzem Horrorszenarien ab. Doch ist weiterhin die Brennerstraße auch an den Wochenenden offen. Großteils trifft das – auch bei den...

  • 02.07.19
Lokales
Mit Dosierampeln und Fahrverboten will die Landesregierung den Durchzugsverkehr im Bezirk Kufstein eindämmen.
5 Bilder

Verkehr
Land kündigt Dosierampeln und Fahrverbote im Bezirk Kufstein an

Fahrverbote und Verkehrsdosierungen für den Bezirk Kufstein sollen ab diesem Wochenende dem Durchzugsverkehr Einhalt gebieten. BEZIRK KUFSTEIN (red). „Wir lassen uns nicht mehr vom Transitverkehr überrollen", mit diesen Worten kündigte Landeshauptmann Günther Platter vergangene Woche Maßnahmen zur Verkehrsentlastung im Bezirk an. Nach den kürzlich im Großraum Innsbruck verhängten Fahrverboten, setzt die Tiroler Landesregierung ab 6. Juli weitere Fahrverbote und Dosierungen in den Bezirken...

  • 01.07.19
Lokales
Die Osttangente Linz wird laut Landesrat Steinkellner als Transit-Route genutzt.

Land OÖ
Osttangente Linz wird Transit-Route

Land OÖ beschließt Trassenverordnung für Linzer Ostumfahrung. REGION. 2024 soll eine zweite Donaubrücke in Mauthausen errichtet werden. Das Land NÖ präsentierte mögliche Anbindungsvarianten auf niederösterreichischer Seite an die B1 in St. Valentin. Dagegen formiert sich Widerstand: Die Bürgerinitiative Verkehr 4.0. Sie vermuten, dass die zweite Brücke das Stauproblem nicht löst, sondern dem Bau einer Transitlösung von der S10 an die A1 dient. „Vision existiert nicht“Landesrat Günther...

  • 25.06.19
  •  1
Politik
LH Platter: „LKW-Blockabfertigungen bleiben auch weiterhin Notmaßnahme Tirols, um Verkehrssicherheit zu gewährleisten“

Transit Tirol
Blockabfertigung als Teil verschiedener Maßnahmen

TIROL. Auch weiterhin setzt Tirol auf Blockabfertigung – eine Maßnahme gegen den Verkehrskollaps. Blockabfertigung am Pfingstwochenende verhinderte VerkehrskollapsDas vergangene Pfingstwochenende zählte in Tirol zu den verkehrsreichsten Tagen. Mit der Blockabfertigung als Notfallmaßnahme wäre die Situation auf Tirols Straßen noch dramatischer geworden, so Landeshauptmann Günther Platter und LHStvin Ingrid Felipe. Am Pfingstwochenende vor zwei Jahren war das Verkehrsaufkommen so hoch, dass...

  • 12.06.19
Politik
Der Transitverkehr ist eines der größten Probleme für die Tirolerinnen und Tiroler

Transit
Noch viel zu tun, um eine Entlastung herbeizuführen

TIROL. Die FPÖ übt wiederholt Kritik an Bayern und Zentralverband Spedition und Logistik. Die Problematik ist für die FPÖ-Verkehrssprecherin im Tiroler Landtag LAbg. Evelyn Achhornerum eine Facette reicher „Wir kennen die Zahlen von Pkw- und Lkw-Verkehr und geben der Wirtschaftskammer recht, dass nicht nur der Lkw-Verkehr alleine das Problem ist. Besonders die Verkehrsbelastung im Außerfern ist auf den Pkw-Verkehr zurückzuführen. Die Lösungen und Maßnahmen müssen somit auch auf...

  • 11.06.19
Politik
Thaler wird VP-Bereichssprecherin im Verkehrsausschuss des EU-Parlaments.

EU-Parlament
Thaler Bereichssprecherin für Verkehr und Fremdenverkehr

TIROL. Nachdem Barbara Thaler es ins EU-Parlament geschafft hat, wurde in der Delegationsleitung der ÖVP-Europaabgeordenten die thematische Aufgabenverteilung festgelegt. Für Tirol besonders treffend: Thaler wird VP-Bereichssprecherin im Verkehrsausschuss des EU-Parlaments. "Eine starke Stimme für die Tiroler Bevölkerung"Dass Thaler in der ÖVP-Delegation Bereichssprecherin für die Fachgebiete Verkehr und Fremdenverkehr im TRAN-Ausschuss, für den Binnenmarkt und Verbraucherschutz im...

