04.04.2016, 10:20 Uhr

Über eine Million Überschuss

Von links: Vizebürgermeister Stefan Schöffl, Bürgermeister Herbert Fürst und Alfred Watzinger. (Foto: Gemeinderat)
ENGERWITZDORF. Der Jahresabschluss für 2015 präsentiert sich für die Gemeinde Engerwitzdorf sehr erfreulich. Nicht weniger als 1,032 Millionen Euro Überschuss konnten zurückgelegt werden.
Der Rechnungsabschluss für 2015 wurde vom Gemeinderat kürzlich einstimmig beschlossen. Das ist bei der erfreulichen Bilanz kein Wunder. Denn er weist ein Gebarungsvolumen von 14.267.470,67 Euro im ordentlichen Haushalt und 2.512.398,40 im außerordentlichen Haushalt, somit insgesamt 16.779.869,07 Euro auf. Im ordentlichen Haushalt konnten 1,032 Mio. Euro der allgemeinen Rücklage zugeführt werden. Die positive Bilanz konnte trotz geringerer Ertragsanteile vor allem durch sehr effizientes und sparsames Wirtschaften erzielt werden. Höhere Kommunalsteuer bescherte Mehreinnahmen und Transferierungen auf 2016 brachten Minderausgaben.

Die ausgezeichneten Zahlen des Rechnungsabschlusses werden auch durch die objektiven Haushaltskennzahlen bestätigt. Mit einer Durchschnittsbewertung von 1,2 nach dem Schulnotensystem liegt die Gemeinde im absoluten Spitzenfeld. In den einzelnen Kategorien gibt es nur eine einzige 2, in den vergangenen Jahren waren auch noch Vierer dabei.
Bürgermeister Herbert Fürst betonte, dass die Gemeinde auch in den vergangenen Jahren gut gewirtschaftet hatte und dabei auch immer wieder mit Glück gesegnet war. Allerdings stünden große Investitionen ins Haus, die in den nächsten Jahren zu bewältigen sein werden.
Die Fraktionsobfrau der Grünen Jenny Niebsch, gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass die Finanzlage auch in den nächsten Jahren so positiv sein werde. Das gute Ergebnis wurde auch durch eine vorsichtige Budgetierung erreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.