Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Lokales
Übergabe in St. Andrä: Andreas Vallant von der Firma Industrietechnik Vallant (rechts) und Bergretter Markus Tripolt

St. Andrä
Neue Einsatz-Bohrmaschine für die Bergrettung

Durch die Anschaffung des neuen Geräts sind die Bergretter noch besser für Notfälle gerüstet.  ST. ANDRÄ. Der mobile Standplatzbau spielt bei Einsätzen der Bergrettung eine wesentliche Rolle. Die Firma Industrietechnik Vallant unterstützte den Ankauf einer neuen Einsatz-Bohrmaschine, damit die Retter zukünftig noch flexibler reagieren können. Die Übergabe ging am 4. Mai 2020 über die Bühne.  Neuanschaffung Am 4. Mai 2020 fand bei der Firma Industrietechnik Vallant in St. Andrä die...

  • 23.05.20
Politik
VertreterInnen der Religionsgemeinschaften trafen sich zum Austausch mit LH Günther Platter.
2 Bilder

Dialog mit Tirols Religionsgemeinschaften
Traditioneller Gedankenaustausch auf Augenhöhe

TIROL. Am Mittwoch, 20. Mai, lud Günther Platter Tirols Religionsgemeinschaften zu einem Gespräch ins Innsbrucker Landhaus ein. Dialog auf AugenhöheAm Mittwoch trafen sich Tirols ReligionsvertreterInnen auf Einladung von Landeshauptmann Günther Platter im Innsbruck Landhaus. Dabei tauschten sich die Anwesenden unter anderem zur Bedeutung von Religion in Zeiten der Krise sowie über Möglichkeiten zur weiteren Stärkung des gegenseitigen Austauschs aus. „Gegenseitiger Respekt und der Dialog...

  • 22.05.20
Lokales
Übungen und Ausbildungen direkt beim Samariterbund.
3 Bilder

Samariterbund Purkersdorf
Rettungssanitäter gesucht

PURKERSDORF. (pa) Der Samariterbund und hier im Speziellen der Samariterbund Purkersdorf bieten jungen Menschen die Möglichkeit zu einer qualitativ hochwertigen Ausbildung zum Rettungssanitäter. Der Stützpunkt Purkersdorf ist für Interessierte die optimale Anlaufstelle. Das Einsatzgebiet umfasst Krankentransporte, Rettungseinsätze, Assistenzleistungen im Notarztsystem bis hin zur Betreuung von Veranstaltungen in der Region Pressbaum, Wolfsgraben, Tullnerbach, Purkersdorf, Gablitz und...

  • 20.05.20
Lokales
Mit ihrer modernen Ausrüstung kommen die Taucher der Wasserrettung Bischofshofen im gesamten Bundesland zum Einsatz.
11 Bilder

Wasserrettung Bischofshofen
Sie steigen seit 40 Jahren für uns ins Wasser

Die Ortsstelle der Wasserrettung Bischofshofen feiert heuer ihren 40. Geburtstag. BISCHOFSHOFEN (aho). Es waren acht Idealisten, die 1980 in Bischofshofen eine eigene Wasserrettungsortsstelle gründeten. Sie waren bereits Mitglieder der Wasserrettung in St. Johann sowie der Feuerwehr Bischofshofen – darunter der erste Ortsstellenleiter Reinhard Sperl sowie Herbert Gewolf sen., der heute noch aktiv ist. Nicht zuletzt aufgrund des Kraftwerksbaus hat sich der damalige Bürgermeister Josef Kert...

  • 18.05.20
Lokales

Bezirksfeuerwehrkommando Braunau zieht Bilanz
Fast 660.000 ehrenamtliche Stunden geleistet

Die Feuerwehren des Bezirks konnten 2019 149 Mitmenschen aus einer lebensbedrohenden Situation retten. BEZIRK BRAUNAU. Schon beim letzten Bezirksfeuerwehrtag im März 2019 betonte Bezirksfeuerwehrkommandant Josef Kaiser: „Gemeinsame Herausforderungen meistern – mit diesem Grundsatz blicken wir in die Zukunft!“ Da wusste aber noch niemand, dass genau dieser Slogan im Jahr 2020 noch viel mehr an Bedeutung gewinnen wird. So konnte wegen der vorherrschenden Corona-Pandemie die Jahresbilanz...

