Ehrenamt

Beiträge zum Thema Ehrenamt

Bezirksstellenleiter Harald Fischer (Mitte) mit seinen beiden Stellvertretern OA Dr. Johannes Krieg (links) und Manuel Eger (rechts)

Bruck an der Leitha
Harald Fischer bleibt Rotkreuz Bezirksstellenleiter

Nach Ablauf der fünf-jährigen Funktionsperiode beim Roten Kreuz Bruck an der Leitha wurde eine neue Bezirksstellenleitung gewählt. Der bisherige Bezirksstellenleiter Harald Fischer wurde mit 100% der Stimmen bestätigt. BRUCK/LEITHA. Die Bezirksstellenleitung wurde nun für die kommenden fünf Jahre gewählt. Zur Wahl standen neben der Bezirksstellenleitung und Stellvertreter auch Mannschaftsvertreter und Delegierte zur Generalversammlung. Die diesjährige Wahl fand aufgrund der Corona Pandemie...

  • Bruck an der Leitha
  • Christina Michalka
Detlef Buchholz (rechts) mit seinem langjährigen Kollegen Christoph Patsch. Fast 25 Jahre fuhren die beiden gemeinsam zu Einsätzen.

Nominiert für den „Florian 2021“
„Ich geh immer mit Freude in den Dienst“

Detlef Buchholz engagiert sich seit 27 Jahren ehrenamtlich als Rettungssanitäter beim Roten Kreuz. ST. PETER (ebba). Detlef Buchholz aus St. Peter am Hart machte seine Ausbildung zum Rettungssanitäter seinerzeit beim Österreichischen Bundesheer. „Ich hab mich dann später in Schulungen immer wieder fortgebildet und war auch neun Jahre lang Leiter des Kriseninterventionsteams in Braunau“, erzählt der 64-Jährige. In Summe habe er bis heute 13.000 ehrenamtliche Stunden beim Roten Kreuz aufgewendet....

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Soziales Engagement im Linzer Süden: Rotes Kreuz sucht Freiwillige für Ortsstelle

Bunt, spannend, voller Gegensätze – Linz Süd ist ein abwechslungsreicher Stadtteil. Dichte Wohnbausiedlungen und eher ländliche Gegenden mit beinahe dörflichem Charme fallen in den Zuständigkeitsbereich des Roten Kreuz Linz Süd. Genauso vielfältig wie das Gebiet sind auch die Menschen, die es zu betreuen und unterstützen gilt und diejenigen, die der Bevölkerung zur Seite stehen – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ortsstelle Linz-Süd. Die Hilfsorganisation ist nun auf der Suche nach...

  • Linz
  • Rotes Kreuz Linz-Stadt/Land
Seit mehr als 30 Jahren engagiert sich Erich Sulzbacher ehrenamtlich beim Roten Kreuz.

Erich Sulzbacher beim Florian 2021
„Das schönste 'Dankeschön' ist ein kleines Lächeln“

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet der Trauner Erich Sulzbacher ehrenamtlich als Einsatzfahrer und Rettungssanitäter beim örtlichen Roten Kreuz. Aufgrund dieses Einsatzes ist Sulzbacher im Rennen um den "Florian 2021" – unseren Preis für Ehrenamtliche. TRAUN. Für Sulzbacher war bereits als Schüler klar, dass er sich einmal ehrenamtlich beim Roten Kreuz – und nicht etwa bei der Feuerwehr – engagieren wird. Grund dafür war einer seiner Lehrer. Er war damals nämlich ebenfalls im Rettungsdienst...

  • Linz-Land
  • Florian Meingast
Rupert Gruber, Bergretter und Rettungs-/Notfallsanitäter: "Online-Konferenzen ersetzen vor allem bei der Ausbildung nicht den persönlichen Kontakt."
2

Ein Ehrenamtlicher berichtet
"Sich treffen ist einfach wichtig"

Der ehrenamtlicherBergretter und Rotkreuzler Rupert Gruber aus dem Salzburger Lungau erzählt uns aus dem Corona-Alltag. MARIAPFARR, TAMSWEG. Sie sind Bergretter in der Ortsstelle Tamsweg. Was können Sie uns berichten, wie sehr leidet die Gemeinschaft und somit vielleicht auch die seelische Gesundheit des Kollektivs unter der Pandemie? RUPERT GRUBER: "Bei der Bergrettung dürfen wir seit zirka einem Monat in Kleingruppen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben üben. Das ist gut, das ist...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Lisa-Maria Pointner aus Grünburg opfert viel Freizeit für das Ehrenamt.

