24.07.2016, 09:30 Uhr

Lauf der Rekorde !

Der Ultralauf über 12 und 6 Stunden der Lebensfreunde Prambachkirchen zugunsten der Kinderkrebshilfe war ein Lauf der Rekorde. Schauen wir uns kurz die Eckdaten dieses Lauffestes an.
Mehr als 500 Teilnehmer bedeutet um 200 mehr als im letzten Jahr. 10 500-. € wurden vergangenes Jahr für die OÖ Kinderkrebshilfe erlaufen das heuer um ein vielfaches übertroffen wurde. Und Trotz der fast tropischen Hitze am Nachmittag gab es wieder viele Kilometer Rekorde wie beim 12 Stundenlauf in der M-60 Klasse. Der Deutsche Rainer Leyendecker konnte mit seinen 127,891 nicht nur sein Altersklasse sondern auch den Tages Sieg für sich entscheiden. Dabei hat er in seiner Altersklasse den Deutschen Rekord gebrochen und in der Weltrangliste den zweiten Rang erlaufen.
Doch an diesen Tag war jeder ein Held der Ultralaufszene, denn wer sich für einen guten Zweck auf die Strecke begab unterstütze mit jeden gelaufen Kilometer, wie schon erwähnt die OÖ Kinderkrebshilfe. Für mich ist es immer ein sehr persönliche Angelegenheit die Krebshilfe zu unterstützen, da wir in unserer Familie mit dieser Krankheit liebe Menschen verloren haben.
Viele Fragen mich oft wie kann man 6, 12 oder 24 Stunden durchlaufen. Es ist zum größten Teil im mentalen Bereich zu beantworten. Denn wenn ich einmal in ein Tief komme stelle ich mir immer wieder vor was Menschen aushalten müssen die an Krebs erkrankt sind. Ob Körperlich oder Mental denn wenn man die Diagnose Krebs bekommt kann man leider den Ausgang nicht voraus sagen. So ist es ein leichtes wenn man Gesund ist zu laufen den ich weiß das es bei mir nach 6, 12 oder 24 Stunden ein Ziel gibt das ich erreichen kann. Das können leider viele Krebspatienten nicht sagen. Ich bin einfach unendlich dankbar dass ich Gesund bin und ich diesen Sport ausüben kann um andere Menschen zu unterstützen.
Es ist so wichtig dass hier weitergeforscht wird und betroffen unterstützt werden.
Besonders hat es mich gefreut dass wieder viele Freunde an diesem Tag dabei waren. Wie meine Kärntener Freunde Dominik Pacher der von seinem Bruder Christian und seiner Mutter Michaela unterstützt wurden. Und natürlich Alexander Radin Sportler des Jahres 2014 und Olympiamedaillen Gewinner von Los Angeles bei den Spezial Olympics.
Aber auch der Spaß an der Bewegung darf nicht zu kurz kommen so ist es immer ein Highlight wenn unser bayrischer Freund Dietmar Mücke alias Pumuckl mit seinem Kostüm Barfuß auf der Strecke ist.
Es ist einfach schön zu sehen wenn sich Spitzensport, Laufbegeisterte Hobbysportler und Freunde die Spaß an der Bewegung haben sich zusammenfinden und gemeinsam ein Lauf Fest feiern und dabei anderen Menschen helfen.
Mein besonderen Dank gehört meinen Sohn Alexander Gindlhumer der mich die ganzen 6 Stunden bei der Hitze betreut hat.
Sowie dem Team der Lebensfreunde Prambachkirchen die diesen Lauf organisieren und durchführen. Dabei sind viele Hände im Einsatz die im Hintergrund Arbeiten doch diese Menschen gehören in den Vordergrund gestellt. Ohne diese Menschen würde es keinen Prambachkirchner Benefizlauf geben
DANKE
wer lauft der findet Andreas

http://www.12hprambachkirchen.com/
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.