13.04.2016, 23:21 Uhr

Forschung zum Anfassen

Vertreter der Unternehmen und Institutionen, die am Forschungsevent teilnehmen. (Foto: Techno-Z)

Sechs Stationen im Bezirk laden bei der Langen Nacht der Forschung am 22. April zum Entdecken ein.

BEZIRK. Am Freitag, 22. April, lädt Österreichs größter Forschungsevent Jung und Alt wieder ein, Forschung live zu erleben. Bei der siebenten Langen Nacht der Forschung – kurz LNF16 – ermöglichen namhafte Institutionen und Unternehmen in allen neun Bundesländern eine Nacht lang einen Blick hinter die Kulissen.

Kostenlose Shuttlebusse

Ein abwechslungsreiches Programm bietet Gelegenheit, sich über aktuellste Forschungsergebnisse zu informieren und mit Forschern vor Ort zu diskutieren. Oberösterreich ist seit Beginn der Langen Nacht der Forschung im Jahr 2005 mit dabei, heuer mit rund 100 Ausstellungsorten. Dabei kann man erfahren, wie Produkte entstehen, wie Forschungsergebnisse unsere Gesellschaft beeinflussen und auf welche Fragen der Zukunft es schon jetzt Antworten gibt.

Im Bezirk Vöcklabruck kann man von 17 bis 23 Uhr sechs Stationen besuchen, für die Besucher stehen kostenlose Shuttlebusse bereit. Themen im Technologiezentrum Salzkammergut in Attnang sind die Mobilität der Zukunft, innovative Energiesparmöglichkeiten und hochpräzise Wettervorhersagen.

Von Automation bis Drohnen

Bei der Abatec Group in Regau dürfen Besucher Einblicke in die spannende Welt der Elektronik nehmen, die HTBLA Vöcklabruck widmet sich der Thermodynamik. Im Vöcklabrucker Otelo dreht sich alles um die Themen 3-D-Scan und 3-D-Druck, Drohnen, nachhaltige Lebensstile und Urban Movement. Die Stiwa in Attnang-Puchheim lädt zum Abenteuer Automation ein. "Fiber Challenge" ist das Stichwort in der Lenzing AG (Anmeldung erforderlich: s.schmid@lenzing.com). Besucher der Langen Nacht der Forschung erhalten Einblick in die Prozesschritte der Faserherstellung und die Herausforderungen für die Forschung.
Programm: www.langenachtderforschung.at/ooe
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.