20.09.2016, 18:35 Uhr

Zahlreiche Teilnehmer trotzen dem schlechten Wetter bei der dritten Auflage des Rodltal-Bergkaisers!

Walding: Radclub | Trotz der widrigen Wetterverhältnisse mit teilweise heftigem Regen, kaltem Wind, geringen Temperaturen und tiefhängenden Nebelschwaden nahmen zahlreiche Teilnehmer die Herausforderung der dritten Auflage des Rodltal-Bergkaisers am Samstag, 17. September in Angriff und bezwangen im Minutentakt am Rennrad oder mit dem Mountainbike die kräfteraubenden Strecken des Berg-Einzelzeitfahrens mit dem Start im Ortszentrum von Rottenegg.

Für den lizenzierten Straßenrad-Nachwuchs bis Kategorie U15 endete die Zeitnehmung nach 4,1 Kilometern in Klammleiten. Auf dieser Distanz konnte sich Paul Viehböck vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding bei einem seiner ersten Rennen in der Kategorie U13 bereits auf Rang drei platzieren, in der Kategorie der Mädchen erreichte Julia Hametner vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding Rang zwei, Teamkollegin Laura Schöttl Rang vier.

Für alle anderen Straßenrad-Teilnehmer führte die Strecke entlang der Großen Rodl Richtung Wieshof und endete nach 7,6 Kilometern und rund 290 Höhenmetern in Limberg.

Dabei konnte Jakob Reiter vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding in der Kategorie U17 den ersten Platz einfahren und wurde mit wichtigen Punkten belohnt, die ihm die Führung beim Finale des OÖ-Nachwuchscup bescherte.

Seine Teamkollegen David Viehberger und Paul Reisetbauer erreichten die Ränge sieben und acht.

Ebenso den ersten Platz sicherte sich Junior Patrick Hametner vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding,

sein Kollege Daniel Körner reihte sich auf Rang vier ein.

Den Abschluss des Straßenrad-Bergzeitfahren bildeten die Kategorien der Masters, Amateure und die Hobbyklassen.

Zudem konnten Hobbyfahrer aller Altersklassen bei einer Distanz von über 6,3 km und rund 340 Höhenmetern mit dem Mountainbike auf einer eigenen, sehr anspruchsvollen und teilweise durchs Gelände geführten Strecke ihre Konditionen unter Beweis stellen. Hier holte sich bei den Damen in der Altersklasse unter zwanzig Schöttl den Sieg vor den Schwestern Laura und Lisa Fernbach.

Bei den Herren in dieser Altersklasse erreichte erneut Reiter den ersten Platz

, David Kneidinger wurde dritter, Jonas Wieser fünfter und Lukas Schindler erreichte Rang sieben.

In der Hobyklasse der über Vierzigjährigen erreichte Erwin Hammerschmid, der Obmann vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding, nach einem technischen Defekt den zweiten Rang.

Zu dieser erneut gelungenen und sturzfreien Auflage des Rodltal-Bergkaisers trugen neben dem motivierten Veranstalter-Team und den - trotz der schlechten Wetterbedingungen - gut gelaunten Teilnehmer auch die zahlreichen Helfer entlang der Strecke, die die Strecken optimal sicherten, sowie das engagierte Team vom Jausenhof Etzlberger, wo die unterkühlten Teilnehmer sich wärmen und stärken konnten, bei.

Der RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding bedankt sich auch bei allen freiwilligen Helfern für die Mithilfe beim Auf- und Abbau, den Grundstückseigentümern, deren Grundstücke befahren werden durften, dem Team des Roten-Kreuzes und allen Sponsoren und Unterstützer dieser Veranstaltung.

Das Veranstalter-Team dankt auch allen Teilnehmer und freut sich auf ein Wiedersehen beim „Rodltal-Bergkaiser 4.0“ - 2017.


Alle Ergebnisse und Fotos unter http://www.radclub-walding.at oder https://www.facebook.com/RCWalding
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.