Mühlfeldgasse wieder sicher

Nach der Großrazzia der Polizei fühlt sich die hübsche Sabrina Morizet wieder sicherer im Grätzel Mühlfeldgasse. (Foto: Tom Klinger)

Nach einer Polizei-Razzia gegen Drogendealer herrscht Ruhe im Grätzel.

(tom). So entspannt waren selbst die Hausbesetzer in der Mühlfeldgasse schon lange nicht mehr. Tage nach einer großangelegten Suchtgiftrazzia ist ein Hauch vom Flair eines Studentenviertels im Gebiet beim Praterstern zu spüren.

Auf die harte Tour
„Man merkt, dass hier einmal auf die harte Tour durchgegriffen wurde“, freut sich das Model Sabrina Morizet. Die 24-Jährige wurde auf dem Heimweg nicht selten von Dealern angesprochen und auch belästigt.
Der präzise Plan der Polizei hatte nicht einen Schwachpunkt: Reihenweise wurden Dealer und Konsumenten festgenommen. Acht Hauptverdächtige gingen den Beamten ins Netz. „Es wurden Geld, Marihuana, Heroin und Kokain sichergestellt“, so Polizei-Sprecherin Michaela Rossmann.

Übermut wurde bestraft
Nur kurze Zeit nach der Operation waren selbst die Polizisten überrascht: Trotz der in der näheren Umgebung nicht unbemerkten Aktion der Polizei spazierte ein 17-Jähriger mitten in die Höhle des Löwen durch die Mühlfeldgasse. Als ihn ein Beamter filzte, gab er vor aufs Klo zu müssen.
Trick mit langem Bart. Die Beamten gingen mit und fanden 22 Päckchen mit Cannabis-Kraut. Erst Übermut und dann noch die peinliche Festnahme auf dem Lokus.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.