16.03.2016, 20:00 Uhr

Waldhelfer werden immer gefragter

Andreas Krempl steht den Waldbesitzern beratend zur Seite. (Foto: Landwirtschaftskammer)
BEZIRK. Es gibt im Bezirk Vöcklabruck sehr viele Waldbesitzer, die keinen landwirtschaftlichen Betrieb haben. Oft sind sie mit der Bewirtschaftung überfordert. Wenn jemand gar keine Waldarbeit selber tun kann oder will, hat er seit kurzem die Möglichkeit, einen Waldpflegevertrag mit dem Bäuerlichen Waldbesitzerverband abzuschließen. Die Landwirtschaftskammer liefert den fachlichen Hintergrund und steht den Waldbesitzern beratend zur Seite. "Wir pflegen den Wald, als wenn er unserer wäre", sagt Forstberater Andreas Krempl von der Landwirtschaftskammer. Ansprechpartner seien die 18 Waldhelfer im Bezirk. Angeboten werde ein breites Spektrum von der Einzelleistung bis zum Gesamtpaket inklusive Holzvermarktung. Auch Gemeinden, wie zum Beispiel Timelkam, bedienen sich dieser Leistung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.