05.08.2016, 09:37 Uhr

Salzach Hochwasserschutz schreitet zügig voran

Besichtigung: Ministerialrat Heinz Stiefelmeyer, Projektleiter Peter Gumpold, Bürgermeister Gerhard Anzengruber, Bauleiter Friedrich Auer. (Foto: Stadtgemeinde Hallein)
HALLEIN (sys). Das derzeit größte Hochwasserschutzprojekt Salzburgs steht bereits vor dem Abschluss. Ministerialrat Heinz Stiefelmeyer, zuständig für Schutzwasserwirtschaft im Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, stattete der Gemeinde Hallein einen Besuch ab und zeigte sich von der zügigen Umsetzung des Projektes beeindruckt: "Es ist Großartiges geleistet worden seit meinem letzten Besuch. Jeder Euro ist gut investiert“, sagt Stiefelmeyer, gibt allerdings zu bedenken: "Trotz der gewaltigen Leistungen für einen 100-jährigen Hochwasserschutz in Hallein sollten die Verantwortlichen und die Bevölkerung immer berücksichtigen, dass es leider auch Hochwasserereignisse geben kann, für die auch dieser Schutz nicht mehr ausreicht."

Bürgermeister Gerhard Anzengruber informierte darüber, dass das geplante Bauende November 2016 wahrscheinlich deutlich unterschritten werden kann: „Den Projektverantwortlichen gilt mein ganzer Respekt für ihren Einsatz. Derzeit rechnen wir mit einem Bauabschluss Ende September dieses Jahres."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.