Florian 2021
„Eine Arbeit, die sicher nie langweilig wird“

Lisa-Maria Pointner engagiert sich seit vielen Jahren beim Roten Kreuz in der Ortsstelle Grünburg und ist für den „Florian 2021“ nominiert. GRÜNBURG. Das Ehrenamt wurde der 22-jährigen Studentin praktisch in die Wiege gelegt. "Mein Vater war auch Sanitäter. Als ich zum Jugendrotkreuz kam, war mir schnell klar, dass ich das auch machen möchte." Pointner opfert seitdem einen Großteil ihrer Freizeit dem Ehrenamt. "Durchschnittlich mache ich zwei Rettungsdienste in der Woche. Jährlich komme ich da...

  • Steyr & Steyr Land
  • Marlene Mitterbauer
Bgm. Adolf Meixner und sein Team vor Ort bieten noch bis 31. März die Möglichkeit von gratis Covid-19 Tests. Alle Predinger Bürger sowie alle Mitarbeiter von in Preding ansässigen Betrieben können das Angebot der Marktgemeinde nutzen.

Teststraße in Preding verlängert
569 Covid 19-Testungen bei den zehn letzten Terminen

Seit 15. Februar gibt es für alle Predinger Bürger sowie für alle Mitarbeiter von in Preding ansässigen Betrieben gratis Covid 19-Testungen. Diese Testmöglichkeit wurde kürzlich bis 31. März verlängert.  PREDING. Die Testungen der Marktgemeinde Preding finden immer montags und mittwochs von 18 Uhr bis 20 Uhr im Sporthaus Preding (Schlossbergstraße 48) statt. "Bei den letzten zehn Terminen wurden insgesamt 569 Testungen durchgeführt", erklärt Bgm. Adolf Meixner auf Anfrage der WOCHE. Vor Ort...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Simon Salzer: "Die Zusammenarbeit beider Rettungsorganisationen sollte weiter intensiviert werden"

Simon Salzer
Sanitäter und Medizinstudent aus Nickelsdorf im Interview

Für den gebürtigen Nickelsdorfer Simon Salzer wurde aus dem "notwendigen Übel" Zivildienst eine Herzens-Aufgabe. Im Interview spricht er auch über seine Arbeit vor Ort in den Teststraßen. BEZIRKSBLÄTTER: Wann hast du die Entscheidung Zivildienst/Bundesheer getroffen und was war der ausschlaggebende Punkt? SIMON SALZER: Begonnen hat mein Engagement beim Samariterbund im Burgenland im Jahr 2014. Da mir die Aufgaben beim Heer damals nicht besonders zugesagt haben, entschied ich mich für den...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Peter Fleschurz bildet beim Arbeiter Samariterbund Kinder ab sechs Jahren in Erster Hilfe aus. 2019 wurde er mit dem "Florian" ausgezeichnet.
3

Florian 2021 – jetzt nominieren!
Die BezirksRundschau holt die "stillen Helden" vor den Vorhang

Mit dem "Florian" zeichnet die BezirksRundschau alle zwei Jahre die Menschen aus, die sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für andere einsetzen. Wem jetzt dazu eine Person in den Sinn kommt, die durch ihr Engagement die Auszeichnung mehr als verdient hätte, kann diese noch bis 11. April für den "Florian 2021"nominieren. LINZ. Viele Oberösterreicher engagieren sich in ihrer Freizeit regelmäßig ehrenamtlich in Hilfsorganisationen oder Vereinen. Mit dem "Florian" möchte die BezirksRundschau genau...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Franz Grill
3