  • 06.06.19
Politik
LHStvin Ingrid Felipe war zu Arbeitsbesuch bei LHStv Daniel Alfreider.
2 Bilder

Transit in Tirol
Euregio möchte Verlagerung auf die Schiene vorantreiben

TIROL. Die Verkehrslandesräte von Tirol und Südtirol trafen sich zu einer Besprechung in Bozen. Thema war unter anderem eine gemeinsame Strategie zur Förderung der Verladebahnhöfe auf der Brennerachse und eine Euregio-Mobilitätspolitik.  Konkrete Maßnahmen gegen den TransitverkehrVerkehrslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe und der Südtiroler Verkehrslandesrat LHStv Daniel Alfreider trafen sich, um abermals das gemeinsame Ziel der Transitreduktion in der Euregio-Region zu definieren. Den...

  • 13.05.19
  •  1
Politik
(v.li.): Vorsitzender des Tiroler Verkehrsausschusses Jakob Wolf, Vorsitzstellvertreter des Ausschusses im Nationalrat Christian Hafenecker, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, Vorsitzstellvertreter des Ausschusses im Nationalrat Andreas Ottenschläger, Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Nationalrates Alois Stöger.
3 Bilder

Treffen der Verkehrsausschüsse
LH Platter: "Gebündelte Kräfte sind gefordert"

TIROL. Kürzlich kam es zu einem Treffen der Verkehrsausschüsse des Tiroler Landtage und des österreichischen Nationalrates. Dabei betonte Landeshauptmann Platter abermals: "Für eine wirkliche Transitlösung braucht es die gebündelten Kräfte aller“. Gebündelte Kraft auf regionaler, nationaler und europäischer EbeneLH Günther Platter, Tirols Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und LHStvin Ingrid Felipe begrüßten die Ausschuss-Mitgleider des österreichischen Nationalrates. Gemeinsam war man...

  • 13.05.19
  •  2
Politik
EU-Wahl: Spitzenkandidatin Barbara Thaler (2.v.l.) flankiert von den VP-Bezirksparteiobleuten Jakob Wolf (Imst), Sonja Ledl-Rossmann (Reutte) und Anton Mattle (Landeck) (v.l.).
7 Bilder

EU-Wahl 2019
Barbara Thaler: "Starke Vertretung für das Tiroler Oberland"

MILS/BEZIRK (otko). Die auf dem achten Platz der ÖVP-Liste gereihte Barbara Thaler startete im Oberland in den Intensiv-Wahlkampf. Bei der EU-Wahl am 26. Mai 2019 sind rund 350 Millionen BürgerInnen aufgerufen, das nächste Europäische Parlament zu wählen. Auch im Tiroler Oberland ist der Wahlkampf inzwischen mit Plakaten zu spüren. Im Rahmen eines Pressgesprächs in der Trofana in Mils informierte Barbara Thaler, Spitzenkandidatin der Tiroler Volkspartei für die EU-Wahl, über ihre Ziele....

  • 03.05.19
Motor & Mobilität
Aufs Tirols Autobahnen könnten in Zukunft weniger LKWs zu sehen sein

Transitverkehr
Billigtankstellen als "Transitlockvogel"

TIROL. Das Transitforum Austria-Tirol zeigt sich erleichtert, dass ein Versuch gestartet wird, der Problematik rund um den starken Transitverkehr ein Ende zu bereiten. Einer der Hauptgründe für den starken „Umwegtransitverkehr“ ist der Tiroler "Billigdiesel". Obmann Fritz Gurgiser bezeichnet die aktuelle Situation als „Ungeheuerlichkeit“, dass Jahr für Jahr weit mehr als 1 Milliarde Euro an Dieselsteuer an den Bund fließe und die anrainende Bevölkerung und Regionalwirtschaft die Kosten für...

  • 11.04.19
Politik
EU-Wahl 2019: Spitzenkandidatin Barbara Thaler tourte durch Landeck.
2 Bilder

EU-Wahl 2019
Barbara Thaler auf Wahlkampftour in Landeck

LANDECK (otko). Auf der Bundesliste der ÖVP zur EU-Wahl am 26. Mai steht Tirols Kandidatin Barbara Thaler an achter Stelle. Am 26. Mai findet in Österreich die EU-Wahl statt. Derzeit stellt Österreich 18 Mandatare im Europäischen Parlament. Falls der Brexit stattfindet erhöht sich die Zahl auf 19. Im Rahmen eines Pressgesprächs im Lantech informierte Barbara Thaler, Spitzenkandidatin der Tiroler Volkspartei für die EU-Wahl, über ihre Ziele. Tiroler Vertreterin "Nachdem mich LH Günther...

  • 29.03.19
Politik
LA Andreas Leitgeb

LKW-Transitverkehr
NEOS verärgert über italienische Kritik

TIROL. Der Frächterverband Conftrasporto ruft die italienische Regierung zum Druck auf Österreich gegen die Tiroler LKW-Fahrverbote auf. NEOS-Landtagsabgeordneter Andreas Leitgeb zeigt kein Verständnis.  „Der italienische Frächterverband verkennt offensichtlich die Situation des LKW- Transitverkehrs durch Österreich“, so der pinke Verkehrsexperte. Zunehmender Verkehr und Schutz der Bevölkerung Schon gar nicht sei es möglich, LKW-Fahrverbote an Wochenenden abzuschaffen, um den...

