02.04.2016, 12:00 Uhr

Kulinarische Genüsse aus der Gemeinde Globasnitz

Die Gemeinde Globasnitz hat in Sachen Kulinarik sehr viel zu bieten. Die Bauernprodukte, die in der Gemeinde produziert werden, sind weit über die Landesgrenzen bekannt.

GLOBASNITZ. Die Bauernprodukte, die in der Gemeinde Globasnitz produziert werden, sind bis weit über die Grenzen der kleinen Gemeinde hinweg, bekannt. Ein Grund dafür, ist die hohe Qualität der Produkte.

Selbstgemachte Produkte

"Globasnitz ist in Sachen Kulinarik und Genuss eine absolute Vorzeigeregion", schwärmt der Bürgermeister Bernard Sadovnik. In der Gemeinde werden, von zahlreichen Bauern und Betrieben, qualitativ hochwertige Produkte hergestellt, die bei jedem Feinschmecker des Herz höher schlagen lassen. "Ein Beispiel dafür ist die Familie Kordesch. Sie machen vom sähen der Körner, bis zum Backen des Brotes alles selbst", so Sadovnik.

Alljährliches Farantfest

Eine Möglichkeit, um die selbstgemachten Produkte zu vermarkten, bietet das Farantfest, dass jedes Jahr in Globasnitz stattfindet. Bauern, Gastwirte, Betriebe und Vereine der Gemeinde haben sich zusammengeschlossen, um den Besuchern des Festes den ursprünglichen Geschmack und die kulturelle Vielfalt des Jauntales näher zu bringen. "Die rechtlichen Rahmenbedingungen erwürgen die Produzenten, wie auch die Bauern. Das Farantfest ist eine gute Möglichkeit für sie, ihre Produkte zu verkaufen und zu vermarkten", so Sadovnik. Dem Bürgermeister liegt sehr viel daran, dass die kleinen Bauern in seiner Gemeinde nicht vernichtet werden und so der ländliche Raum nach und nach verschwindet. "Es wäre wichtig, dass die Konsumenten mehr zu Hause einkaufen, damit auch die regionalen Bauern und Lebensmittelproduzenten überleben können." Kulinarische Gaumenfreuden bieten auch die Kulinarik Tage, die im Rahmen der Globasnitzer Kulurtage stattfinden.

Verbinden von Tradition und Moderne

Dem Bürgermeister der Gemeinde Globasnitz ist sehr wichtig, die Tradition und die Moderne, bei den Festen, die in der Gemeinde stattfinden, so gut wie möglich zu verbinden. "Viele Vereine unserer Gemeinde wirken am Farantfest mit und gestalten das Fest abwechslungsreich und interessant. Neben Folkloretanz und Gesang wird den Besuchern auch der bäuerliche Alltag und die Arbeitsmethoden früherer Zeit näher gebracht."
Durch das Farantfest und die Kulinarik Tage, wird der Bekanntheitsgrad der Gemeinde stetig gesteigert. Das nutzt die Gemeinde Globasnitz dafür, darauf aufmerksam zu machen, dass man für gute Qualität auch etwas investieren muss. "Die Fleischprodukte von zu Hause sind qualitativ viel hochwertiger. Natürlich sind sie auch etwas teuerer, aber der Bauer sollte für seine Produkte auch etwas bekommen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.