Florian: Preis für Ehrenamt
Seit über 30 Jahren die "Rote Jacke" an

Franz Grill vom Roten Kreuz Gmunden wurde als einer der ersten für den Florian 2021 nominiert. SALZKAMMERGUT. Unzählige Freiwillige engagieren sich im Bezirk in Vereinen, Serviceclubs oder einfach im Dienste der Nachbar- oder Freundschaft. Und das alles, ohne sich dafür eine Gegenleistung zu erhoffen. „Die Corona-Krise stellt für alle eine enorme Herausforderung dar und wir müssen uns auf viel Neues einstellen. Gott sei Dank konnten wir uns aber auch auf Stärken und Bewährtes stützen. Dazu...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller
Lisa-Maria kommt im Jahr auf 1.000 Stunden im Rettungsdienst.
1

Florian 2021
Die Eckpfeiler der Gesellschaft

Ob Musikverein, Sportverein, Rotes Kreuz, Feuerwehr oder der Soziale Friseurverein "Barber Angels" – der Ehrenamtpreis der BezirksRundschau "Florian 2021" holt freiwilliges Engagement vor den Vorhang. BEZIRK. Die wichtigsten Zutaten für ehrenamtliche Arbeit sind Herzblut und Überzeugung von einer Sache. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer schätzt die Arbeit der vielen Freiwilligen im Land und unterstützt die Aktion. Er sagt: „Die Corona-Krise stellt für alle eine enorme Herausforderung dar und...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Florian-Bezirkssiegerin 2019: Gerlinde Tucho aus Lasberg mit Chefredakteur Thomas Winkler, Josef Stockinger und Thomas Stelzer (v.l.).
5

"Florian" 2021
BezirksRundschau holt Ehrenamtliche im Bezirk Freistadt vor Vorhang

Die BezirksRundschau verleiht den "Florian" an besondere Menschen, die gerne mehr tun als sie müssen. BEZIRK FREISTADT. Freiwillige Helfer, Mitarbeiter in gemeinnützigen Vereinen und Ehrenamtliche sind die wahren Helden des Alltags. Die BezirksRundschau verleiht deshalb in Zusammenarbeit mit dem Land OÖ, dem ORF und der OÖ Versicherung den Preis "Florian". "Wer sich ehrenamtlich für seine Mitmenschen engagiert, verdient unsere Dankbarkeit", betont Othmar Nagl, Generaldirektor der ÖO...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein

Kommentar
Wenn das Mit- und Füreinander wirklich zählt

Ob im Musik-, Kultur- oder Sportverein, als Sanitäter, freiwilliger Feuerwehrmann, bei den Pfadfindern oder in der Landjugend – ehrenamtliche Tätigkeiten haben im Mühlviertel Tradition. Sie fördern nicht nur Zusammenhalt und Gemeinschaft: Die Ehrenamtlichen im Bezirk leisten Unglaubliches. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft. Mit dem "Florian" zeichnet die BezirksRundschau deshalb jene Menschen in Oberösterreich und in den Bezirken aus, die sich in einem Ehrenamt...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Bezirksgeschäftsleiter des Roten Kreuzes in Braunau, Herbert Markler, beim Antigen-Test.
4

Ein Jahr CoV-Einsatz
22.000 Tests in der Braunauer Bezirkssporthalle

Seit einem Jahr ist das Rote Kreuz im Bezirk Braunau im Covid-Dauereinsatz: Im Drive-In, an Dauerteststationen und mit mobilen Teams.  BEZIRK BRAUNAU. Die Corona-Krise hält das Land seit einem Jahr in Atem – und stellt unser Leben auf den Kopf. Seit 26. Februar befindet sich deshalb auch das Rote Kreuz im Bezirk Braunau im Dauereinsatz. Neue Hygienestandards, die Entwicklung hocheffizienter Teststationen oder leicht zu desinfizierender Transportfahrzeuge sind nur wenige Herausforderungen auf...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Luipersbeck mit einigen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den zahlreichen Leistungsbereichen des Roten Kreuzes.
(Das Foto entstand bereits vor der Covid-19 Krise)
3

Interview der Woche
Rudolf Luipersbeck: "Rotes Kreuz wichtiger denn je!"

