07.10.2016, 12:40 Uhr

Modeschule Hallein setzt Trends

Berufsbegleitendes Modedesign-Kolleg ab dem Schuljahr 2017/18

HALLEIN (tres). Die Modeschule Hallein läuft hervorragend - nicht zuletzt dank Weitsicht. Das Kompetenzzentrum für Mode, Kreativität, Design und Styling wartet nämlich wieder mit einer Innovation auf: Die Schule startet 2017/18 mit einem österreichweit einzigartigen, berufsbegleitenden Kolleg mit den Schwerpunkten „Modedesign“ und „nachhaltige Designstrategien“.
"So haben nun all jene, die bereits an einem anderen Schultyp ihre Matura oder die Berufsreifeprüfung abgelegt haben die Chance, innerhalb von sechs Semestern berufsbegleitend eine fundierte Ausbildung im Modebereich zu erwerben und dabei den Fokus auf das brennende Thema unserer Zeit, das sich rund um Nachhaltigkeit, Rückverfolgbarkeit, bewussten Konsum, Regionalität und verantwortungsvollen Umgang im Wertschöpfungsprozess dreht, zu legen", erklärt Schulleiterin Michaela Joeris.
Das neue Ausbildungsangebot richtet sich besonders an Absolventen von allgemeinbildenden höheren Schulen und soll den Einstieg in die Modebranche ohne die Hürde einer Aufnahmeprüfung ermöglichen. Daher werden in den ersten beiden Semestern die Grundlagen im kreativen und zeichnerischen Bereich als auch im praktischen Unterricht in der Fertigung vermittelt. Nach wie vor sind aber alle wichtigen Elemente der Modedesignausbildung von der Idee hin zum fertigen Produkt wichtiger Bestandteil der Ausbildung.

Trend zu Nachhaltigkeit
In der Modebranche ist ein Trend zu bemerken - der zu mehr Nachhaltigkeit. Der Kunde will wissen, wo und wie sein Kleidungsstück produziert wurde und er möchte, dass es fair produziert wurde.
"Da sich der Trend zur Nachhaltigkeit in der Modebranche zweifelsfrei weiter fortsetzen und intensivieren wird, bietet die Halleiner Modeschule den Studenten mit diesem Modekolleg eine überaus innovative und zukunftsorientierte Ausbildung an", sagt Joeris.

Nähere Informationen zum Ausbildungsangebot: www.modeschule-hallein.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.