28.06.2016, 15:08 Uhr

Popfest am Karlsplatz: Vier Tage Party auf der Wieden

Bereits zum siebenten Mal verwandelt sich der Karlsplatz in eine Open-Air-Bühne. (Foto: Simon Brugner/theyshootmusic.com)

50 Konzerte auf acht Bühnen in vier Tagen: Das Popfest am Karlsplatz Ende Juli hat es in sich. Wir haben das gesamte Programm.

WIEDEN. Von 28. bis 31. Juli findet bereits zum siebenten Mal am Karlsplatz das Popfest statt. Und das Programm kann sich sehen lasen: Über fünfzig Bands aus der heimischen Indie-Pop- und Elektroszene treten auf dem "Festivalgelände", das sich neben der Open-Air-Bühnen auch auf umliegende Lokalitäten wie dem Prechtlsaal in der TU und dem Club Roxy in der Faulmanngasse.

Hier das Programm nach Bühnen bzw. Auftrittsort:

• Seebühne vor der Karlskirche
Am Donnerstag, 28. Juli startet "Voodoo Jürgens" um 18.30 Uhr auf der Seebühne als erste Band des Festivals. Danach verspricht die "Musikarbeiterinnen Kapelle" ein unvergessliches Musikerlebnis, ehe die "White Miles" um 21.30 Uhr den Abschluss des ersten Abends bilden. Weiter geht´s am Freitag, 29. Juli mit "Chili and the Whalekillers" um 17 Uhr, gefolgt von "Sex Jams" um 18.30 Uhr und "Dawa" um 20 Uhr. "Leyya" beenden das Programm auf der Seebühne am Freitag.

Am Samstag, 30. Juni starten "Avec" um 17 Uhr in den Konzertabend. "Fuzzman feat. the Singin´Rebels" treten um 18.30 Uhr und "Robb" um 20 Uhr auf. Den Abschluss machen "Ogris Debris" um 21.30 Uhr.

• Wien Museum am Karlsplatz 8
"Musser & Schwamberger" heizen um 21 Uhr im Wien Museum ein, gefolgt von "Grant" um 22 Uhr. Raphael Sas tritt mit seiner Band um 23 Uhr auf. Am Samstag, 30. Juli treten um 14 Uhr "FS: EIns" und um 16 Uhr "Like Elephants" auf.
Von 10 bis 15 Uhr sind Schnäppchenjäger im Museum bei der "Austro-Vinyl Raritätenbörse" unterwegs. Zwischendurch finden Gespräche mit Themen wie "Musikverwertung im Film" (15 Uhr) statt.

Am Sonntag stehen noch drei Konzerte im Museum auf dem Programm: "Infinite Paul" um 15 Uhr, "Lulu Schmidt" um 17 Uhr und "Elsa Tootsie and the Mini Band" um 18 Uhr.


• Red Bull Brandwagen
"Mavi Phoenix" starten am Donnerstag um 19.30 Uhr, gefolgt von "Crystal Soda Cream" um 21 Uhr. Am Freitag stehen "Little big sea" um 19.30 Uhr und "the Crispies" um 21 Uhr auf dem Programm. Lucia Leena tritt am Samstag um 19.30 Uhr auf, gefolgt von der Band "Austrian Apparel" um 21 Uhr.

• TU Prechtlsaal am Karlsplatz 13
In der Technischen Universität machen "Sad Francisco" um 23 Uhr am Donnerstag den Anfang, danach treten Kristy and the Kraks um Mitternacht und "Westblock" um 1 Uhr auf. Weiter geht´s am Freitag mit "Ash my love" um 23 Uhr, "Thirsty Eyes" um 0 Uhr und "Wild Evel & the Trashnoes" um 1 Uhr. Am Samstag verspricht "Hearts hearts" um 23 Uhr Stimmung, danach heizen im Stundentakt "Chick Quest", "Vague" und "Powernerd" ein.

• brut bar am Karlsplatz 5
Am Donnerstag sorgen Al Bird Sputnik und Rainer Klang um 23 Uhr für Stimmung. Der Freitag startet ebenfalls um 23 Uhr und hält im Stundentakt "Rambo, Rambo, Rambo", "Spechtl, Erradi & Imler", "Ant Antic" und "Das trojanische Pferd" parat.

Am Samstag, 30. Juni startet das Programm bereits um 21 Uhr mit dem Film "und es fängt von Neuem an", ehe stündlich eine neue Band auftritt. Das Line-Up: "Totgeglaubt", "Lime Crush", "Schmieds Puls", "Mynth" und "Koenig".

• Weitere Lokalitäten
Das Lokal Heuer in der Treitlstraße 2 bietet jeden Tag ein DJ-Line-Up, während im Roxy in der Faulmanngasse 2 jeweils um 23 Uhr am Donnerstag "K blvck clan" , am Freitag "Kreiml & Samurai" und am Samsatg "Pezo fox, Rawcat und M!X" auftreten.

Interessant wird es am Sonntag, 31. Juli, wenn sich die altehrwürdige Karlskirche in eine Konzerthalle verwandelt: Um 20 uhr steht das "Black Palms Orchestra", um 21 Uhr Demi Broxa und um 22 Uhr das "Johann Sebastian Bass Chamber Orchestra" auf dem Programm.

Kuratiert wird das Musikfestival von der Sängerin Ankathie Koi und dem Musikjournalisten Gerhard Stöger; als Festivalleiter tritt der Kulturmanager Christoph Möderndorfer auf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.