08.08.2016, 17:20 Uhr

Deutschlehrer aus 14 Nationen in Tainach

Die Seminarleiter und -teilnehmer mit Bildungshaus-Rektor Josef Kopeinig (5. v. re., stehend) in Tainach (Foto: KK)

Seminar für Deutsch-Lehrende aus aller Welt im Bildungshaus Sodalitas.

VÖLKERMARKT. Zwei lehrreiche Wochen erlebten 14 Deutschlehrer aus 14 Nationen in Österreich. Sie erhielten eine methodisch-didaktische Weiterbildung und landeskundliche Informationen von den Seminarleitern Brigitte Stückler-Sturm und Denis Weger, um ihr Wissen in ihrem Heimatland weiterzugeben. Die Weiterbildung ging vom Bildungsministerium aus. Eine Woche verbrachten die Deutschlehrer in Wien, die zweite im Bildungshaus Sodalitas in Tainach.

"Sauberes Österreich"

Die Teilnehmer kamen unter anderem aus Mexiko, Vietnam, Aserbaidschan, Senegal und den Philippinen und sprechen perfekt deutsch. Der gebürtige Kolumbianer David kam über diese Weiterbildung das erste Mal nach Österreich und ist begeistert: "Es ist alles so sauber hier, vor allem das Wasser. Überall herrscht Ordnung, sogar bei den Straßenbaustellen."
Belinda aus Mexiko unterrichtet an einem Gymnasium: "Ich bin bereits das dritte Mal in Österreich und finde, dass Wien die schönste Stadt der Welt ist." In Tainach lernten sie auch eine Kärntner Dialektwörter, wie "Sackale" kennen. "Jährlich finden cirka sieben solcher Seminare in Österreich statt", erklärt Stückler-Wurm abschließend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.