16.09.2016, 09:13 Uhr

Internet-Schnäppchen: Waidhofner verkaufen Stalin-Statue um 189.000 Euro

Stalin für den Vorgarten. Zu haben um 189.000 Euro.

Auch Lenin-Monument im Angebot - kostenlose weltweite Lieferung

WAIDHOFEN. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann jetzt ein echtes Schnäppchen machen. Zwei Waidhofner bieten nämlich auf willhaben.at und ebay.at zwei kolossale Sowjet-Monumente an. Um günstige 189.000 Euro können sich Sammler mit Hang zur Übertreibung eine Stalin-Statue in den Vorgarten stellen.

Die Statue des Diktators Josef Stalin wurde aus Bronze gegossen und hat einen Betonsockel. Laut Verkäufer in "einwandfreiem Zustand, keine Dellen oder Risse". Die über fünf Meter große Statue wiegt ungefähr neun Tonnen. Aber keine Angst: die Portokosten übernimmt der Verkäufer und zwar weltweit. Es handle sich um eine der letzten Chancen ein derartiges Original zu bekommen, so der Verkäufer.

Doch wer steckt hinter dem kuriosen Angebot? Die Bezirksblätter haben recherchiert und stießen rasch auf ein Waidhofner Duo, das die beide Denkmäler von einem Händler in Tschechien ergatterte. "Die Stalin-Statue stand früher in Litoměřice", berichten die Verkäufer. Als die Stadt den örtlichen Park sanierte, war auch Stalin nicht mehr gefragt und die riesige Bronzestatue wurde versteigert. Gegossen wurde Stalins Antlitz 1953 in Zukov, der damals größten Gießerei Tschechiens.

Lenin ist billiger

Wem 189.000 Euro zu teuer sind, der kann zur billigeren Alternative greifen. Die beiden Waidhofner haben nämlich noch ein Abbild von Vladimir Ilyich Ulyanov - besser bekannt als Lenin - im Angebot. "Dieses feine Exemplar von Ikonographie wurde in den 1930 Jahren in den früheren Sowjetstaaten gefertigt und an besonderen öffentlichen Plätzen aufgestellt", werben die Verkäufer. Um wohlfeile 49.000 Euro wechselt die über zwei Meter große und 2,5 Tonnen schwere Statue ihren Besitzer. Über die Hintergründe dieser Statue ist nicht viel bekannt. "Wir wissen nur, dass er (gemeint ist die Lenin-Skulptur) aus der Slowakei stammt".

Ob es schon Angebote gibt? "Wir haben schon Anfragen aus den USA".

Zu den schrägen Angeboten geht es hier und hier.
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.