09.09.2016, 01:03 Uhr

UPDATE: 15 Feuerwehren bei Großbrand in Garsten im Einsatz

Dritter Einsatz am selben Tag: Das Nebengebäude eines Bauernhauses stand in Vollbrand, das Feuer drohte auf das Wohngebäude überzugreifen.

GARSTEN. Die höchste Alarmstufe gab es gestern Donnerstag gegen 22.00 Uhr für die Feuerwehren im Bezirk Steyr. Insgesamt 15 Feuerwehren wurden zu einem Großbrand bei einem landwirtschaflichen Gebäude alarmiert.

UPDATE: Nebengebäude brannte, Feuer drohte auf Wohnhaus überzugreifen

UPDATE: Zunächst waren beim Brandeinsatz in der Lahrndorfer Straße fünf Feuerwehren der Gemeinde Garsten alarmiert. Bereits auf der Anfahrt stellte sich heraus, dass das Nebengebäude eines Bauernhauses in Vollbrand stand und der Brand auf das benachbarte Wohngebäude überzugreifen drohte. Rasch wurden weitere Einsatzkräfte der Feuerwehren Aschach an der Steyr, St. Ulrich, Mitteregg-Haagen, Neuzeug-Sierninghofen, Laussa, Ternberg, Reitnerberg, Schattleiten sowie Steyr (Atemschutz Fahrzeug) nachalarmiert. Auch das Rote Kreuz war mit einem SEW und dem Kriseninterventionsteam vor Ort.

In letzter Sekunde

Besonders herausfordernd stellte sich die Lage durch die Nähe des Brandobjektes zum benachbarten Wohngebäude dar. Durch das rasche Eingreifen konnte ein Übergreifen des Brandes auf den Bauernhof in letzter Sekunde verhindert werden.

Zum Schutz der Einsatzkräfte wurde die Bahnstrecke für den Zugverkehr gesperrt und die Oberleitung stromlos gestellt.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Es wurden keine Personen verletzt.

Die Brandwache wird von den Feuerwehren Garsten, Sand und Oberdambach gestellt.
Alle weiteren Infos auf der Homepage der FF Garsten

Update : Hier 5 Kurzvideos vom Einsatz









0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.