05.04.2016, 18:30 Uhr

Treffens Volksschüler haben heuer eine Woche länger Sommerferien

Die Volksschule Treffen wird saniert – und die Kinder haben eine Woche länger Sommerferien. (Foto: Kompan)

Umbau der Schule erfordert früheren Schulschluss. Doch nicht alle Eltern sind erfreut. Nun wird am Ersatzprogramm gebastelt.

TREFFEN (kofi). Die Volksschule Treffen wird umfassend saniert. Rund 2,2 Millionen Euro soll das Projekt kosten. Problem: Die Sommerferien reichen für die Baumaßnahmen nicht aus. "Auf Wunsch der Betriebe schließen wir die Schule eine Woche früher", erklärt Bürgermeister Klaus Glanznig: "Schulschluss ist diesmal am 1. Juli." Eine entsprechende Information erging an die Eltern.

Länger Ferien

Eine Woche länger frei! Was für die Kinder erfreulich ist, macht manchen Eltern Kopfzerbrechen: "Für zehn Wochen Sommerferien reicht unser Urlaub nicht aus", sagen sie zur WOCHE. Fazit: Sie bestehen darauf, dass die Kinder in der einen Woche von den Lehrern in einem anderen Gebäude beaufsichtigt werden. Bürgermeister Glanznig zeigt sich erstaunt: "Wenn man mehrere Monate vorher eine entsprechende Information erhält, wird man doch wohl eine Betreuung für sein Kind organisieren können." Versöhnlicher Nachsatz: "Wer Probleme hat, soll sich bei mir melden. Wir finden eine Lösung."

Bedarfserhebung

Mittlerweile hat sich Schuldirektor Gerald Wosatka dazu entschlossen, eine schriftliche Bedarfserhebung zu machen: "Wir haben den Kindern ein Infoschreiben mitgegeben. Da sollen die Eltern ankreuzen, ob sie eine Betreuung benötigen oder nicht." Da die Schule selbst nicht benutzbar sein wird, sei man mit der Gemeinde als Schulerhalter in guten Gesprächen für eine Ersatzunterkunft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.