17.03.2016, 13:26 Uhr

40 neue Jobs: Airborne erweitert Standort

WIENER NEUSTADT. Mit dem offiziellen Spatenstich wurde der Startschuss für die Standorterweiterung der Firma Airborne Technologies in der Viktor Lang-Straße gegeben.
In den nächsten sechs Monaten wird auf dem Firmengelände am Wiener Neustädter Flughafen Ost für knapp 10 Millionen Euro ein neues Bürogebäude mit modernen Werkstätten und einem weiteren Hangar errichtet. Das Wiener Neustädter Unternehmen, das kürzlich mehrere signifikante Auftragseingänge von internationalen Polizei- und Militäreinheiten verbuchen konnte, verdreifacht damit seine Betriebsgröße und wird rund 40 neue Arbeitsplätze in Wiener Neustadt schaffen. Wolfgang Grumeth, Geschäftsführer von Airborne Technologies, sagt: "Kreativität und Innovation brauchen ihren Raum. Mittlerweile stoßen wir in unserem Gebäude an die Grenzen. Wir freuen uns darauf, die neuen Räumlichkeiten im Sommer zu beziehen."
Das derzeit 50-köpfige Team von Airborne Technologies besteht aus Experten der Luftfahrt, Systemtechnik und Geodatenerfassung. Das Produktportfolio des Unternehmens beinhaltet die Lieferung von Flächenflugzeugen und Helikoptern für Fernerkundungszwecke, die Entwicklung kundenspezifischer Überwachungssysteme, sowie die Erfassung und Verarbeitung von Geodaten - für Regierung, Polizei, Militär und viele weitere Industriesektoren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.