  • 18.05.20
Lokales
14 Bilder

Friedhofspflege in Sooß:
Mit "Corona" kam das Unkraut

"Nach zwei Monaten war ich wieder einmal am Sooßer Friedhof - und ich war schockiert: Mülltonnen zum Bersten voll, Unkraut auf den Wegen." Das schreibt uns eine besorgte Sooßerin. Beim Lokalaugenschein bestätigt sich der Eindruck. SOOSS. Es sei aber auch eine besondere Zeit, wie der zuständige Dechant Clemens Abrahamowicz zu bedenken gibt. Gerade hat er sich mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Pfarre getroffen, die sich gleich in die Diskussion einmischen. "Unser aktivster...

  • 18.05.20
  •  1
  •  1
Leute
Sarah Zellner mag die Arbeit im Sozialbereich.

Fokus Frau - Sozialjahr/Corona
„Die Erfahrung kann man in alle Jobs mitnehmen“

Sarah Zellner hat im Freiwilligen Sozialjahr im Diakoniewerk herausgefunden, was sie in ihrem Leben beruflich machen möchte. KIRCHBICHL, HOPFGARTEN (niko). An das Tragen der Maske hat sich Sarah Zellner bereits gewöhnt. Dass sich ihr freiwilliges Sozialjahr so merkwürdig entwickeln würde, hat die 19-Jährige natürlich nicht erwartet. „Ich wollte nach der Matura ein Jahr Auszeit nehmen, herausfinden, was mich beruflich interessiert. Durch Freunde bin ich auf das Diakoniewerk gekommen“, erzählt...

  • 13.05.20
Gesundheit
2 Bilder

Ehrenamt vor den Vorhang
Herzogenburger VP-Obmann absolviert freiwilligen Zivildienst im Pflegeheim

HERZOGENBURG. Nach dem Motto "Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen" folgte der Herzogenburger Max Gusel, Spitze der örtlichen Volkspartei, im März dem Aufruf der Bundesregierung und meldete sich zum freiwilligen Zivildienst. "Obwohl sich dadurch der Abschluss meines Studiums und einige berufliche Fortbildungsmaßnahmen verzögern, musste ich nicht lange überlegen, um diesen Schritt zu wagen.", erklärt der Stiftstädter, "Nachdem ich meinen ersten Ferialjob vor rund zehn Jahren im...

  • 06.05.20
Lokales
Ulrike Salzbacher engagiert sich bei assista für Menschen mit Behinderungen. Wie das im Detail aussieht, hat sie in einem Gespräch mit der StadtRundschau geschildert.
2 Bilder

assista
"Man hat oft das Gefühl, dass man eine Behinderung nicht erwähnen darf"

Der Verein assista bietet Menschen mit Behinderungen Unterstützung in Form von Pflege und Betreuung, Beschäftigungsangeboten, Therapie und Reha. Wie sich das Engagement Ehrenamtlicher im Regelfall gestaltet und wie sich Interessierte nach der Corona-Pandemie einbringen können, hat die StadtRundschau bei Ulrike Salzbacher nachgefragt. Sie engagiert sich bei assista in Linz. StadtRundschau: Wie erklären Sie assista Menschen, die die Organisation nicht kennen? Salzbacher: assista ist eine...

  • 30.04.20
  •  1
Politik

Sonntagsöffnung:
Naturfreunde kritisieren Anschlag auf das Ehrenamt

Die Vereine im Burgenland wurden von der Corona-Krise hart getroffen. Eine Sonntagsöffnung wäre ein Anschlag auf das Ehrenamt, der die Existenz vieler Vereine noch mehr gefährden würde. Daher sprechen sich die Naturfreunde Burgenland klar dagegen aus! Die Aufhebung der Ausgangsbeschränkungen, Trainingsmöglichkeiten für Spitzensportler, die Öffnung erster Sportanlagen für Freizeitsportler oder die Möglichkeit, Veranstaltungen in Kleingruppen abzuhalten – die Naturfreunde Burgenland sehen...

  • 29.04.20
Lokales
Der SozialShop bietet bedürftige Menschen günstige oder gar kostenlose Lebensmittel an.
9 Bilder

Corona in Wien
Der „SozialShop“ unterstützt bedürftige Menschen

Frische Lebensmittel erhalten bedürftige Menschen an den zwei Standorten des "SozialShops" in der Brigittenau und in Floridsdorf. Dringend gesucht werden ehrenamtliche Helfer. BRIGITTENAU/FLORIDSDORF. Menschen, die von Armut betroffen sind oder aufgrund der momentanen Krise ihre Arbeit verloren haben, durchleben gerade eine schwierige Zeit. Unterstützung bietet der "SozialShop" in der Brigittenau (20., Denisgasse 24) und Floridsdorf (21., Pragerstraße 142).  Montags bis freitags von 10...

