09.05.2016, 08:36 Uhr

Goldenes Ehrenzeichen für Reinhold Eibensteiner

(Foto: Land OÖ/Kraml)
REICHENAU. Kürzlich überreichte Landeshauptmann Josef Pühringer dem ehemalgen Projekt- und Bauleiter Reinhold Eibensteiner das goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. Reinhold Eibensteiner trat 1991 in den Landesdienst ein, wo über seine fachliche Expertise hinaus auch bald seine Einsatzbereitschaft und seine Teamfähigkeit ihre Wertschätzung fanden.

Anfangs mit der Instandhaltung von landeseigenen Wohnhäusern betraut, wickelte er in den letzten zehn Jahren mehr als 20 Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 50 Millionen Euro erfolgreich ab. Beispielhaft sind die Erweiterung der Berufsschulen Altmünster und Steyr 1, die Sanierung der Landwirtschaftlichen Berufs- und Fachschule Schlierbach und Andorf, das Schlossmuseum Linz, LKH Bad Ischl und der Umbau des Agrarischen Bildungszentrums Salzkammergut.

Auch ehrenamtlich stets engagiert gründete der Reichenauer den Union RLC Sterngartl mit den Disziplinen Radsport, Laufen und Triathlon und pflegt in der Brauchtumsgruppe Reichenauf-Ottenschlag-Haibach regionale Tänze.

Reinhold Eibensteiner hat sich sowohl als Bauleiter, aber auch als Sportler und Tänzer großen Respekt und hohe Anerkennung verdient.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.