Rudolf Luipersbeck spricht über die Entwicklungen des Roten Kreuzes Oberwart, die Wichtigkeit der ehrenamtlichen Arbeit und die Erfahrungen aus der Corona-Krise. BEZIRKSBLÄTTER: Wie hat sich das Rote Kreuz in den letzten Jahren entwickelt und auf was bist du besonders stolz? RUDOLF LUIPERSBECK: Es ist allseits bekannt, dass das Rote Kreuz in den letzten Jahren zu einer der bekanntesten Marken Österreichs geworden ist. In allen Leistungsbereichen, die das Rote Kreuz mit seinen engagierten...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Ines Steiner
1

Kommentar
Ehrenamtliche tragen die Gesellschaft

Gerade im ländlichen Raum sind die vielen Freiwilligen und Ehrenamtlichen wesentliche Träger der Gesellschaft - vom Sport über die Kultur bis zur Sicherheit. Das beweisen sie immer wieder, ein großer Teil sogar tagtäglich - wie Feuerwehr- und Rettungskräfte. Egal ob bei einem Verkehrsunfall, Brand oder aktuell in der Corona-Krise - sie sind unersetzbar. Auch als Unterstützer der Erdbebenopfer in Kroatien sind die freiwilligen Kräfte aktiv und schaffen gemeinsam Unglaubliches. Sie verdienen...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Margit Schäfer, Maria Pammer, Ursula Costa und Sibylle Auer setzen auf Kooperation. Künftig können Studierende ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen ihres Studiums anrechnen lassen.
2

Rote Kreuz Tirol
Soziales Engagement als Studienleistung angerechnet

TIROL. Neue Wege bezüglich des Freiwilligenmanagements werden beim Roten Kreuz Tirol und dem Caritas Freiwilligenzentrum Tirol Mitte begangen. Studierende des MCI und des Zentrums für Gesundheitsberufe können künftig im Rahmen ihres Studiums ehrenamtlich tätig werden und sich das mit Credits anrechnen lassen. Service LearningDiese spezielle Form des Lernens wird "Service Learning" genannt. Sie bietet somit nicht nur den Freiwilligenorganisationen einen Mehrwert, sondern vor allem auch den...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bei der Übungssuche nach Verschütteten.
2

Rotkreuz-Suchhundestaffel
Vierbeiner trainierten im Lungau

Eine Kleingruppe der Salzburger Rotkreuz-Suchhundestaffel trainierte im Skigebiet Großeck-Speiereck die Fähigkeiten von Mensch und Tier. LUNGAU. Bei für ihre Zwecke perfekten Bedingungen konnte eine Kleingruppe der Rotkreuz-Suchhundestaffel vom 17. bis 24. Jänner die Fähigkeiten der vierbeinigen Retter im Lungau erneut schulen. Coronabedingt trainierten die Ehrenamtlichen laut dem Roten Kreuz Salzburg tageweise die Suche mit den Rettungshunden nach Menschen unter dem Schnee, die Bergung...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Doris Kummerlehner, Claudia Truhlar, Lucia-Maria Stockinger sowie Juliane & Anna Schrefel absolvierten im Jahr 2020 die Ausbildung zur Rettungssanitäterin – mit Erfolg.
3

Rotes Kreuz
Waidhofen sucht die künftigen Lebensretter

Ob Rettungsdienst oder „Henry Laden“: Das Rote Kreuz zeigt bei einem Infoabend die Möglichkeiten mitzuhelfen. WADIHOFEN/YBBS."Meine Freizeit neben dem Studium sinnvoll zu gestalten und für die Gesellschaft da zu sein, war mir immer schon besonders wichtig. Gerade in Zeiten wie diesen und in einem vergangenen Jahr, das für uns alle anders war, als wir es gewohnt sind, schien es mir umso wertvoller und bekräftigte mich in meiner Entscheidung, die Ausbildung zur Rettungssanitäterin zu machen",...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Freiwillige Mitarbeiter sammeln Warenspenden.

