11.07.2016, 09:46 Uhr

Unfall mit Ferrari-Fahrer beendete Übungsfahrt

Der Ferrari wurde ebenso wie der zweite Pkw schwer beschädigt. (Foto: laumat.at/Matthias Lauber)
EDT. Laut Polizeimeldung ereignete sich am 10. Juli auf der B1 ein Unfall mit zwei Fahrzeugen. Demnach machte eine 50-Jährige aus Hagenberg eine bewilligte Führerschein-Übungsfahrt mit ihrer Tochter. Die 18-jährige Lenkerin fuhr gegen 16.30 Uhr auf der B1 in Richtung Gunskirchen. Bei der Kreuzung nach Schmiedhub wollte sie links abbiegen. Während des bereits eingeleiteten Einbiegevorgangs wurde sie von einem 54-jährigen Lenker aus Marchtrenk mit einem Ferrari überholt und seitlich gerammt. Der Ferrari prallte dabei frontal in die linke Fahrertür des Pkw der 18-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge in das angrenzende Feld geschleudert, wo diese schwer beschädigt zum Stillstand kamen. Die 18-Jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Klinikum Wels gebracht. Die anderen Personen blieben unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.