  • 10.04.20
  •  2
Lokales
FH-Studentin Maria Sandberger ist eine von vielen Studierenden, die sich in der Corona-Krise sozial engagieren.

Ehrenamtliche Hilfe
Soziales Engagement von Studierenden der FH OÖ

Abseits des aufgrund der Corona-Krise virtuell weiter geführten Studienbetriebs engagieren sich viele Studierende der FH Oberösterreich sozial. GRIESKIRCHEN. Besonders gefordert sind aktuell die Sanitäts- und Rettungsdienste des Roten Kreuzes sowie des Samariterbundes. Maria Sandberger aus Grieskirchen schlüpft ein bis zwei Mal pro Woche in die Uniform des Roten Kreuzes, um der Dienststelle ihrer Heimatstadt im Rettungsdienst und bei Corona-Tests zu helfen. „So habe ich die Möglichkeit,...

  • 10.04.20
Lokales
Gerald Murlasits ist einer von vielen Ehrenamtlichen, die in Corona-Zeiten den Einkauf für andere erledigen.

Corona lässt Nachbarschaftshilfe wachsen

Die Corona-Pandemie zwingt die Menschen, Abstand zu halten. Gleichzeitig aber kommen die Leute einander menschlich näher. Die Nachbarschaftshilfe wächst in kaum dagewesener Breite, Ehrenamtliche springen dort ein, wo ältere oder kranke Mitbürger besser das Haus hüten sollen. So auch in Gratwein-Straßengel, wo der Einkaufszettel telefonisch im Gemeindeamt deponiert werden kann. Ehrenamtliche übernehmen die Besorgung und stellen den Einkauf vor die Tür. „Wir sind etwa 60 Freiwillige“, sagt...

  • 03.04.20
Gesundheit
Elisabeth Schwarz mit ihrer Enkelin Emily Schwarz waren beim Osterbasteln in der Villla Sinnenreich mit Freude bei der Sache und bastelten Dekos für den Festtisch.
5 Bilder

GesundheitsRundschau
Gesunde Gemeinde: Lebensqualität für "60plus"

Mit einer Befragung von den über 60-jährigen Gemeindebürgern in den Jahren 2014/15, welche Faktoren für sie relevant seien, startete die Gemeinde ein Langzeitprojekt. Im Mittelpunkt steht die Gesundheit und Wertschätzung der Generation 60 plus. ROHRBACH-BERG (hed). Die Ergebnisse der Befragung zeigten einen deutlichen Zusammenhang zwischen erlebter Lebensqualität und gefühlter Gesundheit, ein hohes Bedürfnis an Wertschätzung und eine Bereitschaft für gesellschaftliches Engagement auf....

  • 03.04.20
Lokales
Bietet kostenlos PR-Arbeit für Ehrenamtliche an: Agenturchef Michael Pech

Gelebte Solidarität
Kostenlose PR-Arbeit für kostenlos agierende Unternehmen und Institutionen

"Ihr unterstützt die Gesellschaft? Ich unterstütze euch!" Mit diesem Aufruf lässt der Grazer PR-Profi und Agenturchef Michael Pech aufhorchen. Jene Unternehmen, Initiativen oder Organisationen, die ihre Leistungen zum Wohle der Allgemeinheit nun kostenlos anbieten, erhalten von Pechs Agentur "Dreams Happen – Michael Pech Communications" kostenlose Pressebetreuung.  Mehr Menschen erreichen "Es ist die gelebte Solidarität, die unsere Gesellschaft derzeit prägt und zusammenhält. Und genau hier...

  • 27.03.20
Lokales
Hans Ziller war in Uganda für "Kindern eine Chance".
2 Bilder

Gute Nachricht des Tages
Seehamer für Kinder in Uganda im Einsatz

Produktive, ehrenamtliche Entwicklungszusammenarbeit leistet Hans Ziller aus Seeham für Kinder in Uganda. SEEHAM. Der Seehamer Hans Ziller war vor Kurzem für die Organisation "Kindern eine Chance" in Uganda. "Ich kann eine stolze Bilanz ziehen", so der Flachgauer nach seiner Rückkehr. "Mit einem jährlichen Spendenaufkommen von etwa zwei Millionen Euro ist die Organisation die wohl größte, rein ehrenamtliche EZA (Entwicklungszusammenarbeit )-Organisation Österreichs. Und dafür sagen wir allen...