  • 22.02.19
Lokales
Lkw durchs Raabtal (Bild) oder durchs Lafnitztal? Die Diskussion über den Lkw-Verkehr ist ein Streitthema im Bezirk Jennersdorf.
2 Bilder

Fahrverbot geplant
Bezirk Jennersdorf: Lkw-Transitverkehr soll verlagert werden

Die Landesregierung will den Lkw-Transitverkehr auf wenige Routen konzentrieren und von anderen international befahrenen Straßen wegbekommen. Konkret sollen die Grenzübergänge Klingenbach, Deutschkreutz und Bonisdorf entlastet werden. Von Doiber bis BonisdorfIm Falle der Transitroute durch den Bezirk Jennersdorf soll ein Fahrverbot für Lkw mit einem Gewicht von über 7,5 Tonnen diesem Ziel dienen. Verhängt werden soll es für die Bundesstaße 58 vom Kreisverkehr zwischen Doiber und St. Martin...

  • 05.02.19
Lokales
Schnürten ein Kontrollpaket: Markus Widmann, Ingrid Felipe, Günther Platter und Helmut Tomac

Kampf dem Schwerverkehr
Landesregierung beschließt Kontrollpaket Schwerverkehr

Für 2019 sind etliche Maßnahmen zur Eindämmung und verstärkten Kontrolle des Schwerverkehrs geplant. TIROL. "Der Verkehr nimmt zu!" Diese von LH Günther Platter erklärte Tatsache trifft Tirol besonders durch den Transitverkehr. Und nicht nur auf der Brennerroute, auch auf der Fernpass-Strecke fahren immer mehr Lkw. "Und das trotz Tonnagebeschränkung", sagt Platter. Nun wird es, gemeinsam mit der Tiroler Verkehrspolizei, Maßnahmen in ganz Tirol geben, um hier die Kontrolltätigkeit zu...

  • 18.01.19
  •  1
Politik
FPÖ-Achhorner fordert konkrete Gespräche bezüglich der Erhöhung der Mauttarife für den Brenner.

LKW-Transit
FPÖ fordert erneut Erhöhung der Mauttarife

TIROL. Zum wiederholten Male fordert die FPÖ eine Erhöhung der Mauttarife.  Sie erhofft sich daraus eine wirkende Maßnahme gegen den massiven Lkw-Transit in Tirol. Die Forderung entspringt dem kürzlichen Veto der Brennerautobahn AG bezüglich der Mauttarif-Erhöhung.  FPÖ fordert konkrete GesprächeEs könne nicht sein, dass der Europäische Verbund für Territoriale Zusammenarbeit (EVTZ) sich das gefallen lasse, so die FPÖ-Verkehrssprecherin im Tiroler Landtag LAbg. DI Evelyn Achhorner.  Man...

  • 16.01.19
Politik
Im Anschluss an den Besuch im Brenner Basistunnel trafen sich LH Günther Platter und LHStvin Ingrid Felipe zum gemeinsamen Gespräch mit EU-Verkehrskommissarin Bulc

EU sichert Tirol Unterstützung zu
Arbeitsgespräch mit EU-Kommissarin Violeta Bulc in Innsbruck

TIROL. Die weiterhin garantierte finanzielle Unterstützung seitens der Europäischen Union für den Bau des Brenner Basistunnels als auch seiner Zulaufstrecken sowie die konkrete Ausarbeitung einer einheitlichen Korridormaut von München bis nach Verona: Das sind die zentralen Ergebnisse des heutigen Arbeitsgespräches zwischen LH Günther Platter und EU-Kommissarin Violeta Bulc. Tirol als Pilotprojekt für neue MautsystemeBereits für kommende Woche werden erste Arbeitsgruppen-Gespräche anvisiert....

  • 07.12.18
Politik
Noch brauchen die TirolerInnen keinen Ohrenschutz wegen dem Verkehrslärm. Vielleicht kann auch die Lärmenquete Abhilfe schaffen.

Lärmenquete im Landhaus
Mit Experten Lösungswege diskutieren

TIROL. Am kommenden Freitag wird es im Landhaus zu einer Lärmenquete kommen. Grund ist die starke Lärmbelästigung, unter der viele TirolerInnen zu leiden haben. Dies geht einher mit dem stetigen Wachstum von Straßen-, Schienen- und Flugverkehr.  Gesundheitliche Folgen für die AnwohnerInnenBesonders mit den gesundheitlichen Folgen muss man sich in der Lärmenquete befassen, weiß auch Verkehrslandesrätin LHStvin Ingrid Felipe. Der Lärm der durch die vielbefahrenen Motorradstrecken entsteht, ist...

