15.06.2016, 10:53 Uhr

Landeswallfahrt des Tiroler Krippenverbandes

(Foto: Ferdinand Reitmaier)

Der Krippenverein Mötz hatte sich bereit erklärt, die schon traditionelle Landeswallfahrt, heuer zur Wallfahrtskirche Maria Locherboden, zu organisieren.

TELFS. Am Samstag, 11. Juni 2016, an dem am Abend auch die monatliche Nachtwallfahrt mit Lichterprozession stattfand, trafen sich die teilnehmenden Krippenfreunde um 10.30 Uhr auf dem großen Parkplatz am Fuße des Locherbodens. In einem gemeinsamen Zug ging man betend hinauf zur Wallfahrtskirche, wo um 11 Uhr Altdekan Msgr. Josef Tiefenthaler in Konzelebration mit dem Ortspfarrer von Mötz Cons. P. Johannes Messner OCist., die Hl. Messe feierte, die von einer Bläsergruppe aus dem Mittelgebirge eindrucksvoll umrahmt wurde. Zuvor hatte die Obfrau des Landesverbandes Anni Jaglitsch die zahlreichen Krippenfreunde aus nah und fern - wiederum Krippenfreunde auch aus Bayern, ja sogar aus der Gegend um Ulm - mit ihren Fahnenabordnungen herzlich willkommen geheißen und den Teilnehmern kurz die Geschichte von Locherboden erläutert. Die schönen Lieder der Schubertmesse sowie die alten, berührenden Wallfahrtslieder zur Muttergottes hatten im glanzvollen Gotteshaus eine ehrfürchtige und ergreifende Stimmung gebracht, die durch die berührende Messgestaltung und eindrucksvolle Predigt von Msgr. Tiefenthaler noch verstärkt wurde. Um so mehr, als der Altdekan dabei den Krippenfreunden auch für ihr Zeugnis und ihre Glaubensverkündigung mit dem „Gloria et Pax“ besonders dankte. Fast wie eine Hymne erklang am Schluss der frohe und große Lobpreis mit dem „Großer Gott wir loben dich“.
Ein anschließendes gemeinsames Mittagessen mit einem gemütlichen Beisammensein bot Gelegenheit für so manchen „Krippenhuangart“.

(Text: Ferdinand Reitmaier)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.