  • 19.03.20
Lokales
Einkaufen für die anderen: Im Flachgau ist die Hilfsbereitschaft enorm.
2 Bilder

Corona: gefährdete Personen
Einkaufshilfen im Flachgau

Zahlreiche Gemeinden bieten sich als Plattform für die Koordination für Einkäufe während der Corona-Krise an. FLACHGAU. In der folgenden Auflistung finden Sie alle Flachgauer Gemeinden, die Einkaufhilfen oder Hilfsdienste auf der Gemeinde-Homepage angeführt haben. Sollten Sie in einer nicht angeführten Gemeinde leben und Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an das betreffende Gemeindeamt. Flachgauer StädteSie benötigen Hilfe für Einkäufe? Sie wollen helfen? Mit diesen Worten...

  • 17.03.20
Lokales
Vorbildlich: FürstenFreunde unterstützen Ältere und Kranke in Fürstenfeld.

Fürstenfeld
FürstenFreunde bieten Besorgungsdienste

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation suchen die FürstenFreunde noch junge engagierte Helfer für Besorgungen älterer Bewohner von Fürstenfeld. FÜRSTENFELD. In Kooperation mit der Stadtgemeinde Fürstenfeld suchen die ehrenamtlich tätigen „FürstenFreunde“ aus aktuellem Anlass noch jüngere Helfer für Besorgungen älterer Bewohner der Stadtgemeinde Fürstenfeld. Dabei geht es um Besorgungsdienste von Lebensmitteln, Medikamente und Güter des täglichen Gebrauchs. In der Praxis: FürstenFreunde...

  • 16.03.20
Lokales
Vollste Konzentration war bei der Beantwortung der theoretischen Fragen angesagt.
3 Bilder

Feuerwehrnachwuchs
Feuerwehrkräfte von morgen stellten Wissen unter Beweis

In Pertlstein stellte sich der Feuerwehrnachwuchs dem Wissenstestspiel bzw. Wissenstest. PERTLSTEIN. Das Areal der Raabtalhalle in Pertlstein war Schauplatz für das Wissenstestspiel und den Wissenstest der Feuerwehrjugend. 403 Teilnehmer – darunter einige „Quereinsteiger“ – stellten ihr Wissen und Können unter Beweis. Das Wissenstestspiel für zehn- bis zwölfjährigen Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend I soll die Jugendlichen spielerisch auf den Feuerwehrdienst vorbereiten. Der...

  • 11.03.20
Politik
Die Stadtbücherei Waidhofen zählt aktuell 5.200 Besucher und ist damit eine der größten im nördlichen Waldviertel.

Ehrenamt statt Profi
Widerstand gegen Bücherei-Pläne in Waidhofen

Die einzige professionell geführte Bibliothek im Bezirk soll auf ehrenamtliche Mitarbeiter umgestellt werden - doch es regt sich Widerstand nicht nur aus der Fachwelt. WAIDHOFEN. Der Spargedanke ist ja einfach nachzuvollziehen: Statt einer 30-Stunden-Kraft, die sich um die Bibliothek kümmert, sollen Freiwillige Bücher verleihen und sich um das Inventar kümmern. Das würde der Stadt im Jahr einige tausend Euro sparen. Wie die Bezirksblätter erfuhren, wurde diese Idee bereits während der...

  • 11.03.20
Gedanken

Ehrenamt ist Ehrensache
Ein spezielles, kindergerechtes E-Bike für Elias

TAXENBACH. Der 6 Jahre alte Elias wartet bereits vor dem Haus, als Theresa und Susanne mit dem Auto um die Kurve biegen. Mit im Gepäck: das lange ersehnte E-Bike, welches sich Elias von den beiden gewünscht hatte, als diese ihn im November 2019 in seinem Zuhause in Taxenbach besucht hatten. Elias ist im Grunde so, wie jedes andere Kind in seinem Alter: neugierig, lebendig und fröhlich – ein ganz normaler, 6 Jahre alter Bub. Und doch auch wieder nicht, denn Elias leidet an einer...

  • 09.03.20
  •  1
Lokales
Freiwilligenarbeit im Diakoniewerk ist vielfältig, hier wird etwa eine gemeinsame Ausfahrt mit der Rikscha unternommen.

