11.04.2016, 15:20 Uhr

Ortsgebiet von Telfs gesäubert

Telfs Patriots: die Gruppe (eine der größten bei der Aktion) vor dem Aufbruch. (Foto: Dietrich)

Das regnerische und kalte Wetter konnte am Samstag mehr als 300 Telfer Vereinsmitglieder und sonstige Helfer nicht davon abhalten, die Aktion „Sauberes Telfs“ auch heuer zu einem Erfolg zu machen. In und um Telfs wurden mehrere Tonnen Unrat und Sperrmüll eingesammelt.

TELFS. „Hinter einer Kapelle auf dem Weg zum Kupf haben wir alte Autoreifen gefunden. Da hat sich jemand offenbar eigens die Mühe gemacht hinzufahren und sie dort illegal zu entsorgen“, berichtet Ing. Christoph Schaffenrath MSc, der Leiter des Umweltbüros der Marktgemeinde kopfschüttelnd. Noch ärgerlicher war der Fund einer toten Katze in einem Plastiksack im Wald in der Puite, direkt hinter der Siedlung. Schaffenrath: „Das war noch dazu im Quellschutzgebiet. Sich toter Tiere auf diese Weise zu entledigen, ist streng verboten, sie müssen in die Tierkörperentsorgung beim Klärwerk gebracht werden. Abgesehen davon, dass man so mit einem toten Haustier einfach nicht umgeht, das ist echt schäbig!“

Insgesamt war die Aktion „Sauberes Telfs“
aber wieder ein sehr positives und erfolgreiches Unternehmen. Rund 30 Vereine und Organisationen, dazu weitere Freiwillige, beteiligten sich am großen „Frühjahrsputz“, der alljährlich von der Marktgemeinde und der Telfer Bergwacht organisiert wird. Natürlich wurden wieder alle Teilnehmer im Lauf des Vormittags mit einer Jause versorgt.

Wie viele andere Gemeinderäte war auch Umweltreferentin Vize-Bgm. Dr. Cornelia Hagele als „Cheforganisatorin“ der Aktion den ganzen Vormittag über im Einsatz. „Ich bedanke mich herzlich bei der Bergwacht, bei der Fahrschule CM3, die Autos zur Verfügung gestellt hat, und natürlich bei den vielen unermüdlichen Helfern, die sich auch vom unfreundlichen Wetter nicht haben abschrecken lassen. Es ist toll, dass wir so sehr auf das Umweltbewusstsein der Telferinnen und Telfer bauen und uns auf die Vereine verlassen können,“ freute sich Hagele.
(Quelle: telfs.at)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.