03.05.2016, 11:06 Uhr

B131 war wieder eine "Kampfzone"

FELDKIRCHEN (reis). In der Gemeinderatssitzung stellte die FP den Antrag, dass der Fahrbahnteiler mit Linksabbiegespur an der B131 in Bergheim rasch umgesetzt werden solle. Zu den Gesamtkosten von 631.000 Euro müsse die Gemeinde einen Beitrag von 222.000 Euro leisten. Einen Gegenvorschlag präsentierte die SP: Es solle keine Einzelaktion durchgeführt, sondern ein Gesamtkonzept für die Beseitigung von Gefahrenstellen auf der B131 erstellt werden. In Frage gestellt wurde auch, ob die Planung des Fahrbahnteilers nicht "überzogen", also zu teuer ausgefallen sei. Dieser SP-Antrag wurde mit Stimmenmehrheit angenommen; der Antrag der FP kam nicht zur Abstimmung. Die SP fordert vom Landtag, dass die Kostenbeteiligung der Gemeinden beim Ausbau von überregionalen Straßen gestrichen wird. Auch dieser Antrag wurde mit Stimmenmehrheit beschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.