08.08.2016, 09:23 Uhr

Katholisches Bildungswerk Tirol als „Einrichtungsberater“

(dibk). Peter Ustinov hat einmal gesagt: „Bildung ist wichtig, vor allem wenn es gilt, Vorurteile abzubauen. Wenn man schon ein Gefangener seines eigenen Geistes ist, kann man wenigstens dafür sorgen, dass die Zelle anständig möbliert ist.“
Als Einrichtungsberater dieser Art hat sich das Katholische Bildungswerk Tirol im Bildungsjahr 2015/16 intensiv mit dem Themen Flucht, Asyl und Integration auseinandergesetzt: 35 Veranstaltungen in ganz Tirol wurden von über 1.300 TeilnehmerInnen genutzt um Vorträge von Expertinnen und Experten aus dem Themenfeld Flucht, Asyl und Integration zu besuchen. Wie ist die rechtliche und tatsächliche Situation von Asylwerbern in Tirol? Was braucht es um ein gutes Miteinander vor Ort gestalten zu können? Begriffe wurden erklärt, Erzählungen Raum gegeben und Wissen, beispielsweise wann Muslime welche Feste feiern, vertieft.

Damit der Dialog nicht abreißt und Begegnungsräume auch weiterhin entstehen, gibt es nun auch das Angebot TEEma: Ein Veranstaltungsangebot, dass man über das Katholische Bildungswerk kostenlos vor Ort bringen kann. Begegnung steht hier im Mittelpunkt. In gemütlicher Atmosphäre können die Fragen der TeilnehmerInnen, die Biografien von Geflüchteten und der Erfahrungsschatz von ExperInnen zu Wort kommen.

Nähere Informationen zu diesem kostenlosen Angebot gibt es im Katholischen Bildungswerk Tirol, Riedgasse 9, 6020 Innsbruck, Tel. 0512/2230 4801.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.