Diakoniewerk
Freiwillige leisten wertvollen Beitrag für die Gesellschaft

Die gute Nachricht des Tages: vom gemeinsamen Palmbuschenbinden bis zum Deutschlernen – die Freiwilligen des Diakoniewerk leisten wertvolle Arbeit. SALZBURG. Sie lesen vor, gehen spazieren, fahren mit einer Rikscha oder helfen beim Deutschlernen – 170 Freiwillige engagierten sich allein in der Stadt Salzburg im Vorjahr für das Diakoniewerk Salzburg. Wichtige Arbeit für die Integration "Diese Personen nehmen sich bewusst Zeit für andere. Es gibt den Menschen einfach ein anderes Gefühl,...

  • 09.03.20
Lokales
21 Bilder

Dank und Anerkennung
Gabersdorf freut sich über seine vielen Ehrenamtlichen

Die 1.300 Einwohner zählende Gemeinde Gabersdorf dankte in einem Festakt ihren vielen in den Vereinen und Institutionen für das Gemeinwohl Tätigen. Dazu eine Jungbürgerernennung. Und auch die Ortsmusikkapelle ehrte langgediente Mitglieder wie auch Jungmusiker. GABERSDORF. Zahlreiche Gäste war in das Sportkulturhaus geströmt, wo Bürgermeister Franz Hierzer einen Rückblick auf das umfangreiche Wirken der unentgeltlich – also ehrenamtlich – tätigen Frauen und Männer in der Gemeinde hielt, ohne...

  • 07.03.20
Leute
LH Platter dankte Ehrenamtlichen im Bezirk Kufstein für ihr Engagement.
5 Bilder

Auszeichnungen
Landeshauptmann verleiht Ehrenamtsnadeln in Kufstein

Am Mittwoch, den 4.März wurde im Kufsteiner Kultur Quartier an 125 freiwillige Helfer des Bezirks die Ehrenamtsnadel in Gold von Landeshauptmann (LH) Günther Platter für ihre Verdienste verliehen.  KUFSTEIN (mag). "Ehrenamt bedeutet gemeinsam etwas bewegen. Ehrenamt heißt sich freiwillig zu engagieren und Ehrenamt ist unbezahlt aber auch unbezahlbar", so wurde die Veranstaltung am 4. März im Kultur Quartier Kufstein eingeleitet.  LH Günther Platter hieß alle Freiwilligen herzlich Willkommen...

  • 06.03.20
3 Bilder
  • 26. Mai 2020 um 18:00
  • Klagenfurt am Wörthersee
  • Klagenfurt am Wörthersee

Webinarreihe: Anpacken- Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt

„Anpacken 2020“ steht unter dem Motto „Veränderung als Chance“. Die aktuelle Situation stellt das Zusammenleben und die Organisation von Bildungsaktivitäten vor große Herausforderungen. Wir stellen daher unsere altbewährte Schulungsmaßnahme „Anpacken – Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt“ auf ein digitales Angebot um in dem wir Veränderungen durch die aktuelle Krise sowie durch den Klimawandel als Chance nutzen. Dadurch wird (potentiellen) Funktionären*innen auch weiterhin...

3 Bilder
  • 26. Mai 2020 um 18:00
  • Klagenfurt am Wörthersee
  • Klagenfurt am Wörthersee

Webinarreihe: Anpacken - Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt

„Anpacken 2020“ steht unter dem Motto „Veränderung als Chance“. Die aktuelle Situation stellt das Zusammenleben und die Organisation von Bildungsaktivitäten vor große Herausforderungen. Wir stellen daher unsere altbewährte Schulungsmaßnahme „Anpacken – Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt“ auf ein digitales Angebot um in dem wir Veränderungen durch die aktuelle Krise sowie durch den Klimawandel als Chance nutzen. Dadurch wird (potentiellen) Funktionären*innen auch weiterhin...

3 Bilder
  • 26. Mai 2020 um 18:00
  • Klagenfurt am Wörthersee
  • Klagenfurt am Wörthersee

Webinarreihe: Anpacken - Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt

„Anpacken 2020“ steht unter dem Motto „Veränderung als Chance“. Die aktuelle Situation stellt das Zusammenleben und die Organisation von Bildungsaktivitäten vor große Herausforderungen. Wir stellen daher unsere altbewährte Schulungsmaßnahme „Anpacken – Handwerkszeug für Vereinsarbeit und Ehrenamt“ auf ein digitales Angebot um in dem wir Veränderungen durch die aktuelle Krise sowie durch den Klimawandel als Chance nutzen. Dadurch wird (potentiellen) Funktionären*innen auch weiterhin...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.