Rotkreuz-Märkte in der Pandemie
"Unsere Lager sind gut gefüllt"

Zu Weihnachten haben wieder vermehrt Menschen, denen es finanziell nicht so gut geht, in den Rotkreuz-Märkten der Region eingekauft. Auch jetzt sind die Lager alles andere als leer. Die Marktleiter rufen dazu auf, das Angebot zum kostengünstigen Einkauf zu nutzen und verraten, bei welchen Produkten Knappheit herrscht.  EFERDING. Auch wenn die Rotkreuz-Märkte zu den Feiertagen gut frequentiert waren, sind ihre Lager im neuen Jahr nicht leer. Die November-Sammelaktionen waren erfolgreich. "Wir...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Am 30. Dezember gegen 16 Uhr wurde die Bergrettungsortsstelle Altenmarkt alarmiert: Ein 27-jähriger Däne mit Wohnsitz in Wels war bei einer Variantenfahrt abseits der Pisten gestürzt.
3

Altenmarkt-Zauchensee
Schwierige Bergung eines Snowboarders

Ein 27-jähriger Snowboarder verletzte sich am 30. Dezember bei einem Sturz abseits der Pisten in Zauchensee schwer. ALTENMARKT (tres). Der Mann wurde in einer aufwändigen Bergung von der Bergrettung Altenmarkt gefunden, erstversorgt und ins Tal gebracht. Gegen 16 Uhr wurde die Bergrettungsortsstelle Altenmarkt alarmiert: Ein 27-jähriger Däne mit Wohnsitz in Wels war bei einer Variantenfahrt abseits der Pisten gestürzt. Er war mit einer Begleiterin im sogenannten Steinkarl auf etwa 1796m Höhe...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Online-Redaktion Salzburg
Landesrettungskommandanten Anton Holzer
1

Ehrenamt-Preis "EhrenSache"
Ohne Ehrenamtliche kommt im Notfall niemand

Ehrenamtliche Einsatzkräfte brauchen die gute Zusammenarbeit mit den heimischen Betrieben.   SALZBURG. Die Bezirksblätter Salzburg suchen Betriebe, welche ehrenamtliche Einsatzorganisationen in Salzburg (z.B. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Bergrettung ...) in besonderer Weise unterstützen. Die Siegerprojekte werden durch eine Jury ermittelt und mit dem Ehrenamtpreis "EhrenSache" ausgezeichnet. Partner dieser Aktion sind natürlich auch unsere ehrenamtlichen Einsatzorganisationen im Land. 5.000...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Hettegger
Eine Mitarbeiterin der Krisenintervention betreut eine Betroffene - hier bei einer Übung.
2

Hilfe benötigt
Rotes Kreuz Schwaz sucht Kriseninterventions-Mitarbeiter_innen

Schwerer Unfall. Der Rettungsdienst muss bereits zum nächsten Einsatz. Wer aber kümmert sich um Angehörige, Freunde oder Kolleginnen und Kollegen? Hier greift die Krisenintervention des Roten Kreuzes. Sie hilft, den Menschen wieder ins Handeln zurück zu finden und organisiert die wichtigsten Dinge. 235 Personen betreuten die Mitarbeiter_innen der Krisenintervention (KI) 2019 - nach schweren Unfällen, Todesfällen oder sonstigen akuten traumatischen Situationen. Um Menschen in schweren Stunden...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Österreichisches Rotes Kreuz Bezirksstelle Schwaz
Sabine Zankl engagiert sich seit 19 Jahren beim Roten Kreuz.
2

Wertvolles Ehrenamt
Rotes Kreuz feiert Tag der Freiwilligkeit

Am 5. Dezember war Tag der Freiwilligkeit: Besonders in Krisenzeiten ist die Kraft der Zivilgesellschaft auf allen Ebenen spürbar. GRIESKIRCHEN. Rund 600.000 Oberösterreicher sind in Sportvereinen, Musikkapellen, Gemeinden, Feuerwehren oder Organisationen wie dem Roten Kreuz aktiv. Ohne ihr Engagement wäre unsere Gesellschaft um vieles ärmer. Am Tag der Freiwilligkeit fordert das oberösterreichische Rote Kreuz erneut, Stellenwert und gesellschaftliche Wertschätzung für freiwilliges Engagement...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.