28.03.2016, 06:00 Uhr

Familienfasttag: „Frauen gegen Armut auf den Philippinen“

Sie sorgten für eine schnelle Versorgung der Fastensuppen-Gäste im Pfarrheim Bad Vigaun, bis die Töpfe mit den köstlichen Kreationen leer waren: Aloisia Lehenauer, Burgi Weißenbacher, Vroni Lehenauer, Cilli Wallmann, Marianne Gimpl und Rosmarie Wallmann. (Foto: Neureiter)
BAD VIGAUN (tres). Die ganze Suppenkochkunst wurde von der Katholischen Frauenbewegung Bad Vigaun aufgeboten, sechs verschiedene und köstliche Fastensuppen brachten dank der starken Nachfrage einen Erlös von 490 Euro der zur Gänze für Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika zum Einsatz kommt. Franziska Neureiter, Leiterin der Katholischen Frauenbewegung, liegen besonders Frauenprojekte auf den Philippinen am Herzen: „Es braucht dort einen ganzen Chor des Protests, der das Unrecht gegenüber Frauen und Familien anprangert.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.