03.05.2016, 08:19 Uhr

Schwerer Verkehrsunfall fordert drei Verletzte

(Foto: FF Gaflenz)

"Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person", so die Alarmierung zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B121 im Ortsgebiet von Gaflenz am Montag, 2. Mai, um 08:56 Uhr.

GAFLENZ.Die Einsatzkräfte der FF Gaflenz konnte fanden folgende Lage vor: kurz nach der Ortseinfahrt waren zwei PKW zusammengestoßen. Drei Personen wurden dabei verletzt, waren aber zum Glück nicht eingeklemmt.
Aufgrund der Lage wurde sofort die B121 für den Verkehr gesperrt, die drei Verletzten gemeinsam mit dem Roten Kreuz erstversorgt sowie ein Brandschutz aufgebaut. Kurz darauf traf auch ein praktischer Arzt sowie der Notarzthubschrauber Christopherus 15 an der Einsatzstelle ein. Eine Person wurde nach der Erstversorgung mittels Schaufeltrage aus einem Unfall-PKW gerettet und anschließend mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Die beiden weiteren verletzten Personen wurden mittels eines Rettungsfahrzeugs ins Spital transportiert.
Die Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren Gaflenz und Weyer richteten in der Zwischenzeit für die Dauer der Sperre eine lokale Umleitungen für PKW ein. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei konnten die PKW gemeinsam mit einer Fachfirma von der Unfallstelle entfernt werden und die Betriebsmittel gebunden werden.
Die FF Gaflenz und Weyer waren mit 37 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.