23.08.2016, 14:17 Uhr

Ferien einmal anders verbringen

Im Wald erleben die Kinder der alternativen Ferienbetreuung viel Natur und Abenteuer. (Foto: Kaineder)

Über 100 Kinder besuchen heuer die Betreuung "Kinder im Wald"

KIRCHSCHLAG. Frei, unbekümmert und ohne Lärm die Ferien verbringen – diese alternative Ferienbetreuung bietet Christina Kaineder mit "Kinder im Wald" bereits zum vierten Mal in Kirchschlag an. "Heuer sind es erstmals über 100 Kinder auf sechs Wochen aufgeteilt, die ich betreue. Manche Kinder sind bis jetzt jedes Jahr dabei gewesen", erklärt die Kindergarten- und zertifizierte Waldpädagogin. Das Betreuer-Team besteht aus Studentinnen für Lehramt und ausgebildeten Pädagoginnen sowie Waldpädagoginnen. Damit die Ferienbetreuung für die Familien auch erschwinglich bleibt, übernehmen manche Gemeinden ein Drittel der Kosten. Neben Kirchschlag machen mittlerweile auch Ottenschlag, Haibach, Hellmonsödt, Reichenau, Zwettl und Sonnberg mit. Aber auch Linzer Familien und Firmen nutzen das Angebot. Die Kinder der Angestellten der Firma Netural werden beispielsweise mit dem Bus nach Kirchschlag gebracht und wieder abgeholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.