01.05.2016, 18:41 Uhr

Musikkapelle Grinzens: Ehre, wem Ehre gebührt

Viele MusikantInnen und noch viel mehr ZuhörerInnen, die sich von den Darbietungen begeistert zeigten.
Die Musikkapelle Grinzens kann einfach nicht genug bekommen. Erklärung: Ein erneuter Zuwachs im Aktivstand erfordert ein erhöhtes Platzaufgebot im Gemeindesaal – und wenn es so weitergeht, werden die Ehrengäste in der ersten Reihe bald auf statt vor der Bühne sitzen. Zusammenrücken war angesagt, weil wieder mal alle beim Frühjahrskonzert dabeisein wollten.
Vollkommen zu Recht, und man darf das Geschehen mit einem bekannten Spruch zusammenfassen: "Ehre, wem Ehre gebührt"! Dies gilt sowohl für die hervorragende Darbietung der MusikantInnen als auch für zahlreiche Mitglieder, die für ihre Jubiläen ausgezeichnet wurden.
Im Mittelpunkt stand der musikalische Leiter, der gleich zwei Ehrenurkunden in Empfang nehmen durfte. Kpm. Sigmund Fidler ist seit 25 Jahren Mitglied des Tiroler Blasmusikverbandes und seit zehn Jahren Kapellmeister ist. Seit 55 Jahren ist Heinz Frick Mitglied (und seit längerem auch Ehrenmitglied) der MK Grinzens – dafür gab es eine TBV-Ehrenurkunde. Für 15 Jahre Ausschusstätigkeit wurden Christian Trojer, Michael Trojer und Andreas Perr vom Österreichischen Blasmusikverband ausgezeichnet. Ebenfalls vom ÖBV gab es die Ehrung für 10-jährige Ausschusstätigkeit von Martin Brecher, Susi Prantner und Hannes Stöckl. 15 Jahre Mitgliedschaft im ÖBV – Michael Hörtnagl, Patricia Tratsch und Heinrich Jordan wurde mit Urkunde und Abzeichen gedankt. Und schließlich gab es noch viel Applaus für Simone Haselwanter, Nadine Jansenberger und Jasmin Ostermann, die der Musikkapelle seit zehn Jahren angehören.
Bgm. Anton Bucher, Bez.-Kpm. Roland Kriegelsteiner sowie die MK-Obmänner Manuel Oberdanner und Stephan Gasser gratulierten den geehrten Mitgliedern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.