29.03.2016, 17:49 Uhr

Die Auferstehung der Welt in der Hoffnung in der St. Georgs Kathedrale an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt !

Pforte der Barnherzigkeit
Wiener Neustadt: St. Georgs Kathedrale | Der Militärbischof von Österreich, Dr. Werner Freistetter zelebrierte das Osterpontifikalamt mit seinem Vorgänger Mag. Christian Werner und erfreute die Gläubigen mit einer hoffnungsvollen Ansprache. „Die Liebe Gottes in Christus überwindet alles, im Glauben sind wir berufen, werden wir nun Zeugen!“ forderte der Militärordinarius. Musikalisch begleitet wurde er von der Organistin MMag. Ines Schüttengruber, der Kantorin Marie-Luise Schottleitner und vom Ensemble der Militärmusik Burgenland.

Vor der Kathedrale wurde das Osterfeuer angezündet und „Christus das Licht“ wurde in die dunkle Kirche hineingetragen. Anschließend wurden die neun Lesungen vorgetragen, um die großen Taten von Gott an den Menschen zu vertiefen: von der Schöpfung bis zur Auferstehung. Die Osternacht mache Gott sichtbar, erläuterte der Militärbischof.

Der Kirchenraum wurde ausschließlich mit Kerzenlicht beleuchtet, damit das Osterlicht die Herzen aufleuchte. „Das Kerzenlicht ist ein Bild für unseren Glauben“ schilderte der Ordinarius „er ist schon da, aber nicht in seiner ganzen Fülle. Diesen Glauben zu bekennen darf uns froh machen: Christus ist auferstanden und wir leben mit ihm. Maria Magdalena ist die Erste, die Jesus erkennt als Auferstandenen. Sie ist die erste Zeugin, die zu den Aposteln geht, was dann ist, ist die Verkündigung der Aposteln. Hier erweist die Kraft in der Tat jene Liebe, mit der Christus alle Abgründe dieser Welt überwunden hat. Die Begegnung mit dem Auferstandenen ist die Eucharistie, wie bei den Jünger Emmaus.“

Am Ende wurden die Speisen gesegnet und alle trafen sich bei einer gemütlichen Agape im Clubraum der Militärakademie.

Mit einer ungewöhnlichen Aktion wandte sich Militärbischof Werner Freistetter zu Ostern an die Gläubigen: So veröffentlichte die Militärdiözese eigens ein Youtube-Video https://youtu.be/_A12SIc8ZWw mit einer Osterbotschaft des Bischofs. Darin betont Freistetter, dass Christen in der Osternacht aufgrund der Auferstehung Jesu „die Nacht zum Tag“ machen.


Bild(er): © MilRG
Hptm Prof. Mag. Serge CLAUS
Pressereferent MilRG/TherMilAk
Burgplatz 1
A- 2700 WIENER NEUSTADT
Tel.: +43 (0) 6 99 10 84 00 12
http://www.milrg.at/News-Presse
Mail: presse@milrg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.