09.03.2016, 09:51 Uhr

So sparen Sie mit wenigen Handgriffen Energie

(Foto: panthermedia.net/Lightpoet)
NÖ. Alte Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Geschirrspüler oder Waschmaschinen sind meist die größten Energieverbraucher. Ein Austausch gegen neue Geräte zahlt sich daher immer aus.
Wichtig ist dabei, auf die Energieeffizienzklasse zu achten. Geräte mit der Klasse A+ bis A+++ sind besonders sparsam und machen sich daher auch positiv auf der Stromrechnung bemerkbar. Langfristig steigt man mit dem Kauf eines neuen Gerätes daher günstiger aus. Und: Statt "Stand-by" sollte man die Geräte komplett abschalten.

Lagern und kochen

Auch in der Küche steckt viel Potenzial zum Sparen von Energie. Kocht man beispielsweise seine Mahlzeiten in Kochtöpfen mit Deckel, verbraucht man rund ein Drittel weniger Energie als ohne. Erhitzt man Wasser im Wasserkocher und nicht am Herd, kann man ebenfalls sparen. Der Wasserkocher ist wesentlich schneller und verbraucht daher weniger Energie zum Erhitzen von Flüssigkeiten.
Ein häufiger Energiefresser ist auch der Kühlschrank. Dies kann man allerdings mit der richtigen Temperatureinstellung schnell ändern. Im Kühlschrank sind 6 bis 7 Grad völlig ausreichend, um die Lebensmittel frisch zu halten. Eine Tiefkühltruhe kommt mit -18 Grad aus. Wichtig ist auch, die Geräte nicht in der Nähe von Wärmequellen wie Heizung oder Ofen zu platzieren, da dies das Kühlen erschwert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.