11.04.2016, 12:33 Uhr

Neuer Pfarrer Peter Papst an der St. Georgs-Kathedrale der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt !

. . . . . . Ostern 2016 . . . . . .
Wiener Neustadt: St. Georgs Kathederale | Die Militärpfarren an der Theresianischen Militärakademie und an der Landesverteidigungsakademie wurden mit 1. April zusammengelegt. Der neue Militärpfarrer an der Landesverteidigungs‐ und Theresianischen Militärakademie heißt Militärdekan Mag. Peter Papst. Militärbischof Dr. Werner Freistetter sichert eine optimale seelsorgliche Betreuung und eine offene Kirche für alle Gläubigen.

Im Bestreben, auch in Zukunft eine optimale seelsorgliche Betreuung aller Angehörigen des Österreichischen Bundesheers sicherzustellen, ‐ angesichts eines sich ändernden Umfeldes und neuer Herausforderungen für eine solche begleitende Seelsorge, die auch strukturelle Anpassungen in der Militärdiözese erfordern und aufbauend auf den von seinem Vorgänger 2014 feierlich proklamierten Pastoralen Leitlinien entschied sich der Militärbischof für Österreich, Dr. Werner Freistetter zu diesem Schritt. Der Kathedrale, die in besonderer Weise der Seelsorge der dort eingesetzten Soldaten verpflichtet ist und die gleichzeitig auch als Bischofssitz des Militärbischofs für Österreich dient, soll in Zukunft eine größere Rolle für die Militärdiözese zukommen.

Der vorige Akademiepfarrer, Militärdekan Mag. Siegfried Lochner, wurde nun Militärpfarrer bei der größten Garnison Österreichs, beim Militärkommando Salzburg und betreut die Salzburger Schwarzenberg-Kaserne, den Truppenübungsplatz Hochfilzen und die Wallner-Kaserne in Saalfelden.
Die Theresianische Militärakademie wird jetzt von Militärdekan Mag. Peter Papst seelsorgerisch betreut, während die Neustädter Flugfeld- und Maximiliankaserne vom Militärpfarrer beim Kommando Auslandseinsatzbasis, Militärdekan MMag. Martin Steiner, betreut werden.

Zusätzlich wurde Militärsuperior MMag. Stefan Gugerel als neuer Rektor der St. Georgs-Kathedrale ernannt und ist somit für die Organisation der Gottesdienstordnung und andere Veranstaltungen in der Kathedrale verantwortlich. „Wir wollen eine offene Kirche für alle sein“, so der neue Rektor.
„Es gibt nun eine Pfarre für die zwei Offiziersausbildungsstätten des Bundesheeres“, das sei wichtig, da es viele Dinge, insbesondere auch die Administration vielfach vereinfache.

Die St. Georgs-Kathedrale ist bereits seit 1987 Bischofskirche des österreichischen Militärbischofs und Bischof Freistetter feiert sehr regelmäßig den Gottesdienst in seiner Bischofskirche.
„Wir halten die Präsenz des Militärbischofs in seiner Kathedrale für wichtig, da sie Zusammenhalt und Identität stiftet“. Da es sich bei der Militärdiözese um eine kategoriale Diözese ohne geografische Grenzen handelt, sei es äußerst wichtig überall dort, wo das Militär tätig ist, präsent zu sein. „Besonders Wiener Neustadt, als ein Zentrum des Österreichischen Bundesheers, ist in diesem Zusammenhang wichtig“, zeigte sich Gugerel überzeugt.



---------------------------------------------------
Bild(er): © MilRG
Hptm Prof. Mag. Serge CLAUS
Pressereferent MilRG/TherMilAk
Burgplatz 1
A- 2700 WIENER NEUSTADT
Tel.: +43 (0) 6 99 10 84 00 12
http://www.milrg.at/News-Presse
Mail: presse@milrg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.