05.04.2016, 12:41 Uhr

Tourismusschulen Bad Leonfelden sorgen für nachhaltige Impulse

(Foto: Baletour)
BAD LEONFELDEN. Die stark nachgefragte Bildungseinrichtung der Tourismusschulen in Bad Leonfelden ist ein wichtiger Impulsgeber für die Tourismusbetriebe in der Kurstadt und bei der grenzüberschreitenden, touristischen Zusammenarbeit. Die gerade laufende Anmeldephase zeigt die Attraktivität der touristischen Ausbildung in Bad Leonfelden. Ab dem Herbst werden wieder vier neue Klassen mit rund 120 Schülern an der „Baletour“ geführt. Die neuen Schüler kommen dabei nicht nur aus Oberösterreich und den angrenzenden Bundesländern, sondern vor allem auch aus Tschechien.

Gemeinsame Ausbildung als Basis für Kooperation
Dieser Aspekt spielt bei der touristischen Kooperation mit den nördlichen Nachbarn eine wichtige Rolle. Immer wieder landen Absolventen der Bad Leonfeldner Schulen in verantwortlichen Positionen und sorgen dort durch ihre gute Ausbildung bzw. Vernetzung für wichtige, nachhaltige Impulse.
Schuldirektor Herbert Panholzer freut sich darüber ebenso wie die Verantwortlichen des Kurverbandes Bad Leonfelden. Diese wissen, was sie an „ihren“ Tourismusschulen haben. „Die erstklassig ausgebildeten Fachkräfte sind für uns eine ganz wichtige Säule in der Arbeit vor Ort bzw. bei den grenzüberschreitenden Aktivitäten mit Südböhmen“, sagen Kurverbands-Obmann Wolfgang Hochreiter und Geschäftsführer Andreas Eckerstorfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.