  • 13.11.18
Politik
Einig in Sachen Transit: Arno Kompatscher und LH Günther Platter
7 Bilder

LH Platter: „Es braucht Einigkeit im Kampf gegen den Transit“

Gespräche zwischen Tirol und Südtirol in Franzensfeste TIROL. Rund 35 BürgermeisterInnen aus dem Wipp- und Eisacktal nahmen am Freitag am Treffen zwischen Tirols LH Günther Platter und Südtirols LH Arno Kompatscher auf der Festung Franzensfeste teil. Kernpunkt: Den Transitverkehr entlang des Inntal- und Brennerkorridors eindämmen. Eine Steigerung des LKW-Transits von 20 Prozent in den vergangenen 18 Monaten, 170.000 LKW mehr im ersten Halbjahr, die am Brenner gezählt wurden und Studien, die auf...

  • 31.08.18
Politik
Die vier VerkehrsreferentInnen bei der 3. EUSALP-Mobilitätskonferenz in Trient: Ingrid Felipe (Tirol), Florian Mussner (Südtirol), Elisa De Berti (Veneto) und Mauro Gilmozzi (Trentino) diskutierten über die zukünftige Verkehrs- und Mobilitätspolitik im Alpenraum.

Kampf gegen den Transit - Thema bei der Mobilitätskonferenz in Triest

Am 20. Juni war der Transit durch Tirol Thema bei der Mobilitätskonferenz in Triest. Tirol könne den Kampf nicht alleine führen, so Ingrid Felipe. TIROL. In der vergangenen Woche fand der Brenner-Transit-Gipfel in Bozen statt. Gestern, Mittwoch, 20. Juni, wurde die dritte EUSALP-Mobilitätskonferenz in Trient abgehalten. Mit dabei waren u.a. die Verkehrsreferentin LHSTvin Ingrid Felipe, der Landeshauptmann von Südtirol Arno Kompatscher und der Verkehrslandesrat von Trento, Mauro Gilmozzi. Das...

  • 21.06.18
  •  1
Politik
Lkw-Überprüfung an der Kontrollstelle Kundl
41 Bilder

Landtags-Ausschuss mit Blick auf A12 und "RoLa"

Rund um den Themenkomplex Transit, Verkehrsbelastung und Verlagerung machte sich der Verkehrsausschuss des Landtags ein Bild von der Praxis an Tiroler Kontrollstellen und dem "RoLa"-Terminal. BEZIRK (nos). Im Rahmen einer Besichtigung vor Ort machten sich die Mitglieder des Ausschusses für Wohnen und Verkehr des Tiroler Landtags ein Bild von der aktuellen Situation an der Kontrollstelle Radfeld an der A12 sowie am "RoLa"-Terminal Wörgl. Zahlreiche Ausschussmitglieder nahmen die Möglichkeit...

  • 14.06.18
Politik
Platter ist sauer: "Unterschrift wäre Verrat an der Bevölkerung."

LH Platter: „Es braucht konkrete Strategie zur Transitbekämpfung“ update

Brenner-Transit-Gipfel: LH Platter unterzeichnet Memorandum nicht. TIROL. Über 20 Prozent mehr LKW überquerten in den letzten 17 Monaten im Vergleich zu jenen davor den Brenner, ein Rekordwert von 2,25 Millionen LKW im Jahr 2017 und die Tatsache, dass die Zahl der auf der Schiene transportierten Güter stagniert: Für Tirols LH Günther Platter Entwicklungen, die nicht länger akzeptiert werden. Beim heutigen Brenner-Transit-Gipfel im NOI Techpark in Bozen waren es der österreichische...

  • 12.06.18
Politik
Transitlawine durch Linz – Die Initiative "Kein Transit durch Linz" geht von weit mehr als 6.000 zusätzlichen Fahrzeugen durch Linz aus.

Warnung vor Transitlawine

Ein Polit-Bündnis will eine weitere Autobahn durch Linz verhindern. Gegen die geplante stadtnahe Trasse einer Ostumfahrung formiert sich Widerstand. Der vom Land bevorzugte Trassenkorridor soll von der A7 bei Treffling durch den Pfenningberg und weiter durch die Steyregger Au sowie die Trauner Augebiete bis nach Ebelsberg zur A1 führen. Die Initiative "Kein Transit durch Linz" spricht von einer "Fehlplanung": Schätzungen, die von 6.000 Fahrzeugen am Tag ausgehen, seien zu gering angesetzt. Bis...

  • 06.06.18
  •  1
  •  1