25.04.2016, 21:42 Uhr

HAK Lambach | Präsentation der gelungenen Diplomarbeiten

Lambach: HAK |

Die angehenden Maturantinnen und Maturanten der HAK Lambach präsentierten kürzlich ihre Diplomarbeiten.


Fast ein ganzes Schuljahr lang haben die Schülerinnen und Schüler beherzt an ihren Projekten gearbeitet. Anfang April fanden die öffentlichen Präsentationen der beeindruckenden Ergebnisse vor Familien, Freunden, Auftraggebern, Lehrkräften und Schülern statt. Und auf diese Ergebnisse können sie wirklich stolz sein.

Im Ausbildungsschwerpunkt MNIT (Media, Network and Information Technology) entstand beispielsweise ein ansprechendes Imagevideo für eine Tischlerei oder ein neuer Webauftritt.

In der Fachrichtung IBC (International Business and Communication) beschäftigten sich die Teams mit internationalen Markteintrittsstrategien sowie der Organisation einer sehr informativen Karrieremesse an der HAK Lambach.

Die Schülerinnen und Schüler im Aufbaulehrgang HME (Horse Management & Economics) realisierten vielfältige Arbeiten rund um das Thema Pferd, aber auch Charity-Events für wohltätige Zwecke wurden professionell durchgeführt.

Geschrieben wurden die Diplomarbeiten jeweils in einem Team, bestehend aus zwei bis fünf Schüler/innen, wobei jede/r für eine bestimmte Schwerpunktsetzung verantwortlich war. Die gesamte Arbeit (= "Diploma thesis") ist auf vorwissenschaftlichem Niveau zu erstellen, um die Absolvent/innen gut auf die zukünftigen Anforderungen vorzubereiten. Neu ab diesem Schuljahr ist auch die Herausforderung, diese Diplomarbeiten zusätzlich vor einer Prüfungskommission zu präsentieren und zu verteidigen.

Im Rahmen der Standardisierten Reife- und Diplomprüfung an einer BHS stellt die Diplomarbeit die erste von sieben Prüfungen dar, welche in diesen Wochen absolviert werden müssen. Es folgen noch schriftliche Klausuren und mündliche Prüfungen etwa in Mathematik, Deutsch und einer Fremdsprache. Die Betriebswirtschaftliche Fachklausur und das Kolloquium dürfen an einer HAK natürlich nicht fehlen; ein weiteres Fach wird individuell gewählt.

Bis Mitte Juni sollten diese Herausforderungen dann gemeistert sein und Abt Maximilian Neulinger und Schulleiter Mag. Stefan Leitner können zahlreiche weitere Absolventinnen aus "ihrem Haus", dem Schulverein am Benediktinerstift Lambach, in die Berufs- oder Studienwelt hinausschicken.

Fotos: Inge Streif | www.streif-photography.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.