11.07.2016, 11:28 Uhr

Update: Schwerer Verkehrsunfall auf der S 37, weil Lenker wendete

Ein PKW blieb am Dach liegen (Foto: KK/Fotostudio-Linzer)

Vorsätzlich wendete Lenker seinen Pkw auf der Schnellstraße. Mutter und ihre zweieinhalb Jahre alte Tochter wurden verletzt.

ST. VEIT. Kurz vor 8 Uhr wurde die FF St. Veit gemeinsam mit der FF St. Donat zu einem Verkehrsunfall auf die S37 Schnellstraße gerufen. Zwei PKW´s kollidierten aus noch unbekannter Ursache auf der Schnellstraße zwischen St. Veit und Klagenfurt, wodurch eines der Autos am Dach liegen blieb.

Auf Schnellstraße umgedreht

Ein 74-jähriger Villacher fuhr auf Höhe St. Veit Süd auf die Schnellstraße S37 in Richtung Friesach auf. Kurz darauf bemerkte er, dass er falsch aufgefahren ist. Vorsätzlich wendete er seinen Pkw auf der Schnellstraße, um sein Fahrziel noch zu erreichen. Dabei kollidierte er mit einer entgegenkommenden 38-jährigen Lenkerin aus Maria Saal. Die Frau brachte ihre zweieinhalb Jahre alte Tochter zum Kindergarten.

Auto überschlug sich

Ihr Pkw überschlug sich einmal und kam am Dach liegend zu Stillstand. Die Frau erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, die Tochter blieb unverletzt. Ebenso der Unfallverursacher. Der Alkotests verliefen negativ.

Feuerwehren im Einsatz

Die Aufgabe der Feuerwehren bestand darin, die Unfallstelle abzusichern und danach den PKW wieder aufzurichten. Die Autos wurden von einem lokalen Abschleppunternehmen entfernt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.