03.08.2016, 18:00 Uhr

Ideen für Energie in der Zukunft

KWG-Mitarbeiter und Praktikanten freuen sich schon auf den Ideenwettbewerb "Energie in der Zukunft". (Foto: KWG)

Kraftwerk Glatzing-Rüstorf (KWG) lädt zum Ideenwettbewerb ein

SCHLATT. Wie etwa könnte die Energieversorgung der Zukunft aussehen? Diese Frage stellt der regionale Energieversorger KWG in einem Ideenwettbewerb. "Wir suchen kreative Ideen und Lösungen für Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Stromerzeugung, Stromnetze, Energiespeicher, Gebäudetechnik, Energieeffizienz und Stromtarife", erklärt Geschäftsführer Peter J. Zehetner. Mitmachen kann jeder, der am Thema Energie interessiert ist. "Vom Schüler bis zum Pensionisten", so Zehetner.

Bei den Einsendeformaten haben die Teilnehmer völlig freie Hand. Text, Grafik und Video, aber auch eine spontane Idee, die auf einer Papierserviette niedergeschrieben wurde, können eingereicht werden. "KWG möchte die Zukunft der Energieversorgung aktiv und gemeinsam mit der Bevölkerung gestalten", sagt Zehetner. Die Bewertungskriterien sind Kundennutzen, Originalität, Umsetzbarkeit und Verständlichkeit. Für die besten Ideen winken drei Hauptpreise: 1000 Euro, ein Jahr Gratisstrom und das Körpergewicht, aufgewogen in Manner Schnitten. Einsendeschluss ist am 21. Oktober 2016. Weitere Informationen zur Teilnahme beim Ideenwettbewerb "Energie in der Zukunft" auf www.kwg.at.

ZUR SACHE
KWG ist ein seit 95 Jahren tätiger regionaler Energieversorger. Durch die Eigentümerstruktur der Genossenschaft ist das Unternehmen primär der Region und deren Bevölkerung verpflichtet. Sechs Kleinwasserkraftwerke entlang der Ager sichern die Stromversorgung von rund 4500 Kunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.