22.09.2016, 15:01 Uhr

Krenn: Lösung für gefährdete Kinder

(Foto: Huemer)
BEZIRK. Nach der Einstellung von Schulbuslinien in der Region – die BezirksRundschau berichtete – sagt SPÖ-Landtagsabgeordneter Hermann Krenn seine volle Unterstützung auf Landesebene zu. „Ich habe bereits Gespräche mit dem zuständigen Verkehrslandesrat Günther Steinkellner gesucht, um eine konstruktive Lösung im Sinne unserer Kinder zu finden", sagt Krenn. "Jene Kinder, die zwar innerhalb der Zwei-Kilometer-Grenze wohnen, aber einen besonders gefährlichen Schulweg haben, müssen erhoben werden. Auch die Wartezeiten sind oftmals zu lange und müssen in die Überlegungen einfließen. Für diese Fälle braucht es gesonderte Lösungen so rasch wie möglich. Schließlich steht die dunkle Jahreszeit unmittelbar bevor." Kein Kind dürfe wegen der Einstellung von Schulbuslinien zu Schaden kommen, so der Landtagsabgeordnete.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.