23.05.2016, 10:55 Uhr

Schönberger Hof wird neu bezogen

SCHÖNBERG. In der Vorwoche erhielten die Mieter des Schönberger Hofs ihre Schlüssel. In einer Bauzeit von 18 Monaten errichtete hier die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Wohnungseigentum (WE) die neue Wohnanlage.
Das Grundstück am Areal des ehemaligen Schönberger Hofes, der eine beliebte Raststätte an der Brennerstrasse war, bietet einen Blick auf das Wipptal und die nahe Bergwelt - vom Patscherkofel bis zur Innsbrucker Nordkette. Die Bebauung erfolgte nach den Plänen von Meissl Architects aus Seefeld. Markant ist dabei die terrassenartige Anordnung der Wohnebenen, die einen beeindruckenden Ausblick ermöglichen.
Die 23 Wohnungen werden in Miete mit Kaufoption angeboten. Dabei wird die hohe Mietförderung des Landes Tirol mit der Möglichkeit verbunden, die Wohnung später auch kostengünstig erwerben zu können, und zwar unter Übernahme der bestehenden Fördermittel. In Kombination mit dem unbefristeten Mietvertrag sind somit Sicherheit und Flexibilität gewährleistet.
Die Baukosten beliefen sich auf ca. 4,3 Mio. Euro, davon leistete die Wohnbauförderung des Landes Tirol ein Darlehen von ca. 1,8 Mio. Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.