07.04.2016, 13:42 Uhr

Atemschutzübung in Kleinreichenbach

Klaus Bittermann (Kdt. Kleinreichenbach), Hannes Spiegl (Atemschutzwart Windigsteig), Georg Diesner (Unterabschnittskdt.), Alfred Riegler, Hans-Jürgen Lugauer (beide FF Windigsteig), Günther Zlabinger (Atemschutzwart Kleinreichenbach), Alexander Pfeiffer (Atemschutzwart Kleinreichenbach)
WINDIGSTEIG. Fünf Feuerwehren nahmen an einer gemeinsame Atemschutzübung des Feuerwehrunterabschnitts Windigsteig in Kleinreichenbach teil. Die Mitglieder der Feuerwehren Kleinreichenbach, Meires-Kottschallings, Rafings-Rafingsberg, Waldberg-Matzlesschlag und Windigsteig stellten für die Übung insgesamt 10 Trupps mit 29 Mitgliedern.

Die Übung war in zwei Stationen unterteilt. Zuerst musste ein Parcours überwunden und dabei eine Person gerettet werden. Danach mussten in einem verrauchtem Raum mehrere Gefahrenquellen gefunden und mittels Funk der Übungsleitung gemeldet werden. Ganz nach dem Motto „ohne Mampf kein Kampf“ lud die Marktgemeinde Windigsteig nach der Übung zu einer Jause ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.